Es soll eine Panne gewesen sein

Unfassbare Entgleisung zu erschossenem Straßburg-Attentäter: TV-Sender entschuldigt sich

+
Chérif Chekatt wurde am Donnerstag in Straßburg erschossen.

Geht‘s noch? Ein TV-Sender hat sich bei einem Beitrag zum erschossenen Straßburg-Attentäter Chérif Chekatt eine unglaubliche Panne geleistet.

Straßburg - Während einer Sondersendung zum Tod des Straßburg-Attentäters Chérif Chekatt ist es beim französischen Fernsehsender BFMTV zu einer makaberen Panne gekommen: Etwa eine Minute lang ertönte am späten Donnerstagabend Bob Marleys „I Shot the Sheriff“ über den Kanal. Chekatt war kurz zuvor von Polizisten in Straßburg erschossen worden.

Oder war es etwa doch Absicht? Schließlich hieß der Attentäter ja Chérif - insofern passt „I Shot the Sheriff“ klanglich dazu. Was ein unfassbar geschmackloser Scherz wäre.

Straßburg-Anschlag: Sender entschuldigt sich nach TV-Panne

Der Sender stellt es jedenfalls als Panne dar. Nachdem sich zahlreiche Zuschauer in den sozialen Netzwerken empört geäußert hatten, entschuldigte sich BFMTV am Freitag auf seiner Website und in TV-Einblendungen. Der Sender erklärte, es sei während der Live-Sendung zu einer technischen Störung gekommen. Auslöser des Zwischenfalls war demnach ein „Bedienungsfehler“ durch die zuständigen Tontechniker.

„Wir entschuldigen uns bei unseren Zuschauern für diesen Vorfall, der selbstverständlich nicht von uns beabsichtigt war“, schrieb der Fernsehsender. BFMTV kündigte Untersuchungen an, um den Vorfall vollständig aufzuklären.

Polizisten hatten den mutmaßlichen Attentäter Chérif Chekatt am Donnerstagabend im Straßburger Stadtteil Neudorf getötet. Er soll für den schweren Terroranschlag am Dienstagabend verantwortlich sein.

Die Ermittler fahnden noch nach möglichen Komplizen. „Die Untersuchung wird nun fortgesetzt, um potenzielle Komplizen und Mittäter zu identifizieren, die ihn zu der Tat ermutigt oder bei den Vorbereitungen geholfen haben könnten“, sagte der Pariser Antiterrorstaatsanwalt Rémy Heitz in Straßburg. In der Elsass-Metropole und an den Grenzen kehrte wieder etwas Normalität ein. Der Weihnachtsmarkt wurde wiedereröffnet. Gleichzeitig warnen deutsche Behörden vor möglichen Nachahmern.

Video: Nach Anschlag: Weihnachtsmarkt in Straßburg wiedereröffnet

lin/AFP/dpa/Video: Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Let‘s Dance“: Peinliche Voting-Panne überschattet Finale – Fans wütend

Das große Finale von „Let‘s Dance“ (RTL) lockte am Freitag wieder Millionen Zuschauer vor den Fernseher. Doch offenbar gab es eine Panne. 
„Let‘s Dance“: Peinliche Voting-Panne überschattet Finale – Fans wütend

„Let‘s Dance“-Finale: Oliver Pocher stänkert gegen Benjamin Piwko und legt auf Twitter nach

Vor dem „Let‘s Dance“-Finale zog Oliver Pocher erneut über den gehörlosen Benjamin Piwko her. Doch in der Final-Show begeisterte er die Zuschauer mit einer urkomischen …
„Let‘s Dance“-Finale: Oliver Pocher stänkert gegen Benjamin Piwko und legt auf Twitter nach

„Das arme Mädchen“: TV-Umstyling geht mächtig in die Hose - Zuschauer entsetzt

Ein Umstyling sollte immer neue vorteilhafte Seiten an einer Person hervorheben. Das „All About You“-Umstyling bei ProSieben sorgte nun jedoch für Spott. 
„Das arme Mädchen“: TV-Umstyling geht mächtig in die Hose - Zuschauer entsetzt

„Aktenzeichen XY“ sucht zum zweiten Mal in drei Wochen nach Lars Mittank - Der wohl mysteriöseste Fall 

Es ist auf jeden Fall einer der mysteriösesten Vermisstenfälle der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“. Nun erinnert das Format an die Suche nach Lars Mittank, zum bereits …
„Aktenzeichen XY“ sucht zum zweiten Mal in drei Wochen nach Lars Mittank - Der wohl mysteriöseste Fall 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.