Kurzes Gastspiel bei Kapitän Silbereisen

Roman Weidenfeller zu Gast auf dem „Traumschiff“: Fans spotten über Auftritt - „Übergänge des Todes“

+
Roman Weidenfeller auf dem „Traumschiff“.

Roman Weidenfeller übernahm als Fußballer stets Verantwortung. In seiner Gastrolle im ZDF-„Traumschiff“ macht er das wieder - den Fans gefällt sein Auftritt aber gar nicht.

  • Der ehemalige Fußball-Nationaltorhüter Roman Weidenfeller hatte eine Nebenrolle im ZDF-„Traumschiff“.
  • Er spielte an der Seite von Florian Silbereisen.
  • Die Fans fällten ein vernichtendes Urteil.

Update vom 2. Januar: Da war er also, der große Auftritt von Roman Weidenfeller auf dem „Traumschiff“ von ZDF. Die Zuschauer mussten aber fast so lange warten, wie der einstige Keeper auf seine Premiere im Trikot der deutschen Nationalmannschaft.

Nach gut 80 Minuten wurde Weidenfeller sozusagen eingewechselt - so ganz hat das aber irgendwie nicht zusammengepasst. „Haben Sie gehört, wer zugestiegen ist?“, fragt Staff-Kapitän Martin Grimm (gespielt von Daniel Morgenroth) plötzlich ohne jeglichen Zusammenhang den Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen). Der hakt natürlich nach: „Wer?“ Grimm antwortet: „Roman Weidenfeller.“ 

Roman Weidenfeller auf dem „Traumschiff“: Auftritt verwirrt die Fans

Und in der nächsten Szene kommt aus heiterem Himmel der ehemalige BVB-Keeper ins Bild. Eigentlich ging es um komplett andere Stories auf dem Traumschiff, die Liebe stand natürlich im Mittelpunkt. Doch plötzlich ist Zimmermädchen Catherine, die zuvor noch kein einziges Mal im Bild war, im Fokus. Sie ist ganz aufgelöst, weint um ihr krankes Baby. Sie habe kein Geld, um nach Hause zu kommen.

Da kommt Weidenfeller, der zufällig auch noch den Namen des Zimmermädchens kennt, eine glänzende Idee: Er wird beim Kapitän vorstellig und schlägt - na klar - ein Benefiztorschießen vor, um Geld für das Zimmermädchen zu sammeln. Parger alias Silbereisen antwortet: „Eine schöne Idee, gefällt mir. Unter einer Bedingung: Der erste Schuss gehört mir.“

Den Zuschauern gefiel das kurze Gastspiel Weidenfellers nicht unbedingt. Hauptgrund: Die vollkommen konfuse Storyline.

Twitter-Nutzer zerreißen Weidenfeller-Auftritt beim „Traumschiff“

Über Twitter diskutierten die Fans die Szene, es gab prompt die Rote Karte. „Übergänge des Todes“, schrieb ein Nutzer. Eine andere Zuschauerin meinte: „Roman Weidenfeller wollte auch mal aufs Traumschiff. Scheiß auf eine passende Story.“ Außerdem wurde gefragt: „Liebes ZDF, welcher Praktikant hat denn bitte den Weidenfeller-Part ins Drehbuch geschrieben?“ 

Man war sich schnell einig: Da hat das Zusammenspiel überhaupt nicht gestimmt. 

Für eine neue Folge hat Florian Silbereisen einen echten Weltstar auf das „ZDF Traumschiff“ geholt.

Ein anderer ehemaliger Nationalspieler hat den Ton ebenfalls nicht richtig getroffen. Trotzdem wurde Max Kruse für seinen Auftritt in einer TV-Show gefeiert. Sein musikalisches Talent stellte auch Dortmunds Neuzugang Erling Haaland zur Schau. Hier gibt es seine Jugendsünde im Video.

Ob das Traumschiff auch etwas für Jerome Boateng wäre? Er hat schließlich schon in einem Kinofilm mitgespielt. Aktuell konzentriert er sich aber auf den Fußball - und seine neue Liebe. Weidenfellers ehemaliger Teamkollege Mats Hummels stattete währenddessen seinem Ex-Verein einen Besuch ab. Was lief da in der Allianz Arena?

Große Überraschung: Florian Silbereisen angelt sich Ex-Nationaltorwart Roman Weidenfeller

Erstmeldung vom 14. November: Mainz - „Traumschiff“ Kapitän Florian Silbereisen hat sich für seinen Start bei der ZDF-Serie „Das Traumschiff“ einige Gäste auf die MS „Amadea“ geholt. So wird beispielsweise DSDS-Star Sarah Lombardi (26) in einer Folge (ab Weihnachten im ZDF) zu sehen sein.

Nun überrascht Silbereisen als neuer Kapitän Max Parger mit einem weiteren Neuzugang: Ex-BVB-Keeper Roman Weidenfeller (38) heuert auf dem Kult-Schiff an, wie die Bild berichtet.

Roman Weidenfeller hatte im September 2018 mit seinem Abschiedsspiel in Dortmund endgültig einen Schlussstrich unter seine Fußball-Karriere gezogen. Wechselt der Ex-Torhüter und Weltmeister 2014 nun etwa das Fach?

„Das Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen holt Roman Weidenfeller an Bord 

„Ich wollte unbedingt, dass Roman zusammen mit mir an Bord geht", sagte "Traumschiff"-Kapitän Florian Silbereisen gegenüber der Bild. „Ich kann mir keinen besseren Glücksbringer für meinen Start als Kapitän wünschen als so einen erfahrenen und erfolgreichen Fußball-Kapitän wie Roman."

Für den Ex-Torwart ist der Gastauftritt in der TV-Serie komplettes Neuland, doch die Bitte wäre demnach eine große Ehre gewesen. Schon als kleiner Junge habe Weidenfeller mit seiner Oma „Das Traumschiff“ geguckt.

Welche Rolle spielt Roman Weidenfeller beim „Das Traumschiff“? 

Fußballfans müssen wohl keine Angst haben, dass der Ex-BVB-Keeper eine Schauspielkarriere anstrebt, ist in dem Boulevardblatt zu lesen. Roman Weidenfeller möchte sich nach eigenen Angaben weiter auf den Fußball fokussieren. Für seinen Part in der TV-Serie habe Weidenfeller wohl nicht in eine andere Rolle schlüpfen müssen, sondern spiele sich wohl selber.

Vor der Kamera zu stehen macht dem Ex-Torhüter sichtlich Spaß. Auf Instagram romanweidenfeller_1 sind in seiner Story ein paar Fotos zu sehen, die ihn gemeinsam mit Florian Silbereisen zeigen. Von den Dreharbeiten ist jedoch auch eines dabei. Die verschiedenen Schnappschüsse hat Weidenfeller - schon ganz „Das Traumschiff“-Profi - mit dem „Traumschiff Thema“ von James Last unterlegt. 

Smart: Roman Weidenfeller offenbar bei den Dreharbeiten auf dem „Traumschiff“.

 

Die Dreharbeiten für die neuen ZDF- „Das Traumschiff“-Folgen sind im vollen Gange. Derzeit ist die MS „Amadea“ vor der englischen Küste unterwegs. Auch wa.de* berichtet über die Gastrolle von Roman Weidenfeller beim ZDF-“Traumschiff“. Und eine Kollegin verrät, wie sich Florian Silbereisen am Set verhalten habe.

Erst im Januar war bekannt geworden, dass Florian Silbereisen als Kapitän auf dem ZDF- „Traumschiff“ angeheuert hat. Sascha Hehn (64) als Kapitän Burger hatte das „Das Traumschiff“ verlassen. Die Reaktionen darauf waren völlig unterschiedlich. Schauspielerin Gila von Weitershausen fand die Besetzung des neuen „Traumschiff“-Kapitäns mit Florian Silbereisen misslungen. Florian Silbereisen blieb trotzdem recht besonnen. Der Entertainer äußerte sich selbst zu der Kritik, und zwar mit erstaunlichen Worten. Nun nahm eine Schlager-Sängerin Silbereisen in Schutz und schoss ihrerseits gegen die Kritiker.

Es gibt auch Gerüchte, dass Florian Silbereisen beim ZDF neben seiner Schauspielrolle noch andere Aufgaben übernehmen soll.

Florian Silbereisen wird neuer "Traumschiff"-Kapitän

Florian Silbereisen wechselt von der Volksmusik-Bühne auf die Kommando-Brücke des "Traumschiffs". Foto: arifoto UG/dpa-Zentralbild
Florian Silbereisen wechselt von der Volksmusik-Bühne auf die Kommando-Brücke des "Traumschiffs". Foto: arifoto UG/dpa-Zentralbild © arifoto UG
Kapitän Burger (Sascha Hehn, l) und der junge Offizier Florian (Florian Silbereisen, r) in der Folge "Das Traumschiff: Tansania". Foto: Dirk Bartling
Kapitän Burger (Sascha Hehn, l) und der junge Offizier Florian (Florian Silbereisen, r) in der Folge "Das Traumschiff: Tansania". Foto: Dirk Bartling © Dirk Bartling
Siegfried Rauch stand als Kapitän Jakob Paulsen von 1999 bis 2013 am Steuer des "Traumschiffs". Foto:n Jens Ressing
Siegfried Rauch stand als Kapitän Jakob Paulsen von 1999 bis 2013 am Steuer des "Traumschiffs". Foto:n Jens Ressing © Jens Ressing
Sascha Hehn als Kapitän Viktor Burger (2014 bis 2019) in der ZDF-Serie "Das Traumschiff". Foto: Dirk Bartling
Sascha Hehn als Kapitän Viktor Burger (2014 bis 2019) in der ZDF-Serie "Das Traumschiff". Foto: Dirk Bartling © Dirk Bartling
Schauspieler Heinz Weiß war von 1983 bis 1999 Kapitän der ZDF-Serie "Das Traumschiff". Foto: Jörg Schmitt
Schauspieler Heinz Weiß war von 1983 bis 1999 Kapitän der ZDF-Serie "Das Traumschiff". Foto: Jörg Schmitt © Jörg Schmitt
Heide Keller und Siegfried Rauch in der ZDF-Folge "Das Traumschiff: Malaysia". Foto: Dirk Bartling
Heide Keller und Siegfried Rauch in der ZDF-Folge "Das Traumschiff: Malaysia". Foto: Dirk Bartling © Dirk Bartling
Günter König war von 1981 bis 1982 Kapitän auf dem "Traumschiff". Foto: Norbert Unfried
Günter König war von 1981 bis 1982 Kapitän auf dem "Traumschiff". Foto: Norbert Unfried © Norbert Unfried

Helene Fischer hat Florian Silbereisen in dessen ARD-Show überrascht und zu Tränen gerührt - dann wurde es privat.

Am Donnerstag um 20.15 Uhr startet im ZDF die 13. Staffel: „Der Bergdoktor“ ist seit der Erstausstrahlung 2008 ein Quoten-Knüller. Von Anfang an dabei ist Monika Baumgartner.*

ml

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Goodbye Deutschland (VOX): Jackpot in Corona-Krise - Zwei Frauen profitieren nun besonders 

„Goodbye Deutschland“ (VOX): Wegen Corona herrscht auf der ganzen Welt Ausnahmezustand. Die TV-Auswanderer kämpfen um ihre Existenz. Nur bei den Webcam-Girls läuft‘s …
Goodbye Deutschland (VOX): Jackpot in Corona-Krise - Zwei Frauen profitieren nun besonders 

„The Masked Singer“: Vorläufiges Corona-Aus - Doch heute Abend werden sich einige wundern - Da läuft ja doch TMS?

Die ProSieben-Show „The Masked Singer“ geht wegen Corona in ein vorläufiges Aus. Doch am Dienstagabend werden sich viele wundern, wenn sie den TV anschalten...
„The Masked Singer“: Vorläufiges Corona-Aus - Doch heute Abend werden sich einige wundern - Da läuft ja doch TMS?

„The Masked Singer“ 2020: Ist Helene Fischer der Roboter? Schlager-Königin könnte sich verraten haben

Im März 2020 startet die ProSieben-Show „The Masked Singer“ in die nächste Staffel. Das Rätsel um den Roboter meinen die Fans schon jetzt halb gelöst zu haben.
„The Masked Singer“ 2020: Ist Helene Fischer der Roboter? Schlager-Königin könnte sich verraten haben

„The Masked Singer“ 2020: Der Hase - hat sich Ex-Teeniestar durch ganz spezielle Reaktion verraten?

„The Masked Singer“ 2020: Zehn neue Kostüme gibt es in der neuen Staffel der Musikshow. In eine süße Maske sind die Fans jetzt schon verliebt: den Hasen.
„The Masked Singer“ 2020: Der Hase - hat sich Ex-Teeniestar durch ganz spezielle Reaktion verraten?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.