Von Sport1

Kretzschmar wechselt als Handball-Experte zu Sky

+
Stefan Kretzschmar.

Düsseldorf - Der ehemalige Handballstar Stefan Kretzschmar arbeitet von der kommenden Saison an für Sky. Das teilte der Pay-TV-Sender am Dienstag mit.

Der Abonnement-Sender hat sich gemeinsam mit der ARD die Medien-Rechte der Handball-Bundesliga gesichert. Der ehemalige Nationalspieler hat bereits TV-Erfahrung. Der 43-Jährige arbeitete als Co-Kommentator bei der ARD und derzeit noch als Experte für Sport1. Bei Sky soll er nach Angaben des Senders bei der Berichterstattung über die Bundesliga und die Champions League als Co-Kommentator und Experte zum Einsatz kommen.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Sesamstraße“-Darsteller ist tot - er verkörperte beliebte Figuren

Caroll Spinney prägte die Sesamstraße wie nur wenige - so schlüpfte er in einige der beliebtesten Figuren. Nun ist er an einer seltenen Krankheit gestorben. 
„Sesamstraße“-Darsteller ist tot - er verkörperte beliebte Figuren

Grandios: Polizeiruf 110 erzählt von kleinem Coup und großer Pleite

Der grandiose Polizeiruf „Die Lüge, die wir Zukunft nennen“ erzählt äußerst wirkungsvoll eine zutiefst düstere Geschichte. Am Sonntagabend läuft er in der ARD.
Grandios: Polizeiruf 110 erzählt von kleinem Coup und großer Pleite

TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton

TV-Koch Tim Mälzer ist selten um einen Spruch verlegen. Diesmal trieb er es in seiner Show „Ready to Beef“ doch etwas zu weit und beleidigte eine Zuschauerin.
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton

Dschungelcamp 2020: Kandidaten enthüllt - Danni Büchner und Bundesminister dabei

Wer zieht ins Dschungelcamp 2020? Das sind alle Kandidaten für die neue Staffel von „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“ bei RTL.
Dschungelcamp 2020: Kandidaten enthüllt - Danni Büchner und Bundesminister dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.