CDU-Verschwörung?

Markus Lanz (ZDF): Wirbel um Friedrich Merz (CDU)

Friedrich Merz, Kandidat für den CDU-Vorsitz spricht auf dem NRW-Tag der Jungen Union in Köln.
+
CDU-Politiker Friedrich Merz gilt als Mann der klaren Worte. Das bekommen selbst Parteikollegen zu spüren.

In der ZDF-Talkshow von Moderator Markus Lanz wird hitzig über CDU-Politiker Friedrich Merz diskutiert. Spezielle Aussagen des 64-Jährigen sorgen für Unverständnis.

Hamburg-Altona – In der Markus Lanz*-Ausgabe vom Dienstag, 27. Oktober 2020, steht vor allem CDU-Politiker Friedrich Merz im Fokus. Der 64-Jährige ist zwar nicht in der ZDF*-Talkshow zugegen, seine streitbaren Aussagen sind aber dennoch Thema in der Hamburger* Runde. Konkret geht es darum, dass Merz die Verschiebung des CDU-Parteitages als Affront gegen seine eigene Person aufgefasst hat. Ihm zufolge soll auf diesem Wege verhindert werden, dass er zum CDU-Parteivorsitzenden gewählt wird.

Eine wohl exklusive Meinung, die Parteikollege Tobias Hans nicht teilen kann. Der CDU-Politiker und Ministerpräsident des Saarlandes kann die Aussagen von Friedrich Merz nicht nachvollziehen* und argumentiert letztendlich mit dem gesunden Menschenverstand. Denn für ihn sei es unverantwortlich, eine Großveranstaltung wie einen Parteitag stattfinden zu lassen, obwohl die Situation rund um das Coronavirus-Sars-CoV-2* dies nicht legitimiert. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.