Dokumentation über Missbrauchsvorwürfe

„Leaving Neverland“: Die brisante Doku über Michael Jackson - Fans verklagen mutmaßliche Missbrauchsopfer

+
Die brisante Doku „Leaving Neverland“ über Michael Jackson ist erstmalig im deutschen Fernsehen zu sehen. 

Seit Kurzem ist die Dokumentation „Leaving Neverland“ über den „King of Pop“ Michael Jackson im deutschen Free-TV und im Live-Stream zu sehen - alle Infos. 

Update vom 4. Juni, 14.39 Uhr:

Gut zehn Jahre nach dem Tod von US-Popstar Michael Jackson haben Fans in Frankreich zwei mutmaßliche Missbrauchsopfer verklagt. Drei Fanclubs warfen dem 41-jährigen James Safechuck und dem 36 Jahre alten Wade Robson vor, ihr Idol in dem Dokumentarfilm "Leaving Neverland" (sieh unteren Absatz) zu diffamieren.

Ihr Anwalt erklärte, Safechuck und Robson hätten "dem Bild des Verstorbenen Schaden zugefügt - und auch der Fangemeinde von Michael Jackson". Sie fordern einen symbolischen Schadenersatz von jeweils einem Euro. Die beiden angeklagten US-Bürger entsandten keine Rechtsvertreter nach Frankreich. Das Urteil soll am 9. Oktober fallen.

Die Fanclubs werden auch von Jacksons Nachlassverwaltern unterstützt. Sie hatten den US-Fernsehsender HBO bereits vor Ausstrahlung der Dokumentation im März wegen Verunglimpfung des Popstars auf 100 Millionen Dollar verklagt. Safechuck und Robson erzählen darin, wie Jackson sie im Alter von sieben und zehn Jahren sexuell missbraucht haben soll. Der Choreograph Robson hatte Jackson 2013 posthum verklagt, Safechuck erhob seine Vorwürfe 2014. Beide Klagen wurden 2017 von der Justiz abgewiesen.

„Leaving Neverland“: Die brisante Doku über Michael Jackson heute im TV und im Live-Stream 

München - Er gilt als einer der größten Musiker und laut einem Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde sogar als erfolgreichster Entertainer aller Zeiten: Ob seiner bahnbrechenden Erfolge wird Michael Jackson nicht nur von seinen Fans als „King of Pop“ bezeichnet. 

Doch neben seinem erlangten Ruhm als Musiker, begleiteten den Pop-Star auch stets Vorwürfe des Missbrauchs und der Belästigung von Kindern, die seinem Ansehen extrem schadeten. Die brisante und knapp vierstündige Dokumentation „Leaving Neverland“ nimmt sich genau dieser Thematik an und wird am Samstag zum ersten Mal im deutschen TV und Live-Stream zu sehen sein. 

„Leaving Neverland“: Worum geht es huete in der Dokumentation über Michael Jackson? 

Es geht primär um die beiden Männer James Safechuck und Wade Robson, die Jackson wohl vor rund 30 Jahren begegneten und ihm wohl ziemlich schnell näher kamen. Zum Zeitpunkt des Kennenlernens sollen der heute 40 Jahre alte Safechuck und der 37 Jahre alte Robson also teils noch unter zehn Jahre alt gewesen sein. In der Doku erheben die beiden schwere Missbrauchsvorwürfe und werfen dem Mega-Star vor, sie jahrelang sexuell missbraucht zu haben. Sie schildern dies teils sehr detailliert. 

Auch die Mütter von Safechuck und Robson sprechen in „Leaving Neverland“ über diese Zeit und fragen sich, wie sie es damals zulassen konnten, ihre Söhne nächtelang mit einem fremden Mann alleine zu lassen. Die Dokumentation stützt sich hauptsächlich auf die Berichte von Safechuck und Robson - einordnende Off-Kommentare gibt es nicht, lediglich Jahreszahlen werden ab und an eingeblendet. 

Gegen Ende des Dokumentarfilms zeigen Szenen das Ausmaß der Verehrung, die Michael Jackson seitens seiner Fans zuteil wurde: Erwachsene Männer brachen nach Bekanntwerden seines Todes vor knapp zehn Jahren (25. Juni 2009) auf offener Straße in Tränen aus. Und Robson erhielt, nachdem er 2013 zum ersten Mal Jackson des Missbrauchs beschuldigt hatte, hasserfüllte Nachrichten. 

„Leaving Neverland“: Geht die Doku über Michael Jackson wirklich vier Stunden lang? 

Alles in allem ja - konkret hat der Dokumentarfilm eine Länge von 236 Minuten. Auf die Zuschauer warten am Samstag also drei Stunden und 56 Minuten Filmmaterial. „Leaving Neverland“ ist jedoch in zwei Teile gegliedert - jeder Teil hat eine Dauer von rund zwei Stunden. Regie führte Dan Reed - der Brite hat die zweiteilige Doku auch produziert. 

Die Neverland-Ranch des verstorbenen Musikers Michael Jackson.

 

„Leaving Neverland“ und die Folgen: Nachlassverwalter von Michael Jackson verklagen HBO

Wie man sich ob des brisanten Inhalts der Dokumentation vorstellen kann, schlägt „Leaving Neverland“ seit der Erstausstrahlung im März auf dem US-amerikanischen Sender HBO hohe Wellen. Die Reaktionen auf die Doku über den „King of Pop“, die erstmals auf dem „Sundance Film Festival“ im Januar zu sehen war, sind dementsprechend weitreichend. So haben sich zahlreiche Radiosender dazu entschieden, Songs von Michael Jackson aus ihrem Programm zu verbannen, die Modefirma „Luis Vuitton“ hat an Jackson angelehnte Stücke aus der aktuellen Kollektion genommen, die Erfinder der populären Serie „Simpsons“ wollen eine Folge mit seiner Stimme nicht mehr ausstrahlen und die Bonner Bundeskunsthalle erntete viel Kritik, weil sie eine Ausstellung Michael Jacksons Einfluss auf die bildende Kunst widmete. 

"Innocent" steht auf einem Foto von Michael Jackson, das an dem Denkmal für Jackson vor dem Bayerischen Hof hängt.

Auf der anderen Seite erinnern Jacksons Verteidiger daran, dass der Pop-Star bereits 2005 nach einem Gerichtsprozess, im Rahmen dessen ihm unter anderem Verschwörung und sexuelle Belästigung vorgeworfen wurde, in allen Anklagepunkten freigesprochen wurde. Die Nachlassverwalter von Michael Jackson verklagten als Reaktion auf „Leaving Neverland“ den Sender HBO auf 100 Millionen Dollar Schadensersatz.

Die angekündigte Ausstrahlung auf ProSieben sorgt auch in Deutschland für Reaktionen. So haben Fans wegen der Ausstrahlung von „Leaving Neverland“ Demonstrationen in München angekündigt, berichtet tz.de*.

Dokumentation über Michael Jackson: Was sagen die Kritiker über „Leaving Neverland“?

Rotten Tomatoes, eine englischsprachige Website, die es sich zur Aufgabe macht, Filme und Serien zu bewerten, gibt der Dokumentation „Leaving Neverland“ ein Rating von 98 Prozent, was fast der Bestnote entspricht. 

„Leaving Neverland“: Die Doku über Michael Jackson heute zur Primetime auf ProSieben

  • Der Free-TV-Sender ProSieben zeigt die brisante Dokumentation über Michael Jackson am Samstag, den 06. April 2019, erstmalig ab 20.15 Uhr im deutschen Fernsehen. 
  • Bereits um 19.05 Uhr sendet ProSieben eine Spezialsendung zu „Leaving Neverland“. 
  • Bis um 00.20 Uhr ist die Doku auf ProSieben zu sehen. 

„Leaving Neverland“: Die Doku über Michael Jackson heute im Live-Stream von ProSieben

Hinweis: Live-Streams verbrauchen eine sehr hohe Datenmenge. Nutzen Sie daher beim Streamen eine stabile WLAN-Verbindung, andernfalls könnte das Daten-Kontingent Ihres Mobilfunkvertrags sehr schnell aufgebraucht sein. Sie surfen dann für den Rest des Monats mit gedrosselter Geschwindigkeit im Internet. Im schlimmsten Fall könnten sogar zusätzliche Kosten entstehen.

kus

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2019 NICHT in der Vorweihnachtszeit zu sehen - die Sendetermine

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2019 NICHT in der Vorweihnachtszeit ausgestrahlt. Ein TV-Hammer! Hier finden Sie die Sendetermine zu Weihnachten 2019.
„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2019 NICHT in der Vorweihnachtszeit zu sehen - die Sendetermine

Nicht verpassen: „Sissi“-Filme an Weihnachten 2019 - Die Sendetermine im TV und Stream

Wann läuft „Sissi“ an Weihnachten 2019 im TV? Hier finden Sie alle Sendetermine im TV (ARD, ORF, Sky) und im Stream.
Nicht verpassen: „Sissi“-Filme an Weihnachten 2019 - Die Sendetermine im TV und Stream

Mama von TV-Star verliert wegen Dschungelcamp-Reise ihren Beamtenstatus

Die Mutter von Nathalie Volk begleitete das Model zum RTL-Dreh ins Dschungelcamp. Weil sie zu der Zeit krankgeschrieben war, steckt die 49-Jährige nun in Schwierigkeiten.
Mama von TV-Star verliert wegen Dschungelcamp-Reise ihren Beamtenstatus

Dschungelcamp 2020: Welche Kandidaten sind dabei? Ab wann wird rausgewählt?

Dschungelcamp 2020 bei RTL: Ab wann wird rausgewählt? Wer ist raus? Und wer ist noch im Rennen? Hier halten wir Sie während der kompletten IBES-Zeit auf dem Laufenden.
Dschungelcamp 2020: Welche Kandidaten sind dabei? Ab wann wird rausgewählt?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.