1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Kino & TV

Kinoscout: Winter's Tale

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Monika Müller hat sich den neuen Film von Akiva Goldsman angesehen und schildert euch ihre Eindrücke.

Der Film "Winter’s Tale" ist eine Fantasy-Romanze, die mit seinem Start einen Tag vor Valentinstag, das für einen Liebesfilm wohl beste Datum erwischen konnte. Der gleichnamige Roman von  Mark Helprin erschien bereits 1983 und wurde nun mit einer Handvoll guter Schauspieler verfilmt. Ab und zu etwas kitschig, aber meiner Meinung nach sehenswert.

Colin Farell spielt als "Peter Lake" am Anfang des 19 Jahrhunderts einen Einbrecher, der von seinem ehemaligen Mentor und Dämon Pearly Soames (Russell Crowe) gejagt wird. Durch einen Zufall lernt der Meisterdieb Peter auf einem seiner Beutezüge die an Schwindsucht erkrankte Beverly kennen und die beiden verlieben sich. Als Beverly stirbt, verschlägt es Peter in das Jahr 2014 und er hat keine Ahnung wer er ist und warum er noch am Leben ist. Langsam kommt er dem Vergangenen auf die Spur und das Rätsel um die Liebe, die Sterne und dem Sinn des Daseins wird erhellt. Natürlich gibt auch der Dämon keine Ruhe und die Jagd geht auch in der Neuzeit weiter.

Ein schöner Film mit einer tollen Besetzung, bis auf Will Smith der als Luzifer eher wie ein Rapper für Arme wirkt. Dafür gibt es einen Stern Abzug.

+++ +++ +++Regie:    Akiva GoldsmanDarsteller:    Colin Farell, Russell Crowe, Jessica Brown FindlayBundesstart:    13. Februar 2014FSK:    12 Jahre

Kino-Scout-Bewertung: 4 von 5 Sternen

Auch interessant

Kommentare