Kult-Komödie macht das Rennen

Die Quoten an Heiligabend: Carmen Nebel nur auf Platz 2 - und ein Film ist die große Überraschung

Eine Komödie macht an Weihnachten das Rennen im TV. „Der Herr der Ringe“ sackt dagegen ab.

München - „Die Feuerzangenbowle“ in der ARD hat an Heiligabend die Primetime-Quote klar dominiert. Die Komödie mit Heinz Rühmann erreichte am Sonntag ab 20.15 Uhr 2,92 Millionen Menschen. Das entsprach einem Marktanteil von 14,4 Prozent. Etwas schwächer schnitt im ZDF die Unterhaltungsshow „Heiligabend mit Carmen Nebel ab“, die 2,67 Millionen Zuschauer (12,8 Prozent) verfolgten. Auf bemerkenswertes Interesse stieß die Wiederholung der Komödie „Kevin - Allein in New York“ auf Sat.1, die 2,41 Millionen (11,5 Prozent) Zuschauer sahen.

Deutlich dahinter landete auf ProSieben der zweite Teil des Fantasy-Spetakels „Der Herr der Ringe - Die zwei Türme“: Er lockte 1,26 Millionen Menschen (6,2 Prozent) vor die Bildschirme. Den Weihnachtsfilm „Santa Claus 2“ auf RTL wollten 1,21 Millionen Menschen (5,9 Prozent) sehen.

Das könnte Sie auch interessieren: 

„Helene Fischer Show“ 2017: So sehen Sie die Wiederholung im Stream

"Die Helene Fischer Show" 2017: Barbara Schöneberger und Helene Fischer stehen auf der Bühne.
"Die Helene Fischer Show" 2017: Barbara Schöneberger und Helene Fischer stehen auf der Bühne. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Drew Sarich als Graf von Krolock aus dem Tanz der Vampire und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Helene Fischer und Gianna Nannini. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Helene Fischer und Tänzerinnen. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
James Blunt und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Helene Fischer und Matthias Schweighöfer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Max Giesinger und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Helene Fischer und Santiano. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Helene Fischer, Puppe Baby Josie, und Bauchredner Sascha Grammel. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Alex Christensen in der „Helene Fischer Show“. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Seven und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Helene Fischer und Stephanie Stumph. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
The Kelly Family und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Thomas Seitel und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Helene Fischer und Vanessa Mai. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Alexander Klaws und Helene Fischer - Ghost das Musical. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Barbara Schöneberger und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
„The Baseballs“ und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
„The Baseballs“ und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Celine Tam und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Die Artisten von „Diavolo“ in der Helene Fischer-Show. © ZDF und Anelia Janeva
Aufnahme von der Aufzeichnung zur „Helene Fischer Show“ 2017.
Die Höhner und Helene Fischer. © ZDF und Anelia Janeva

Auf Vox erreichte der Spielfilm „The Da Vinci-Code - Sakrileg“ mit Tom Hanks 0,94 Millionen (4,5 Prozent). Der Animationsfilm „Das letzte Einhorn“ auf RTL II fand 0,60 Millionen Zuschauer (2,9 Prozent), und „Die Schöne und das Biest“ auf ZDFneo kam auf 0,31 Millionen (1,6 Prozent).

dpa/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © ZDF-

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hartz und herzlich: Diese Bewohner sind während der Dreharbeiten gestorben
Kino & TV

Hartz und herzlich: Diese Bewohner sind während der Dreharbeiten gestorben

„Hartz und herzlich“ - Seit vielen Jahren zeigt die RTLZWEI-Doku das Leben der Menschen aus den Benz Baracken in Mannheim. Von diesen Bewohnern mussten die Fans bereits …
Hartz und herzlich: Diese Bewohner sind während der Dreharbeiten gestorben
Hofwochen-Eklat bei „Bauer sucht Frau“: Die Szene zeigte RTL nicht im TV
Kino & TV

Hofwochen-Eklat bei „Bauer sucht Frau“: Die Szene zeigte RTL nicht im TV

Ein wichtiges Gespräch zwischen Dirk und Sophie in der 17. Staffel von „Bauer sucht Frau“ zeigte RTL nicht im TV. Nun spricht die Ex-Hofdame Klartext.
Hofwochen-Eklat bei „Bauer sucht Frau“: Die Szene zeigte RTL nicht im TV
Hartz und herzlich: Abschiedsvideo für Dagmar (†67) – Elvis kämpft mit den Tränen
Kino & TV

Hartz und herzlich: Abschiedsvideo für Dagmar (†67) – Elvis kämpft mit den Tränen

„Hartz und herzlich“ - Knapp drei Wochen nach Dagmars Tod nimmt Kult-Barackler Elvis erneut Abschied von seiner Freundin. In einem emotionalen Video erinnert er an die …
Hartz und herzlich: Abschiedsvideo für Dagmar (†67) – Elvis kämpft mit den Tränen
Hartz und herzlich: Impfgegner hetzen gegen Dagmar (†67) – „Wer nicht hören will...“
Kino & TV

Hartz und herzlich: Impfgegner hetzen gegen Dagmar (†67) – „Wer nicht hören will...“

Nach dem Tod von Dagmar aus der Show „Hartz und herzlich“ geht ein widerliches Bild auf Telegram um. Dieses erweckt den Eindruck, dass die 67-Jährige wegen ihrer …
Hartz und herzlich: Impfgegner hetzen gegen Dagmar (†67) – „Wer nicht hören will...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.