Trödel-Show statt Polit-Talk

Sandra Maischberger: Neues TV-Format - Damit hätte niemand gerechnet  

+
Eigentlich kennt man die Moderatorin als Gastgeberin ihrer Talkshow „Maischberger“, nun überrascht sie mit einem neuen TV-Format.

Moderatorin Sandra Maischberger überrascht mit einem neuen Fernsehformat: Die Talkshow-Gastgeberin steigt auf einen aktuellen TV-Trend auf.

Berlin - Eigentlich kennt man Sandra Maischberger (52) als schlagfertige Talkshow-Gastgeberin. Seit 2003 moderiert die erfolgreiche Journalistin ihre eigene Politik-Talkshow „Maischberger“ in der ARD. Hier entlockt sie den deutschen Top-Politikern immer wieder überraschende Aussagen, wie kürzlich Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)

Sandra Maischberger startet Trödel-Show im rbb

Doch jetzt hat die Moderatorin offenbar ein völlig neues TV-Format für sich entdeckt. Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat die Berlinerin für den rbb eine neue Doku-Serie entwickelt und produziert. Das Format soll „Schätzen, bieten, bangen – Hinter den Kulissen eines Auktionshauses“ heißen und die Suche nach verborgenen Schätzen filmen. In der Doku-Serie suchen Auktionatoren in Berliner und Brandenburger Wohnungen nach wertvollen Antiquitäten.

Sandra Maischberger beschreibt laut Bild-Zeitung das neue Format mit den folgenden Worten: „Wir haben den Ansatz, dass man die Geschichten auch journalistisch gut erzählen kann, mit kleinen Filmen. Das Ganze ist sehr liebevoll umgesetzt, extrem gut recherchiert.“

Auch interessant: „Maischberger“ zum Thema Pflege - mit diesen Gästen

Macht Maischbergers neue Show „Bares für Rares“ Konkurrenz?

Trödel-Shows, in denen Ramsch beziehungsweise Antiquitäten bewertet und verkauft werden, sind derzeit sehr erfolgreich und beliebt beim Publikum. Der Hype, der mit der ZDF-Show „Bares für Rares“ mit Horst Lichter (57) begonnen hat, ist schon auf viele Sender übergeschwappt. Beispielsweise läuft auf RTL „Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal“, präsentiert von Sükrü Pehlivan (46) und auf ZDF neo „Clever abgestaubt – Das Trödelquiz“ mit Moderator Steven Gätjen.

Doch offenbar soll es in der rbb-Serie mitSandra Maischberger einige Neuerungen im Vergleich zu anderen Trödel-Shows geben. Der Bild-Zeitung zufolge kündigte Maischberger an: „Es hat noch niemand hinter die Kulissen eines Auktionshauses geschaut. Das wird sonst immer im Studio nachgebaut…“

Maischberger erzählte kürzlich von ihrem skurrilsten TV-Moment: „Als einer meiner Gäste mitten in der Sendung...“

Das könnte Sie auch interessieren: Extremer TV-Moment bei Lanz: Stefan Kretzschmar kämpft sichtlich mit den Tränen oder Maischberger zum Diesel: Geht die Umwelthilfe zu weit? oder "Maybrit Illner" (ZDF) zu Hartz IV: Nahles da und diese weiteren Gäste"

sp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schicksale und gefährliche Einsätze: Privatsender dreht aufwendige Doku über den Frankfurter Hauptbahnhof

Ein Kamerateam von Kabel 1 begleitet am Hauptbahnhof Frankfurt die Bundespolizei bei Einsätzen. Hier prallen Gegensätze aufeinander.
Schicksale und gefährliche Einsätze: Privatsender dreht aufwendige Doku über den Frankfurter Hauptbahnhof

ARD-Talk: Speed-Dating mit AfD-Chef Alexander Gauland 

Im ARD-Sommerinterview durfte AfD-Chef Alexander Gauland seine Partei weichspülen und einen Fragenkatalog abarbeiten - ohne nennenswerte Widerstände. Unsere TV-Kritik.   
ARD-Talk: Speed-Dating mit AfD-Chef Alexander Gauland 

„Polizeiruf“: Unsere Welt, aber viel kleiner

Krimifans müssen stark sein: Matthias Brandt steigt aus dem „Polizeiruf“ aus. Doch die neue Folge aus  München startet frisch und großartig mit einer Polizistin namens …
„Polizeiruf“: Unsere Welt, aber viel kleiner

Peinlich-Moment im ZDF-Fernsehgarten: Kiewel stellt Gast eine  Frage unter der Gürtellinie

Im „ZDF-Fernsehgarten“ hat Andrea Kiewel einem Publikumsgast eine unangemessene Frage gestellt, die Fans ziemlich unangenehm aufstoßt. 
Peinlich-Moment im ZDF-Fernsehgarten: Kiewel stellt Gast eine  Frage unter der Gürtellinie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.