1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Kino & TV

„Wollte die Kohle abgreifen“: „Sommerhaus der Stars“-Paar hat RTL eiskalt belogen

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Stephen Dürr und seine Frau Katharina zogen ins „Sommerhaus der Stars“ ein. Zuvor war die 39-Jährige auch schon beim „Bachelor“ zu sehen – obwohl sie schon mit ihrem Mann zusammen war. Die beiden logen RTL einfach an.

Bocholt – Im „Sommerhaus der Stars“ mischen die Kandidaten-Pärchen seit 7. September wieder den Bauernhof in Bocholt auf. Vorab gab es einige Kritik vonseiten der Fans, es seien ja nur „No-Name-Z-Promis“ in der Staffel 2022 dabei. Eines dieser Pärchen, das viele vorher vielleicht nicht auf dem Schirm hatten: Stephen Dürr (48) und seine Frau Katharina (39). Die beiden sind schon seit fast 20 Jahren ein Paar und gaben jetzt zu: Für Fame und Kohle sind sie einiges bereit zu tun.

Katharina Dürr war schon beim „Bachelor“ zu sehen – sie gab sich als Single aus

Stephen Dürr könnten Fans durch seine Rollen in den Telenovelas „Alles was zählt“ und „Unter uns“ kennen. Wie nun herauskam, ist aber auch seine Frau Katharina keine Unbekannte im deutschen Fernsehen. Sie nahm bereits an der allerersten „Bachelor“-Staffel teil, buhlte 2003 um das Herz von Marcel Maderitsch.

Fotocollage: Stephen und Katharina Dürr im „Sommerhaus der Stars“.
Stephen Dürr und seine Frau Katharina ist eines der Pärchen, das in das „Sommerhaus der Stars“ 2022 einzog. © RTL

Allerdings ist das Ehepaar schon fast 20 Jahre zusammen, wie sie erzählen. Wer zurückrechnet, dem fällt auf: Diese Rechnung kann nicht aufgehen – RTL wurde also angelogen, die Dame war damals nicht Single. „Ich wusste nach dem Abi nicht, was ich machen sollte, dann kam da das Casting und die haben mich dann direkt genommen. Dann hab ich mir gedacht, ‘ach komm diese Erfahrung nehme ich mit’“, erzählt Katharina im Podcast „Sommerhaus der Stars“. Das ist aber noch nicht alles, denn Stephen wusste von der Aktion damals bestens Bescheid: „Ich habe mich als Manager aufgespielt“, erklärt er.

Die erste „Bachelor“-Staffel 2003

An den Ur-„Bachelor“ Marcel Maderitsch erinnern sich vermutlich nur noch wenige. Der Bankangestellte suchte 2003 unter 25 Frauen die große Liebe und vergab seine letzte Rose damals an Schornsteinfegerin Juliane Ziegler. Kurz nach einem Liebesurlaub zerbrach aber ihre Beziehung wieder und er versuchte sein Glück mit der Zweitplatzierten Nicole. Heute lebt er abseits der Öffentlichkeit und arbeitet wieder als Finanzberater, wie auf rtl.de zu lesen ist. Erst 2012 schickte RTL den „Bachelor“ Paul Janke für einen neuen Versuch ins Rennen.

Wegen Fame und Kohle musste Stephen seiner Katharina schon beim Küssen im TV zusehen

Der Grund für die Lügerei ist schnell erklärt: „Für den Fame. Ich wollte die Kohle abgreifen und ins Fernsehen, ganz ehrlich“, gesteht Katharina Dürr in der Aufzeichnung. Beim „Bachelor“ kam sie dann unter die letzten vier Auserwählten und knutschte hemmungslos rum, während ihr Freund alles vor dem Fernseher verfolgte.

Jetzt sind die beiden zwar zusammen vor der Kamera, an den Beweggründen Fame und Kohle („Sommerhaus“-Siegprämie: 50.000 Euro) dürfte sich aber vermutlich wenig geändert haben.

Auch das Pärchen Eric Sindermann und Katharina Hambuechen bekommt von den „Sommerhaus der Stars“-Zuschauern einige Kritik ab. Sie seien „nur für die Show“ in der Sendung, heißt es beispielsweise, da die beiden erst fünf Monate vor Showbeginn zusammenkamen. Verwendete Quellen: Sommerhaus der Stars/RTL/RTL+; Podcast Sommerhaus der Stars; rtl.de

Auch interessant

Kommentare