„Versucht, nicht vor Kamera zu weinen“

Schlüchtern in der RTL-Sendung „Undercover Boss“: Bien-Zenker-Geschäftsführer mischt sich unter Mitarbeiter

Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
1 von 8
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
2 von 8
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
3 von 8
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
4 von 8
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
5 von 8
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
6 von 8
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
7 von 8
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.
8 von 8
Der Geschäftsführer vom Schlüchterner Unternehmen Bien-Zenker Marco Hammer hat bei der RTL-Sendung „Undercover Boss“ mitgemacht.

Ein Gesicht aus der Region ist am kommenden Montag, 13. Juli, bei der Sendung „Undercover Boss" auf RTL zu sehen: Marco Hammer, Geschäftsführer von Bien-Zenker, hat sich inkognito unter seine Mitarbeiter gemischt.

Rubriklistenbild: © TVNOW

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sturm der Liebe (ARD): Diebstahl-Drama - Fürstenhof-Bösewicht Christoph will Ariane ausschalten

„Sturm der Liebe“-Bösewicht Christoph hat in der ARD-Telenovela eine Menge Dreck am Stecken. Jetzt holt er gegen Fürstenhof-Biest Ariane mit einer Diebstahl-Aktion aus.
Sturm der Liebe (ARD): Diebstahl-Drama - Fürstenhof-Bösewicht Christoph will Ariane ausschalten

Drehort für britisches Dschungelcamp steht fest – was das für RTL bedeutet

Die britische Ausgabe des Dschungelcamps hat auf die Corona-Krise reagiert und den Drehort verlegt. Auch auf die RTL-Version kann das Auswirkungen haben.
Drehort für britisches Dschungelcamp steht fest – was das für RTL bedeutet

Promi Big Brother (Sat.1): Sascha Heyna bricht sein Schweigen - Coming-out im TV-Knast

„Promi Big Brother“ (Sat.1) öffnete am 7. August seine Tore für 16 siegeshungrige Promis. Sascha Heyna überraschte in Folge eins mit einem spontanen Coming-out.
Promi Big Brother (Sat.1): Sascha Heyna bricht sein Schweigen - Coming-out im TV-Knast

ZDF startet neues „heute journal“-Format - eine andere Sendung muss jedoch dafür weichen

Das ZDF stellt sein Angebot an Nachrichtensendungen im TV um. Ab September wird es täglich zwei Ausgaben des „heute journal“ geben. Dafür muss ein anderes Format weichen.
ZDF startet neues „heute journal“-Format - eine andere Sendung muss jedoch dafür weichen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.