Debatte über Unions-Zustand

Markus Lanz: ZDF-Moderator empört – weil CSU-Politiker Unsinn erzählt

ZDF-Moderator Markus Lanz steht in seinem Studio in Hamburg-Bahrenfeld vor dem Logo seiner Talkshow.
+
ZDF-Moderator Markus Lanz muss auf verwirrenden Aussagen eines CSU-Politikers reagieren.

Markus Lanz will seinen Ohren nicht glauben. Der ZDF-Moderator muss sich von CSU-Politiker Markus Blume anhören, dass es in der Union keinen Zoff gibt.

Hamburg-Altona – In der Markus-Lanz-Ausgabe vom Dienstag, 13. April 2021, platzt dem Moderator der Kragen. Grund hierfür sind die Ausführungen von CSU-Generalsekretär Markus Blume. Der Politiker spricht über den Zustand der Union und das Binnenverhältnis von CSU und CDU. Nach Blumes Ansicht würde es keinen Konflikt innerhalb der Union geben. Das sieht ZDF-Talkmaster Markus Lanz* jedoch anders.

Der Hamburger* Moderator fühlt sich verschaukelt und will nicht wahrhaben, was er hören muss. Seine Gäste schlagen sich auf die Seite von Markus Lanz und sehen den Kern des Problems vor allem in CSU-Boss Markus Söder und CDU-Chef Armin Laschet. Beide wollen das Erbe von Bundeskanzlerin Angela Merkel antreten. Doch würde sich Söder zu sehr profilieren und sich dabei skrupellos verhalten. Kollege Markus Blume widerspricht, Markus Lanz bringen diese Lügen auf die Palme*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zoff um freizügige Szene bei Serie von ARD und ZDF - Macher verärgert

An diesen fünf Sekunden scheiden sich die Geister: Weil eine Serie von ARD und ZDF einen Moment lang zu schmuddelig sein soll, zog YouTube Konsequenzen.
Zoff um freizügige Szene bei Serie von ARD und ZDF - Macher verärgert

DSDS (RTL): Skurriler Auftritt – „Psycho“-Kandidat schockt Dieter Bohlen

Das hat selbst Dieter Bohlen noch nicht erlebt. DSDS-Kandidat Steve Maco legt einen echten Horror-Auftritt hin. Es geht um Dämonen, Blut und Krücken.
DSDS (RTL): Skurriler Auftritt – „Psycho“-Kandidat schockt Dieter Bohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.