15. Staffel

Neue DSDS-Jury 2018: Das ist Schlagersängerin Ella Endlich

+
Ella Endlich sitzt 2018 in der neuen DSDS-Jury.

Ella Endlich ist eines der neuen Gesichter in der „DSDS“-Jury 2018. Das müssen sie zur Jurorin wissen, die als Schlagerstar erfolgreich ist.

Köln - Ein neues Jahr, eine neue Staffel „Deutschland sucht den Superstar“! Ab dem 3. Januar 2018 sendet RTL ganze 19 Folgen der mittlerweile 15. Staffel der Talentshow. Mal wieder wurde die DSDS-Jury kräftig durchgemischt (natürlich bis auf Dieter Bohlen, der einen Stammplatz hat). Mit dabei sein wird 2018 - neben Mousse T. und Carolin Niemczyk - auch Musical- und Schlager-Sängerin Ella Endlich, die somit das Schlager-Erbe von Vanessa Mai und Michelle in der Show antritt.

Mit Spannung erwarten die DSDS-Fans die neue Staffel der TV-Talentshow. Zahlreiche Neuerungen im Ablauf und eine sehr prominent besetzte Jury sollen die Zuschauer auch diesmal vor die Bildschirme holen. Ein Highlight der neuen Staffel wird Neu-Jurorin Ella Endlich sein. Doch die Sängerin soll nicht nur optisch für Aufsehen sorgen, denn: Die 33-Jährige hat sich bereits einen festen Platz in der Musical- und Schlagerszene erarbeitet und wird von Experten hoch gelobt

So sprach Musikmanagerin und Ex-„DSDS“-Jurorin Anja Lukaseder gegenüber der Zeitschrift IN von Ella Endlichs „Helene-Fischer-Faktor“, der ein Grund dafür sei, dass Dieter Bohlen sie in der Show haben wollte. Und Künstleragentin Veronika Jarzombek sagte dem Magazin: „Ella ist wie Helene eine Multi-Entertainerin, kann singen, tanzen, hat unglaublich viel Charme und Klasse.“

DSDS 2018: der musikalische Hintergrund von Jurorin Ella Endlich

Das Talent wurde Ella Endlich, die im Jahr 1984 in Weimar geboren wurde, wohl in die Wiege gelegt, denn sie ist die Tochter des Komponisten und Produzenten Norbert Endlich, der seit dem Jahr 2010 mit Moderatorin Carmen Nebel zusammen ist. Im Alter von fünf Jahren zog Ella von Weimar zu ihrem Vater nach Berlin und hatte durch die Familienbande schon mit zehn Jahren die Chance in den Hansa Tonstudios zu stehen und wurde auch als Backgroundsängerin in der „ZDF-Hitparade“ eingesetzt. 1998 folgte der erste Plattenvertrag im zarten Alter von 14 Jahren. Unter dem Pseudonym Junia sang sie damals noch auf Englisch und erreichte mit ihrer Single „It‘s funny“ sogar Platz 17 der Deutschen Charts.

Papa ist der Beste. #vatertag #kommausdemfeiernnichtmehrraus #ilovedaddy #1989 #immerverbunden❤

Ein Beitrag geteilt von ELLA ENDLICH (@ella.endlich.official) am

Doch ihren heutigen Erfolg hat sich Ella Endlich auch hart erarbeitet: Sie entschied sich - wie Helene Fischer - für eine Musical-Ausbildung. Nach den Lehrjahren in Berlin studierte sie an der bayerischen Theaterakademie in München und schloss das Studium im Jahr 2005 mit Diplom ab.

Hier lernte Ella das Singen und Tanzen von der Pieke auf, legte etwa ihr Vorstudium in klassischem Gesang ab, und ist so bestens qualifiziert als Jury-Mitglied die Kandidaten bei „DSDS“ zu beurteilen. 

Auch Bühnenerfahrung hat die 33-Jährige reichlich gesammelt: 2001 und 2002 trat sie etwa als Teil des Ensembles der Bregenzer Festspiele in den Stücken „La Bohème“ und „West Side Story“ auf und für das Musical „City of Angels“ stand sie im Münchner Prinzregententheater und im Theater Erfurt auf der Bühne. Auch nach dem Studienabschluss blieb Ella Endlich zunächst dem Musical treu und trat deutschlandweit in zahlreichen bekannten Produktionen, wie “Grease“, „Moulin Rouge“, Arielle, die Meerjungfrau“ oder „Les Misérables“, auf.

Kein Wunder, dass ihr bislang größter Hit auch aus der Musical-Welt stammt: Im Jahr 2009 veröffentlichte sie mit „Küss mich, halt mich, lieb mich“ ein Lied, das auf der Titelmelodie des Märchen-Kultfilms „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ basierte. Ihre Version stieg bis auf Platz zwölf der Charts und bescherte Ella Endlich sogar eine goldene Schallplatte.

Neue DSDS-Jury 2018: Mit diesem Hit gelang Ella Endlich der Durchbruch

Seitdem hat die Sängerin insgesamt vier deutschsprachige Alben veröffentlicht und sich damit vor allem in der Schlager-Szene einen Namen gemacht. Auch in Fernsehsendungen, wie dem von Florian Silbereisen moderierten „Adventsfest der 100.000 Lichter“ oder der „Carmen Nebel Show“ ist Ella ein gern gesehener Gast. Und auch am Eurovision Song Contest hat sich Ella Endlich bereits versucht: Im Jahr 2016 nahm sie mit ihrem Titel „Adrenalin“ am deutschen Vorentscheid „Unser Lied für Stockholm“ teil. Allerdings konnte sie sich nicht durchsetzen.

DSDS 2018: So will Jurorin Ella Endlich mit den Kandidaten umgehen

Bereits Mitte Oktober gab Ella Endlich auf ihrer Facebook-Seite bekannt, dass sie Teil der neuen DSDS-Jury sein wird und beschrieb ihren neuen Job als „große Herausforderung“. Die 33-Jährige verriet aber auch, wie sie diese Aufgabe angehen möchte: „Ich werde immer Mitgefühl den Kandidaten gegenüber aussenden und mit meiner fachlichen Kompetenz helfen, wo es geht“. Es hört sich also nicht so an, als würde Ella Endlich gegenüber den Kandidaten eine harte Linie fahren, für die Chef-Juror Dieter Bohlen bekannt ist. 

Doch nach dem Start der Dreharbeiten meldete sich Ella Endlich erneut zu Wort und stellte klar, dass sie gegenüber den Kandidaten nicht nur auf Kuschelkurs gehen wird: „Ich bin emotional, wenn ich ergriffen bin und streng, wenn es mir ums Handwerk geht“. Wenn man ihre Gesangs- und Tanzausbildung im Hinterkopf hat, dürften einige Kandidaten also auch von Ella Endlich ihr Fett weg bekommen.

Neue Jury bei DSDS 2018: Kandidatin trat bereits mit Song von Ella Endlich auf

DSDS-Fans kennen das Lied "Küss mich, halt mich, lieb mich" bereits aus den vergangenen Motto-Shows. Kandidatin Chanelle Wyrsch wählte den Song am 22. April zum Motto „Filmhits“. Mit Ella Endlichs Hit kam sie auch eine Runde weiter (dann war allerdings Endstation).

Immerhin: Auch die spätere DSDS-Siegerin Beatrice Egli wählte diesen Hit von Jurorin Ella Endlich  in einer Motto-Show.

DSDS 2018: Los geht es am 3. Januar 

RTL sendet die 15. Staffel von „DSDS“ ab dem 3. Januar 2018. Ein Highlight der neuen Staffel wird der Auslandsrecall in Südafrika sein, bei dem die Kandidaten auch im K.O.-Modus in Zweier-Duellen gegeneinander antreten müssen. 

Einen Überblick über alle Sendetermine der 15. Staffel finden Sie hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Bachelorette 2018: Der große Kandidaten-Check nach Folge 1

Beim ersten Treffen mit den Bachelorette-Kandidaten 2018 hat sich gleich gezeigt, welche der Männer interessant werden können. Hier der Überblick.
Die Bachelorette 2018: Der große Kandidaten-Check nach Folge 1

Darum verschenkt „Bachelorette“-Kandidat Jorgo ‚seine‘ Zeit!

Jorgo Alatsas bricht in der ersten Folge „Die Bachelorette“ 2018 einen Rekord: Er bekommt die schnellste Rose in der Geschichte der RTL-Kuppelshow! Lesen Sie hier …
Darum verschenkt „Bachelorette“-Kandidat Jorgo ‚seine‘ Zeit!

Patricia Blanco tickt im "Sommerhaus der Stars" 2018 völlig aus

Patricia Blanko hat sich im „Sommerhaus der Stars“ 2018 mal wieder von ihrer richtig guten Seite gezeigt. Sie ging mächtig auf Bobby Anne Baker los.
Patricia Blanco tickt im "Sommerhaus der Stars" 2018 völlig aus

Die Bachelorette 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?

Diese Kandidaten bei „Die Bachelorette“ 2018 haben eine Rose bekommen. Hier finden Sie den Überblick: Wer ist schon raus? Und wer ist noch dabei? Der aktuelle Stand nach …
Die Bachelorette 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.