RTL-Tanzshow startet im März

Let‘s Dance 2018: Diese Kandidaten schwingen das Tanzbein

+
Nein, es ist nicht schon wieder Dschungelcamp und die Dame ist auch nicht Sylvie Meis: Das sind die Moderatoren von „Let‘s Dance“, Victoria Swarovski und Daniel Hartwich.

Ab dem 9. März 2018 schwingen wieder zahlreiche Stars bei „Let‘s Dance“ das viel zitierte Tanzbein. Alle Infos zu den Kandidaten der RTL-Tanzshow bekommen Sie hier.

Update vom 23. März 2018: Mittlerweile hat „Let‘s Dance“ begonnen und es gab bereits eine Entscheidung. Lesen Sie hier, wer die Show bereits verlassen musste und welche Kandidaten noch mit von der Partie sind.

Köln - Die C-und Z-Promis tummeln sich jeden Januar im australischen Dschungelcamp und müssen sich mit Maden und Krokodil-Hoden als Mahlzeit zufrieden geben. Die bekannteren Promis jedoch zeigen bei RTL, wie viel Taktgefühl sie auf das Tanzparkett schmeißen können.

Am 9. März 2018 geht Let‘s Dance in die elfte Runde. In diesem Jahr mit einer neuen Moderatorin: Victoria Swarovski führt künftig neben Daniel Hartwich durch die Sendung. Sylvie Meis musste ihren Platz dafür räumen. Doch wer schwingt eigentlich in diesem Jahr bei Let‘s Dance das Tanzbein? Wir klären auf.

Let‘s Dance 2018: Das sind die Kandidaten

Judith Williams (45) ist bekannt als Investorin bei „Die Höhle der Löwen“ und erfüllt sich laut dem Kölner Sender mit der Teilnahme einen langersehnten Traum. „Tanzen ist einfach Balsam für die Seele“, sagte sie zu RTL. „Mein Herz hing immer an der Bühne und ich freue mich darauf, dass ich mit Let’s Dance nun einen Ausflug vom Business auf die Bühne wagen darf.“

Judith Williams

Wer sich an „Manta, Manta“ erinnern kann, der erinnert sich auch an Tina Ruland. Die Schauspielerin wurde durch den Film aus den 90er Jahren mit Til Scheiger zum Star und war auch schon im Tatort oder beim „Traumschiff“ zu sehen. Im Playboy ließ die 51-Jährige bereits mehrmals die Hüllen fallen. Nun möchte sie sich auf den RTL-Dancefloor wagen.

Tina Ruland (l.) ist im TV in der Serie „In aller Freundschaft“ zu sehen. 

Let‘s Dance 2018: Julia Dietze und Barbara Meier sind dabei

Die Schauspielerin Julia Dietze dürfte dem ein oder anderen Kinogänger im Film „Iron Sky“ aufgefallen sein. Vor ihrer Schauspiel-Karriere war sie als Model tätig. Nun soll die in Marseille geborene 37-Jährige mit ihren Tanzkünsten eine weitere Facette von sich zeigen. Man darf gespannt sein. 

Die Schauspielerin Julia Dietze bei der Filmpremiere „Fack ju Göhte 3“.

Auch Barbara Meier genießt seit ihrem Gewinn von „Germany‘s Topmodel“ 2007 echten Promi-Status. Die 31-Jährige müsste mit ihren langen Model-Beinen eigentlich die perfekten Voraussetzungen für Let‘s Dance haben und sofort zu den Favoriten gezählt werden. Die rothaarige Bayerin war seit ihrem Gewinn vor elf Jahren weiter als Model aktiv und versuchte sich auch als Schauspielerin. Kann sie bei der Tanzshow für Furore sorgen?

Barbara Meier will den Juroren bei Let‘s Dance den Kopf verdrehen. 

Let‘s Dance 2018: GZSZ-Schauspielerin und Ex-Bachelorette

Die musikalisch veranlagte Schauspielerin Iris Mareike Steen spielt seit Folge 4629 bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ die Rolle der Lilly Seefeld. Wer mit der Zahl wenig anfangen kann: Die 26-Jährige ist bereits seit 2010 bei der RTL-Serie, ist also quasi ein GZSZ-Urgestein. 2015 machte sie sich für den Playboy nackig. Ihre Fans werden bei Let‘s Dance die Daumen drücken, wenn sie denn dabei sein sollte.

Iris Mareike Steen ist seit 2010 bei GZSZ zu sehen. 

Im Dschungelcamp hat der Ex-Freund (David Friedrich) von Bachelorette Jessica Paszka ganz offen über ihr Liebes-Aus gesprochen. Es wird interessant zu sehen sein, wie die 27-Jährige auf dem Parkett antworten wird. Und dass sich die Tanzpartner bei Let‘s Dance durchaus näher kommen, ist eigentlich auch kein Geheimnis. Ob Jessica in der Tanzshow endlich den Mann fürs Leben findet?   

Die Bacholerette Jessica Paszka nimmt ebenfalls bei Let‘s Dance teil. 

Let‘s Dance 2018: „Zurück zu Lück“ und „Quatsch Comedy Club“

Um den Witze-Reißer der schon lange eingestellten „Wochenshow“, Ingolf Lück, ist es in den letzten Jahren eher ruhig geworden. Vereinzelt hat man ihn jedoch noch im TV als Schauspieler und Moderator gesehen. Der 59-jährige Komiker ist übrigens auch als Synchronsprecher tätig. Schon jetzt stellt sich die Frage: Wie oft wird man den berühmten Satz „Zurück zu Lück“ bei Let‘s Dance zu hören bekommen?

Kann Ingolf Lück auch auf dem Tanzparkett für Spaß sorgen?

Der „Quatsch Comedy Club“-Gründer Thomas Herrmanns steht für Spaß und Unterhaltung wie kaum ein anderer. Dass er auch gut tanzen kann, wussten wohl die wenigsten. Bei Let‘s Dance hat der Comedian nun die Möglichkeit, es allen zu zeigen. Ob die Jury bei ihm noch was zu lachen hat?  

Auch Thomas Hermanns wird bei Let‘s Dance das Tanzbein schwingen. 

Let‘s Dance 2018: Die Lochis, „Alles was zählt“ und Chakall

Wer kennt sie nicht, die „Lochis“? Die ein oder andere Hand müsste soeben nach oben gegangen sein. Zur Aufklärung: Die Zwillinge sind echte YouTube-Stars und haben so einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt. Mittlerweile starten Heiko und Roman Lochmann aka die „Lochis“ auch als Musiker durch. Nun drängt sich die Frage auf: Müssen die beiden bei Let‘s Dance gegeneinander antreten? Oder miteinander tanzen?  

Die Lochis betreiben seit 2011 den Youtube-Kanal „Die Lochis“. 

Der 29-jährige Bela Klentze dürfte die besten Voraussetzungen für einen Auftritt bei Let‘s Dance haben, denn sein Vater ist Jazz-Komponist. Er hat sich seinen Promi-Status als Schauspieler in der Serie „Alles was zählt“ verdient und war im TV auch immer wieder mal als Moderator zu sehen, unter anderem bei „The Dome“.

Bela Klentze kennt man aus der TV-Serie „Alles was zählt“ 

Chakall heißt eigentlich Eduardo Andrés Lopez und ist Kochbuchautor. Der Argentinier ist jedoch auch im Fernsehen bei der ZDF-Kochshow „Beef Buddies“ zu sehen. Der 45-jährige mehrfache Familienvater wird auch bei RTL für die gewisse Würze auf dem Dancefloor sorgen, das ist gewiss. Sein Markenzeichen: der Turban. 

Chakall (r.) ist den TV-Feinschmeckern aus der Kochshow „Beef Buddies“ bekannt. 

Teilnehmerin bei Let‘s Dance 2018: Daniela Katzenberger ist nicht dabei

Wie üblich wurde bereits im Voraus reichlich spekuliert, wer im März „Dancing Star“ werden will. Die Teilnahme von Daniela Katzenberger wäre eine echte Überraschung gewesen, letztendlich ist sie aber nicht dabei. Ihre Halbschwester Jenny Frankhauser war im Januar in Australien und musste sich dort durch die Dschungelprüfungen plagen. Vielleicht war das der Katze schon genug mediale Aufmerksamkeit.

Daniela Katzenberger ist doch nicht dabei.

Teilnehmer bei Let‘s Dance 2018: Die Kandidaten im Video

Das sagen die Zuschauer zur neuen „Let‘s Dance“-Moderatorin

Lesen Sie auch: Schlammschlacht um Sylvie Meis nach Aus bei Let‘s Dance: Pikante Insider-Details enthüllt

kus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

DSDS 2018: Nicht jugendfrei! Peinliche Sprüche von Moderator Oliver Geissen

Peinliche Momente bei DSDS 2018: Moderator Oliver Geissen sorgte am Samstag mit alles andere als jugendfreien Sprüchen für Aufsehen. 
DSDS 2018: Nicht jugendfrei! Peinliche Sprüche von Moderator Oliver Geissen

DSDS 2018: Mario und Giulio sind raus - Marie wieder top

Die Kandidaten bei DSDS 2018: Alle Teilnehmer für die Motto-Shows bei "Deutschland sucht den Superstar" stehen fest. Wer ist noch dabei? Wer ist schon raus?
DSDS 2018: Mario und Giulio sind raus - Marie wieder top

Let‘s Dance 2018: Ex-GNTM-Siegerin fliegt trotz guter Leistung raus

„Let‘s Dance“ 2018 läuft. Wer von den übrigen Teilnehmern ist noch dabei? Wer ist bereits raus? Der große Überblick.
Let‘s Dance 2018: Ex-GNTM-Siegerin fliegt trotz guter Leistung raus

DSDS 2018: Das passiert mit Ex-Kandidat Diego nach der Messer-Attacke

DSDS-Kandidat Diego hatte am Dienstag seinen Vater niedergestochen. Nun hat sich die Staatsanwaltschaft dazu geäußert, was weiter mit ihm passiert.
DSDS 2018: Das passiert mit Ex-Kandidat Diego nach der Messer-Attacke

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.