Rechnung über 35.000 Euro

Nach Haus-Aufhübschung durch RTL2-Show: Großfamilie steht jetzt vor Ruin

+
Renovierung - Symbolbild.

Vor drei Jahren freute sich Familie A. noch über die Aufhübschung des Eigenheims durch die TV-Show „Zuhause im Glück“ bei RTL2 - dann bekam sie Post vom Finanzamt.

Zweibrücken - Man kennt sie ja, diese Heimwerker-Sendungen im Privatfernsehen: „Ab in die Ruine“, „Wohnen nach Wunsch“, „Einsatz in vier Wänden“, „S.O.S. Do it Yourself“ und wie sie alle heißen und hießen. Das Prinzip ist eigentlich mehr oder weniger immer dasselbe: Die sympatische Durchschnittsfamilie ist unzufrieden mit dem Zustand der eigenen vier Wände, wünscht Veränderung, hat aber kein Geld. Zum Glück gibt es die heldenhaften Renovierungsprofis von RTL2, Pro7, Sat1 und Co. - mit ein wenig handwerklichem Geschick und Kreativität, vor allem aber mit einer smarter Strahlemann-Attitüde verhelfen sie der Familie zu dem lang ersehnten Glück. Das Konzept funktioniert: Die Einschaltquoten sind beachtlich und im Grunde hat ja jeder etwas davon. Eine Win-Win-Situation also - so weit so gut.

Rechnung über 35.000 Euro im Briefkasten

Wenn da das Finanzamt nicht wäre. Drei Jahre nach ihrem Auftritt in der RTL2-Heimwerker-Show „Zuhause im Glück“ schickte es der Familie A. - bestehend aus Papa, Mama und vier Töchtern - eine saftige Rechnung über 35.000 Euro. 

Rückblick: Die Großfamilie aus Zweibrücken lebte in einem 128-Quadratmeter großem Haus, das einer dringenden Renovierung bedurfte. Vater Bernd versuchte es zuerst alleine, durch eine schwere Krankheit musste er aber damit aufhören. Der Retter in der Not? Natürlich „Zuhause im Glück“.

Das aktuelle Handwerker-Duo von „Zuhause im Glück“: John Kosmalla und Resi Colter.

Nun stehen Familie A. kurz vor dem Ruin. Nachdem der Privatsender das Haus renoviert hatte, berechnete ihnen das Finanzamt nun 35.000 Euro für den „geldwerten Vorteil“. „So viel Geld können wir nicht aufbringen”, sagt die Mutter der sechsköpfigen Familie gegenüber der Bild-Zeitung. Besonders ärgerlich: Die Mutter hatte die Kosten bereits befürchtet und deshalb mit RTL2 darüber gesprochen.

RTL2 hofft auf Milde des Finanzamts

Und RTL2? Greift der Grünwalder Sender der Familie unter die Arme? „Wir hoffen, dass die Finanzämter hier die streitigen Rechtsfragen überdenken und ihren Auslegungs- und Ermessensspielraum nutzen, um den Hilfsgedanken, der ‘Zuhause im Glück‘ innewohnt, zu unterstützen”, sagt der Sprecher des Privatsenders der Bild. Davon kann Familie A. die Nachzahlung aber nicht stemmen.

Das könnte Sie auch interessieren:  Hornbach baut Online-Geschäft aus

Auch interessant: Hilfreiche Tipps zum Aufbereiten von Türen

Außerdem:  "Bachelor in Paradise": Wirft RTL Sebastian raus, weil er heimlich eine Freundin hat?

bah

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Promi Big Brother 2018: Das sind die „geheimen Kandidaten“ dieser Staffel

Welche Kandidaten aus der deutschen C-Promi-Landschaft werden sich wohl in diesem Jahr bei Promi Big Brother 2018 zusammen einsperren lassen? Bisher sind bereits neun …
Promi Big Brother 2018: Das sind die „geheimen Kandidaten“ dieser Staffel

Komplett hüllenlos und nass in Bergbach: Spektakuläres Foto von Joko Winterscheidt

Moderator Joko Winterscheidt (39) ist mit seinen 1,91 Metern definitiv ein Hingucker. Jetzt ließ er erstmals alle Hüllen fallen und postete den Schnappschuss auf …
Komplett hüllenlos und nass in Bergbach: Spektakuläres Foto von Joko Winterscheidt

Katja Krasavice: Der versaute Internet-Star bei Promi Big Brother 2018

Katja Krasavice ist durch YouTube bekannt geworden - auch weil sie gerne viel Haut zeigt. So versaut ist der Social-Media-Star bei Promi Big Brother 2018.
Katja Krasavice: Der versaute Internet-Star bei Promi Big Brother 2018

Sophia Wollersheim: Mit Promi Big Brother 2018 zurück ins TV

Sie ist die perfekte Kandidatin für Promi Big Brother 2018: Sophia Wollersheim, die in zig Reality-TV-Formaten war, ist offiziell bei der SAT.1-Show dabei.
Sophia Wollersheim: Mit Promi Big Brother 2018 zurück ins TV

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.