Deutschlands erste Live-Daily-Soap

Sonnenklar.TV kündigt ungewöhnliche neue Sendung an

+
Roberto Blanco und seiner Ehefrau kann man bald beim Urlauben zuschauen.

Der Reiseshopping-Sender Sonnenklar.TV hat revolutionäre Pläne: In einer Daily-Soap sollen prominente Persönlichkeiten Einblicke in ihre Urlaubserlebnisse geben - live und in Echtzeit.

München - Das ist neu in der deutschen Fernsehlandschaft: Eine Art Live-Daily-Soap mit Prominenten hat der Reiseshopping-Sender Sonnenklar.TV angekündigt. Wie der Branchendienst dwdl.de erfahren haben will, soll das neue Format mit dem Titel „Promis im Urlaubsparadies“ am 6. April starten.

Berühmte Menschen lassen die Zuschauer an ihren Urlaubserlebnissen teilhaben. Den Auftakt machen Roberto und Luzandra Blanco, die während ihrer Marokko-Reise von den Kameras begleitet werden. So bedient Sonnenklar.TV nicht nur das Unterhaltungsbedürfnis seiner Zuschauer, sondern kann gezielt auch seine Reiseangebote platzieren.

Sonnenklar.TV: Promis sollen „in Echtzeit“ zu sehen sein

Anders als bei bisherigen Formaten, werden die Promis dabei drei Mal täglich jeweils fünf Minuten ungeschnitten und live auf allen Sendefenstern zu sehen sein. „Unverfälscht und in Echtzeit“ ist demnach das Motto.

Auftakt von „Promis im Urlaubsparadies“ mit Roberto Blanco bei Sonnenklar.TV

"Roberto Blanco ist ein großartiger Entertainer mit viel Liebe zur Selbstironie und Enthusiasmus bei der Sache. Wir sind zuversichtlich, dass die Arbeit mit ihm und seiner Frau an Deutschlands erster Live-Dokusoap allen Spaß bereitet", wird Sonnenklar.TV-Chef Andreas Lambeck zitiert.

Auch Reality-Star Karl-Heinz Fürst von Sayn-Wittgenstein dabei

Und auch eine zweite Staffel ist dem Bericht zufolge bereits bestätigt. Dann kann die Familie von Karl-Heinz Fürst von Sayn-Wittgenstein beim Traumurlaub auf Malta beobachtet werden. Los geht‘s mit den Folgen um den bereits aus anderen Reality-Formaten wie „Goodbye Deutschland“ oder „Promi Big Brother“ bekannten Unternehmer Karl-Heinz Fürst von Sayn-Wittgenstein dann am 26. April.

Sollten die ersten beiden Staffeln erfolgreich sein, will Sonnenklar.TV „Promis im Urlaubsparadies“ fortsetzen. Ob jemand wirklich Promis beim Urlauben zuschauen möchte? Das wird sich zeigen.

Die Zusammenarbeit des Senders mit einer anderen Reality-Soap-Familie wurde dagegen im Jahr 2016 beendet. Damals gab es Wirbel um einen umstrittenen Facebook-Post von Carmen Geiss. 

va

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tim Mälzer in "Kitchen Impossible": Warum die Koch-Show bei Vox so erfolgreich ist

Tim Mälzer ist mit der Koch-Show "Kitchen Impossible" bei Vox erfolgreich. Die Emotionen in der TV-Sendung könnten anderem für den beliebten Koch das Erfolgs-Rezept sein.
Tim Mälzer in "Kitchen Impossible": Warum die Koch-Show bei Vox so erfolgreich ist

Nach „A****loch“-Eklat im Frühstücksfernsehen: Sat.1-Moderatorin wehrt sich nach Vorwürfen

Marlene Lufen hat mit einem Interview für einen Eklat gesorgt. Ein Studiogast bekam ihren Unmut zu spüren. Nun äußert sich die TV-Moderatorin zu ihren drastischen Worten …
Nach „A****loch“-Eklat im Frühstücksfernsehen: Sat.1-Moderatorin wehrt sich nach Vorwürfen

„Bauer sucht Frau“-Paar Narumol und Josef: Schwerer Unfall bei Schneeglätte

Neuerlicher Schock für Narumol (53) und Josef (59), bekannt aus „Bauer sucht Frau“. Auf dem Weg zum Stall stürzte Narumol schwer. 
„Bauer sucht Frau“-Paar Narumol und Josef: Schwerer Unfall bei Schneeglätte

Schlagerstar tot: Jeder kennt seinen größten Hit - das ist zur Todesursache bekannt

Trauer in der Musikwelt: Schlagerstar Gus Backus ist tot. Er starb in Germering bei München im Alter von 81 Jahren.
Schlagerstar tot: Jeder kennt seinen größten Hit - das ist zur Todesursache bekannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.