1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Kino & TV

Kinoscout: Sinister 2

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Kann die Fortsetzung des bekannten Horrorfilms mit dem ersten Teil mithalten? Matthias Kramer verrät euch, ob sich der Gang ins Kino lohnt.

Um vor ihrem brutalen Ehemann zu fliehen, zieht Courtney (Shannyn Sossamon) mit ihren zwei Kindern auf eine abgelegene Farm. Dies stellt sich jedoch bald als großer Fehler heraus, da auf diesem Ort der Fluch eines Dämons lastet, welcher schon bald Besitz von den Kindern ergreifen will…Der erste Teil war mit originellen Ideen und einem richtig bösen Ende definitiv einer der besten Horrorfilme der letzten zehn Jahre. Der zweite Teil entpuppt sich, wie leider so oft im Horror-Genre, mal wieder nur als müder Abklatsch. Im Grunde wird hier dieselbe Geschichte erzählt, wie in Teil 1, nur an einem anderen Ort, mit anderen Figuren und bei weitem nicht so unheimlich. Ter erste schaffte es, einzig und allein durch die Geschichte sehr viel Spannung und Grusel zu erzeugen, doch in Teil 2 konnte man es mal wieder nicht lassen, einige hektisch geschnittene Schockmomente einzubauen.

Doch diese sind leider ziemlich vorhersehbar und plump, sodass sie niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Jeder, der in den letzten Jahren mal einen Horrorfilm gesehen hat, dürfte hier nur gähnen. Trotz dieser Schwächen ist "Sinister 2" jedoch kein Totalausfall. Dank der Kürze wird der Film nie langweilig und hält den Zuschauer bis zum Ende gut bei der Stange. Zudem schaffte man es, durchweg eine gelungene, gruselige Atmosphäre aufzubauen. Die Mordszenen sind, wie schon in Teil 1, besonders fies geraten und dürften jeden Horror-Fan zufrieden stellen. Schauspielerisch gibt es ebenso wenig zu meckern, auch wenn es sich allesamt um No-Name-Darsteller handelt und man als Zuschauer Ethan Hawke aus Teil 1 schmerzlich vermisst. Dabei ist positiv zu erwähnen, dass der Film ausnahmsweise mal interessante Figuren zu bieten hat und nicht nur klischeehafte Abziehbilder, wie in vielen anderen Horrorstreifen.Auch wenn der Film nicht an den sehr guten ersten Teil herankommt und teilweise ziemlich vorhersehbar ist, stellt er, wenn man nicht ganz so hohe Ansprüche hat, ein passables Horrorfilmchen dar. Ein dritter Teil muss aber nun wirklich nicht mehr sein.

+++ +++ Kinoscout Rezension +++ +++

Regie:    Ciaran FoyDarsteller:    James Ransone, Shannyn Sossamon, Robert Daniel Sloan, Dartanian SloanBundesstart:    17. September 2015FSK:    16 Jahre

Kino-Scout-Bewertung: Drei von fünf Sternen

Auch interessant

Kommentare