Fernsehen

Markus Lanz (ZDF): Unglaubliche Aktion kostet Moderator den Job - was hat er sich nur gedacht?

ZDF-Moderator Markus Lanz (50 Jahre) verlor wegen einer irren Aktion seinen Job bei Radio Hamburg. Das wussten die wenigsten TV-Zuschauer bisher. 

  • Markus Lanz moderiert seine eigene Sendung im ZDF
  • Der gebürtige Südtiroler startete seine TV-Karriere beim Radio
  • Bei Radio Hamburg wurde er wegen einer irren Aktion entlassen

Hamburg - Ob von „Wetten dass...“ oder seiner Late-Night-Talkshow. Der deutsche Moderator Markus Lanz (50) ist heutzutage aus der deutschen Medienlandschaft kaum noch wegzudenken.

Ob bei der RTL, ZDF oder auch im Radio: Seit beinahe 30 Jahren ist Markus Lanz mittlerweile in der Medienwelt aktiv. SeineKarriere startete der 50-Jährige 1992 tatsächlich beim Radio - genauer beim Radio Hamburg, mit einem Volontariat. 

Markus Lanz: Irre Aktion im Radio kostete Moderator den Job

Was bei dem heute so seriös wirkenden Moderator jedoch keiner vermutet: Gleich bei seinem ersten Arbeitgeber kostete Markus Lanz eine irre Aktion den Job. Darüber schreibt t-online.de.

Markus Lanz war demnach in jungen Jahren politisch engagiert - und empört über französische Kernwaffentests. Die Folge:  Gemeinsam mit zwei damaligen Videobloggern veröffentlichte er aus Protest eine Single mit dem Namen  „F...! Chirac“. Ihr Künstlername war übrigens „Le camembert radioactif“. Das heißt übersetzt etwa so viel wie „Der radioaktive Camembert“. 

Markus Lanz: Moderator veröffentliche Song gegen Kernwaffentests - und spielte ihn im Radio

Was den deutschen Moderator an dieser Aktion aber schließlich den Job kostete: Ohne Erlaubnis baute er das Lied im Programm beim Radio Hamburg ein. Als das Handeln von Markus Lanz (alles über sein Leben) ans Tageslicht kam, wurde der heutige Moderator daraufhin entlassen. 

Trotz Protestaktion im Radio: Markus Lanz machte Karriere

Seiner Karriere hat diese Aktion allem Anschein nach nicht geschadet. Wenige Jahre später gelang ihm sein großer Durchbruch, als er eine Moderatorin bei der bis heute bekannten RTL-Sendung „Explosiv - das Magazin“ vertrat. Seit mittlerweile elf Jahren arbeitetet Markus Lanz beim öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ZDF. 

Sein großer Durchbruch: Markus Lanz vertrat eine Moderatorin bei „Explosiv - das Magazin“

Gerade staunen die tz.de*-Leser über diese Nachricht am Dienstag: Markus Lanz: Teile der Sendung rausgeschnitten -was verschweigt das ZDF? . 

Seine aktuell bekannteste TV-Moderation beim ZDF (Markus Lanz (ZDF) als Autor: Bücher des TV-Moderators) ist vermutlich seine Talkshow „Markus Lanz“ (alle Infos zur Show), die jeder Woche dienstags bis donnerstags am späten Abend ausgestrahlt wird. Dort redet und diskutiert Lanz mit Gästen über aktuelle Thematiken in Gesellschaft und Politik. 

Rubriklistenbild: © Soeren Stache dpa (Fotomontage)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Anne Will und Ehefrau Miriam Meckel: Traurige Nachricht von Vorzeige-Paar

Anne Will und Miriam Meckel verkündeten in einem kurzen Statement eine traurige Nachricht: Das Paar hat sich getrennt. Noch vor drei Jahren hatten die beiden Frauen Ja …
Anne Will und Ehefrau Miriam Meckel: Traurige Nachricht von Vorzeige-Paar

„Bachelor in Paradise“ 2019: Rafi überrascht mit emotionalem Outing - So regierte seine Familie

Das gab es bei „Bachelor in Paradise“ noch nie: In der neuen Staffel outet sich ein Kandidat bei einem tränenreichen Geständnis als homosexuell. Achtung Spoiler!
„Bachelor in Paradise“ 2019: Rafi überrascht mit emotionalem Outing - So regierte seine Familie

„Bachelor in Paradise“ 2019: Wer ist raus? Wer ist noch im Rennen?

Es wird wieder spannend bei „Bachelor in Paradise“. Welche Kandidaten noch mit dabei und wer musste schon wieder die Koffer packen? Hier gibt es alle Infos.
„Bachelor in Paradise“ 2019: Wer ist raus? Wer ist noch im Rennen?

Dschungelcamp 2020: Dieser Ex-Minister zieht angeblich ein

Zieht Ex-Bundesverkehrsminister Günther Krause ins Dschungelcamp 2020? Der CDU-Politiker soll bei der 14. Staffel der RTL-Kultshow dabei sein.
Dschungelcamp 2020: Dieser Ex-Minister zieht angeblich ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.