RTL gesteht Fehler ein

„Let‘s Dance“ (RTL): Peinliche Voting-Panne überschattet Finale – Fans wütend

+
Die Jury von Let´s Dance gemeinsam mit Moderator Daniel Hartwich. Gab es am Abend eine technische Panne? 

Das große Finale von „Let‘s Dance“ (RTL) lockte am Freitag wieder Millionen Zuschauer vor den Fernseher. Doch offenbar gab es eine Panne. 

Köln - „Let‘s Dance“ ist aus dem jährlichen TV-Kalender nicht mehr wegzudenken. Jedes Jahr tanzen rund ein Dutzend Prominente mit einem Profitänzer um die Krone. Am Freitagabend konnte Handballer Pascal Hens nicht nur die Jury von sich begeistern, er bekam auch vom Publikum die meisten Stimmen und sicherte sich den Sieg der aktuellen Staffel. Doch nun gesteht der TV-Sender eine Panne bei dem Zuschauer-Voting ein. 

Drei Paare tanzten am Freitag um die Gunst der Zuschauer, sowohl für Ella Endlich als auch Pascal Hens und Benjamin Piwko konnten Zuschauer innerhalb der rund vier Stunden langen Show anrufen und somit den Sieger der RTL-Sendung selbst bestimmen. Doch scheinbar ist hier etwas schiefgegangen. Votet ein Zuschauer mit einer SMS für seinen Liebling, bekommt er umgehend eine elektronisch versendete Bestätigungs-SMS des Senders zurück. In dieser vom Sender verschickten Bestätigung bedankt sich das gewählte Paar für die eingegangene Stimme, selbstverständlich alles von einem Computer gesteuert. 

„Let‘s Dance“: RTL gesteht Fehler bei Voting ein - Zuschauer empört 

Noch während der Live-Sendung beschwerten sich jedoch viele Zuschauer über Facebook, Twitter und Instagram. Denn statt des angewählten Paares bedankte sich ein Konkurrenten-Paar! Für viele Zuschauer klar: die gewählten Zuschauerstimmen werden nicht gerecht verbucht. 

Über Instagram erklärte der TV-Sender dann noch innerhalb der Live-Show: „Im Rahmen des Votings wurden aus technischen Gründen in wenigen Fällen fehlerhafte Antworttexte versendet. Die Stimmen wurden jedoch in jedem Fall korrekt gezählt.“ 

„Let‘s Dance“: Fans machen ihrem Ärger nach Voting-Panne Luft

Doch auch nach der Bestätigung von RTL fühlen sich einige Zuschauer ungerecht behandelt: „Habe zwar nicht gevotet, aber es soll gerecht zugehen!“, „Garantieren kann uns das leider keiner“ und „In wenigen Fällen? In sehr vielen meint ihr wohl eher!“ machen einige Fans ihrer Wut Luft. Ein Moment, der bei vielen Zuschauern für Begeisterung gesorgt haben dürfte, war dagegen die urkomische Tanzeinlage von Oliver Pocher. Und auch der Auftritt von RTL-Gesicht Nazan Eckes begeisterte: sie tanzte in einem durchsichtigen Kleid.  

Für eine könnte es sich allerdings ausgetanzt haben - so soll der Profitänzein Ekaterina Leonova angeblich die Abschiebung drohen. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Keine zweite Staffel "Skylines": Kritik an Netflix – Fans und Promis machen Ärger Luft

Von der Frankfurt-Serie "Skylines" auf Netflix wird es keine zweite Staffel geben. Die Enttäuschung bei den Fans ist riesig. 
Keine zweite Staffel "Skylines": Kritik an Netflix – Fans und Promis machen Ärger Luft

ZDF arbeitete an TV-Sensation: Mega-Angebot an Florian Silbereisen

Diese Nachricht hätte das deutsche Fernsehen durcheinander gewirbelt: Florian Silbereisen sollte als Showmaster zum ZDF wechseln - doch daraus wird nichts. 
ZDF arbeitete an TV-Sensation: Mega-Angebot an Florian Silbereisen

Warum die Deutsche Bahn jeden Tag kläglich scheitert 

Die ARD zeigt eine Dokumentation über alte Defizite und neue Aufgaben der Deutschen Bahn.
Warum die Deutsche Bahn jeden Tag kläglich scheitert 

Anne Will und Ehefrau Miriam Meckel trennen sich: Traurige Nachricht vom Vorzeige-Paar

Anne Will und Miriam Meckel verkündeten in einem kurzen Statement eine traurige Nachricht: Das Paar hat sich getrennt. Noch vor drei Jahren hatten die beiden Frauen Ja …
Anne Will und Ehefrau Miriam Meckel trennen sich: Traurige Nachricht vom Vorzeige-Paar

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.