Telenovela im Ersten

Sturm der Liebe (ARD): Hochzeit geplatzt - TV-Bräutigam betrügt seine Braut

Ein Paar heiratet am Strand.
+
Bei „Sturm der Liebe“ platzt eine Hochzeit.

„Sturm der Liebe“-Neuling Maja hat einen schwierigen Start in Bichlheim. An ihrem Hochzeitstag flüchtet die ARD-Figur zu ihrer Mutter Selina.

München - Während in ARD-Telenovela „Sturm der Liebe*“ gleich vier Neuzugänge ihr Debüt feiern, hat es eine neue Dame am Fürstenhof besonders schwer. Voller Liebeskummer flüchtet Maja von Thalheim in die Arme ihrer Adoptivmutter Selina - und das an ihrem eigenen Hochzeitstag. Ihre Hochzeit mit ihrem geliebten Verlobten war geplatzt und noch im Hochzeitskleid flüchtete die Braut vor der Trauung.

Der schmerzvolle Grund: Bei „Sturm der Liebe“ betrog der Bräutigam seine Braut Maja - und das mit ihrer besten Freundin. Darüber berichtet nordbuzz.de*. Auch andere Hochzeiten der Telenovela brachten schon so manches Drama mit sich. So platzte bereits in der zweiten Staffel die Hochzeit zwischen Werner und Barbara - und auch die aktuelle Traumfrau Franzi ist sich mit ihrer bevorstehenden Hochzeit nicht sicher. Schließlich hegt sie auch Gefühle für ihren Ex-Freund Tim Saalfeld. *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.