Sonntagabend bei RTL

„Schwiegertochter gesucht“: Karma für Martin - Diesmal wird ER abserviert

+
Ingrid erklärt Martin bei "Schwiegertochter gesucht", dass es nicht gefunkt hat, sie aber gerne Freunde bleiben können.

Bisher hat Dauer-Single Martin (45) seine auserwählten Damen in der RTL-Kuppel-Show "Schwiegertochter gesucht" immer in die Wüste geschickt. Am Sonntagabend nun hat das Wolfgang-Petry-Double selbst eine Abfuhr einstecken müssen.

Eine nach der anderen hat "Schwiegertochter gesucht"-Kandidat Martin (45) in den vergangenen Wochen aussortiert, wie Rosenheim24.de* berichtet. Keine Frau hat seinen Ansprüchen genügt. Und so manche Auserwählte, die das Wolfgang-Petry-Double sich zum Kennenlernen eingeladen hatte, war völlig überrascht von der Abfuhr und danach in Tränen aufgelöst.

Doch nun hat das Schicksal quasi zurückgeschlagen. In der aktuellen Folge der RTL-Kuppel-Show am Sonntag hat Martin einen Korb bekommen. Die taffe Ingrid (45) hat einfach ihre Sachen gepackt und erklärte ihm kurzerhand, dass das nichts wird mit den beiden. Der Funke springe einfach nicht über.

Ein Grund: Martin ist ein absoluter Bewegungsmuffel. Als Ingrid mit ihm zum Skateboarden will, wird er zickig. Ingrid sagt vorher noch optimistisch: "Jetzt muss der Martin auch mal was machen, was ich gerne mache." Doch das sieht der Hobby-Sänger aus dem Ruhrpott gar nicht ein. Er will eher eine Frau, die ihn anhimmelt - als umgekehrt.

Er: "Ich mag keine dominanten Frauen"

Und so steht die Sporteinheit unter keinem guten Stern. Bereits beim Anziehen der Schutzkleidung stellt er sich ziemlich unbeholfen an. Auf dem Brett scheitert er dann nahezu komplett - auch, weil er einfach nicht auf das hören mag, was Ingrid ihm sagt. Immer wieder ignoriert er ihre Hinweise, bis sie genervt meint: "Willst du mich ärgern? Du musst doch einfach nur das machen, was ich dir sage."

"Ich mag keine dominanten Frauen", sagt das Wolfgang-Petry-Double später im Einzelgespräch ziemlich pikiert in die Kamera. Doch Ingrid weiß nun mal, was sie will. Und Martin will sie halt am Ende doch nicht. Vermutlich auch wegen seines Verhaltens. Denn kaum war der 45-Jährige ein Stück auf dem Skateboard über den Asphalt gerollt, jammerte er rum: "Mir tut alles weh… Die Waden tun mir weh… Das ganze Bein ist im Arsch!" Frustriert gingen die beiden wieder zu Martin nach Hause.

Sie: "Wir passen einfach nicht zusammen"

Wenig später folgte die Abfuhr. Ingrid zu Martin: "Wir passen einfach nicht zusammen. Aber es ist schön, dass wir uns so gut verstehen. Darum möchte ich gern, dass du mir die Chance gibst, dass wir Freunde bleiben." Narzisst Martin versucht, die Fassung zu bewahren: "Weil der Funke auch bei mir nicht übergesprungen ist, finde ich das jetzt genau richtig, was zwischen uns passiert ist."

Vielleicht hätten Ingrids Vorgängerinnen Petra (59) und Catrin besser zu ihm gepasst. Doch die beiden hat der Hobbysänger ratzfatz in die Wüste geschickt, nachdem Ingrid wegen ihres Urlaubs verspätet zur Kennlernwoche angekommen war und Martin sich die Brünette direkt angelacht hatte. Nur um jetzt wieder alleine dazustehen.

Katja Schlenker

*Rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schock-Moment bei „Let‘s Dance“: Übler Sturz von Barbara Meier

Schon wieder überschattet ein Zwischenfall die aktuelle Staffel von „Let‘s Dance“. Während eines Tanzes verlor der Profi das Gleichgewicht - und krachte mit Kandidatin …
Schock-Moment bei „Let‘s Dance“: Übler Sturz von Barbara Meier

Let‘s Dance 2018: GZSZ-Star muss zum zweiten Mal die Tanzfläche räumen

„Let‘s Dance“ 2018: Welche Kandidaten sind noch dabei? Wer ist bereits raus? Hier erfahren Sie, wer die Tanzshow schon verlassen musste und wer noch Chancen auf den …
Let‘s Dance 2018: GZSZ-Star muss zum zweiten Mal die Tanzfläche räumen

So lief die Premiere des neuen Tatorts in Münster ab

Darauf freuen sich die Fans schon seit Wochen: Der neue Tatort aus Münster wird am Sonntag (27. Mai) im Ersten ausgestrahlt. Vorher lief die Premiere aber schon im …
So lief die Premiere des neuen Tatorts in Münster ab

Fast niemand merkt es: Als „Bachelor“ letzte Rose vergibt, unterläuft RTL peinliche Panne

Da ist bei RTL wohl irgendetwas schiefgelaufen: Kurz vor der Übergabe der letzten Rose ist dem TV-Sender in der aktuellsten Folge von „Bachelor in Paradise“ ein …
Fast niemand merkt es: Als „Bachelor“ letzte Rose vergibt, unterläuft RTL peinliche Panne

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.