Tränen im TV

Schock-Finale bei „Bauer sucht Frau“: Ann-Cathrin ist völlig aufgelöst

+
Beim Staffelfinale musste Moderatorin Inka Bause die Verlassene Ann-Cathrin trösten.

Das „Bauer sucht Frau“-Finale 2017 hatte einiges zu bieten. Neben fünf glücklichen Beziehungen gab es sogar eine Verlobung. Eine Frau hat es jedoch böse erwischt.

Köln - Das Finale von „Bauer sucht Frau“ hatte 2017 wieder einiges zu bieten. Die neuen Bauern hatten ihre Mädels erfolgreich auf ihre Höfe eingeladen. Bei manchen hat es gefunkt, bei anderen nicht. Ein Paar hat sich sogar verlobt. Doch es gab auch negative Erfahrungen bei der RTL-Show: Ann-Cathrin (28) wurde ausgerechnet im Staffelfinale von ihrem Bauern Anton (33) abserviert - und das per SMS. Doch dabei fing alles so gut an.

Bauer Anton  serviert seine Ann-Cathrin per SMS ab. Obwohl es zuvor gut lief.

Anton, der bayerische Bio-Bauer, lud seine Auserkorene Ann-Cathrin auf seinen Hof im Allgäu ein. Alles lief gut. Sie besamten Kühe, verbrachten eine schöne Zeit zusammen und hatten sogar intime Momente im Heu. Ein „wunderschönes Gefühl“, schwärmte Ann-Cathrin daraufhin.

Anton und Ann-Cathrin beim schmusen im Heu.

Auch nach der Hofwoche waren die beiden schwer verliebt, trafen sich regelmäßig. Am Lagerfeuer beteuerte er sogar, dass er sich Ann-Cathrin perfekt als Frau an seiner Seite vorstellen kann. Sogar eine Kette mit zwei Herzen schenkte er ihr.

Der 33-jährige Biobauer besuchte nach der Hofwoche Ann-Cathrin in ihrer Heimat: Doch dann geschah etwas: “Wir haben ein paar Tage zusammen verbracht. Dann habe ich eines Tages eine Nachricht bekommen“, schildert Ann-Cathrin.

Ann-Cathrin: „Ich bin einfach menschlich vom Anton enttäuscht.“

Nach dieser Nachricht brach der Kontakt ab. Anton meldete sich nicht mehr bei seiner einstigen Traumfrau. Die 28-Jährige weiß überhaupt nicht, was los ist. Einen Grund nannte er ihr nicht. Und das, obwohl sie alles probiert hatte. „Ich bin einfach menschlich vom Anton enttäuscht“, erklärt die Verlassene traurig der Moderatorin Inka Bause.

Das Staffelfinale hatte jedoch noch ein Highlight zu bieten: Gerald (31), der attraktive Farmer aus Namibia, hat sich mit seiner Anna (27) verlobt. Nach der Hofwoche besuchte der Rinderzüchter seinen Schatz in Deutschland. Die gebürtige Polin unternahm mit ihm eine Reise in ihre Heimat. Nach der Reise erzählte Gerald: „Ich bin ja nicht so der Romantiker. Aber wenn ich mir sicher bin, dann mache ich Nägel mit Köpfen. Ich habe Anna vor einigen Tagen gefragt, ob sie mich heiraten will. Und sie hat Ja gesagt.“

Gerald und seine Anna: nach einer Reise in ihre Heimat hat er ihr den Antrag gestellt: und sie hat ja gesagt.

Video: Das sind die beliebtesten „Bauer sucht Frau“-Pärchen aus diesem Jahr

Video: Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

GNTM 2018: Wer ist schon raus? Wer ist noch beim Model-Casting dabei?

Das gab‘s noch nie bei GNTM: 50 Möchtegern-Models durften diesmal zu Beginn der 13. Staffel darauf hoffen, Deutschlands nächstes Topmodel zu werden. Wer beim Casting …
GNTM 2018: Wer ist schon raus? Wer ist noch beim Model-Casting dabei?

„Das Ding des Jahres“: Decke „Huggle“ schafft es ins Finale

Wird der „Huggle“ etwa das Ding des Jahres? Am Samstag konnte eine Erfinderin die Juroren besonders überzeugen - und kuschelt sich ins Finale der Show.
„Das Ding des Jahres“: Decke „Huggle“ schafft es ins Finale

Günther Jauch: Gibt es einen geheimen „Wer wird Millionär“-Vertrag“?

„Wer wird Millionär“ - die RTL-Quizshow ist bei viele TV-Zuschauern mittlerweile Kult. Günther Jauch moderiert seit 1999 „WWM“. Doch was verdient der 61-Jährige …
Günther Jauch: Gibt es einen geheimen „Wer wird Millionär“-Vertrag“?

Goldener Bär geht an Film „Touch me not“ - aber viele Besucher verließen Kino vorzeitig

Ein filmische Entdeckungsreise in die Welt der Sexualität aus Rumänien gewinnt den Goldenen Bär der Berlinale. Die Deutschen gehen leer aus. Diskussionen dürften …
Goldener Bär geht an Film „Touch me not“ - aber viele Besucher verließen Kino vorzeitig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.