Boulevardblatt enthüllt

Let‘s Dance: Kandidaten für Jubiläumsstaffel stehen offenbar fest

+
Jorge Gonzales, Motsi Mabuse und Joachim Llambi sitzen bei Let‘s Dance 2017 in der Jury.

Köln - Die Tanz-Show „Let‘s Dance“ feiert dieses Jahr Jubiläum. Nun kam offenbar raus, wer die Kandidaten der zehnten Staffel sein werden. Mit dabei: Eine Olympiasiegerin und die Freundin eines Weltmeisters.

Ende Februar müssen mehrere Promis wieder Taktgefühl beweisen - dann nämlich startet die nächste Staffel „Let‘s Dance“. Jedes Jahr die spannendste Frage: Welche Promis treten in die tänzelnden Fußstapfen von Victoria Swarovski, Hans Sarpei, Wayne Carpendale und Co.? Das will nun die Bild herausgefunden haben. 

Das Teilnehmerfeld deckt auch 2017 das ganze Spektrum von sportlich über musikalisch bis künstlerisch begabt ab. Wie das Boulevardblatt am Donnerstagabend berichtete, stehen offenbar folgende prominente Kandidaten auf der RTL-Liste:

  • Chiara Ohoven (31, Tochter von Ute Ohoven)
  • Maxi Arland (35, Volksmusik-Star)
  • Anni Friesinger-Postma (40, Olympiasiegerin im Eisschnelllauf)
  • Jörg Draeger (71, Moderator „Geh aufs Ganze!“)
  • Ann-Kathrin Brömmel (27, Lebensgefährtin von Fußball-Weltmeister Mario Götze)
  • Gil Ofarim (34, Sänger)
  • Bastian Ragas (45, Sänger „Caught in the Act“)
  • Susianna Kentikian (29, Weltmeisterin im Boxen)
  • Cheyenne Pahde (22, Schauspielerin „Alles was zählt“)
  • Faisal Kawusi (25, Comedian)
  • Angelina Kirsch (28, Plus-Size-Model)

Bisher wurden die Kandidaten von RTL nicht offiziell bestätigt. Klar ist allerdings schon, wer bei der Jubiläumsstaffel von „Let‘s Dance“ in der Jury sitzen wird: Es sind die alten Bekannten Jorge Gonzales, Motsi Mabuse und Joachim Llambi. Die Moderatoren? Na klar, Sylvie Meis und der momentan noch im australischen Dschungel verweilende Daniel Hartwich.

Let‘s Dance 2017: Neuerung bei RTL-Show

Eine Neuerung wird es dann allerdings doch noch bei „Let‘s Dance“ geben: Wie der Sender berichtet, werden die Promis in einer großen Live-Show zum ersten Mal auf die Profi-Tänzer treffen und erst dort erfahren, wer ihr Partner sein wird. Die TV-Zuschauer sollen also live mit dabei sein und sehen, wie die Profis auf ihren Schützling reagieren - und natürlich auch umgekehrt. Sind alle glücklich? Ist jemand nicht so zufrieden mit seinem Los? Gibt es etwa Eifersüchteleien? Echte Emotionen werden die Teilnehmer wohl kaum verbergen können.

Die erste Folge von „Let‘s Dance“ 2017, also die große Kennenlernshow, läuft am 24. Februar um 20.15 Uhr auf RTL.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gefragt – Gejagt (ARD): Hamburger Moderator Alexander Bommes und Jäger stehen für beste Quiz-Unterhaltung

Die ARD-Quizshow „Gefragt – Gejagt“ ist seit 2012 fester Bestandteil des Deutschen Fernsehens. Erfolgversprechende Faktoren beim abendlichen Ratespaß sind die spezielle …
Gefragt – Gejagt (ARD): Hamburger Moderator Alexander Bommes und Jäger stehen für beste Quiz-Unterhaltung

Sturm der Liebe (ARD): Comeback-Chaos - kehrt Natascha dem Fürstenhof den Rücken zu?

Es ist ein Kommen und Gehen in der ARD-Serie „Sturm der Liebe“. Auch um Fürstenhof-Star Natascha brodelt die Gerüchteküche. Kehrt sie Bichlheim den Rücken zu?
Sturm der Liebe (ARD): Comeback-Chaos - kehrt Natascha dem Fürstenhof den Rücken zu?

ZDF startet neues Format vom „heute journal“ - eine andere Sendung muss jedoch dafür weichen

Das ZDF stellt sein Angebot an Nachrichtensendungen im TV um. Ab September wird es täglich zwei Ausgaben des „heute journal“ geben. Dafür muss ein anderes Format weichen.
ZDF startet neues Format vom „heute journal“ - eine andere Sendung muss jedoch dafür weichen

Sturm der Liebe (ARD): Nach etlichen TV-Abschieden - sie ist die Neue am Fürstenhof

Der Telenovela-Cast der ARD-Serie „Sturm der Liebe“ wird aufgefrischt. Jetzt tritt eine neue Lady auf den Plan. Fällt auch sie Fürstenhof-Biest Ariane zum Opfer?
Sturm der Liebe (ARD): Nach etlichen TV-Abschieden - sie ist die Neue am Fürstenhof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.