So sieht der Star heute aus

Extrem-Veränderung: „Two and a half Men“-Hauptdarsteller kaum wiederzuerkennen

Jon Cryer alias Alan Harper (rechts) schaut nun ganz anders aus
+
Jon Cryer alias Alan Harper (rechts) schaut nun ganz anders aus

Als Alan Harper dürfte Jon Cryer vielen aus „Two and a Half Men“ bekannt sein. Heute erkennt man den bekannten US-Schauspieler kaum wieder.

Los Angeles - „Two and a Half Men“ war ein großer Erfolg. In zwölf Staffeln begleiteten die Macher das Leben von Charlie Harper und Co. in 262 Episoden. Immer dabei war natürlich auch Charlies Bruder, Alan Harper, der eine zentrale Rolle in der Serie spielte und mit dem Erfolgsformat zwei Emmys gewann. 2015 sollte es mit „Two and a Half Men“ aber vorbei sein - und seitdem hat sich der Schauspieler gehörig verändert. Hätten Sie ihn wiedererkannt?

Jon Cryer: So hat sich der „Two and a Half Men“-Darsteller verändert

Obwohl die Kultserie aus den USA nicht mehr gedreht wird, ist Schauspieler Jon Cryer weiterhin im Filmgeschäft aktiv. Seit dem Ende von „Two and a Half Men“ hat er in vielen Produktionen mitgespielt, auch als Regisseur probierte sich der bekannte US-Amerikaner aus. Doch während sein Gesicht aus „Two and a Half Men“ vielen durchaus bekannt vorkommen dürfte, sieht er heute ganz anders aus. 

So kennen wir Jon Cryer aus „Two and a Half Men“.

„Two and a Half Men“: So sieht Jon Cryer heute aus

Von den Kopfhaaren scheint bei Jon Cryer heute nicht mehr viel übrig zu sein, dafür trägt der Schauspieler hin und wieder Bart. Für viele Fans dürfte dieser Anblick daher sehr ungewöhnlich sein - denn erst auf den zweiten Blick erkennt man, welches bekannte Gesicht hinter diesem Instagram-Schnappschuss steckt. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Jon Cryer (@jon_cryer_offcial) am

Vor kurzem machte „Two and a Half Men“ aber eher mit traurigen Nachrichten Schlagzeilen. So starb ein bekannter Star der Serie dieses Jahr wegen einer heimtückischen Krankheit, auch eine Schauspielerin der Show verstarb kürzlich. Auch eine weitere Schauspielerin bereitete ihren Fans große Sorgen - wochenlang lag Conchata Ferrell, bekannt als Haushälterin Berta, im Krankenhaus. An der Zeit also, das Geschehene Revue passieren zu lassen - so war die letzte Folge von „Two and a Half Men“ (*merkur.de). 

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel in Rage: Sie teilt gegen Corona-Experte Lauterbach aus

In der beliebten Unterhaltungsshow „ZDF-Fernsehgarten“ wurde es am Sonntag ungewohnt politisch. Moderatorin Andrea Kiewel attackierte Politiker in der Corona-Krise. 
ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel in Rage: Sie teilt gegen Corona-Experte Lauterbach aus

Schlager-Moderator gestorben - Für viele war er Kult pur

Ein Kult-Moderator des MDR ist gestorben. Er moderierte nicht nur heitere Schlager-Sendungen, sondern präsentierte auch Nachrichten und war hinter der Kamera tätig.
Schlager-Moderator gestorben - Für viele war er Kult pur

„The Voice of Germany“: Zweite Jury-Sensation bahnt sich an - Star vor Rückkehr

ProSieben hat nach dem Aus von Sido und Alice Merton zwei Jury-Plätze bei „The Voice of Germany“ zu besetzen. Nach Yvonne Catterfeld sollen zwei weitere Stars …
„The Voice of Germany“: Zweite Jury-Sensation bahnt sich an - Star vor Rückkehr

Kreuzfahrt ins Glück (ZDF): Irre Corona-Kuss-Vorschrift - Traumschiff-Ableger ist zurück

Die Traumschiff-Serie „Kreuzfahrt ins Glück“ war in Coronavirus-Pause. Jetzt steuert Kapitän Florian Silbereisen das ZDF-Schiff durch die Ostsee.
Kreuzfahrt ins Glück (ZDF): Irre Corona-Kuss-Vorschrift - Traumschiff-Ableger ist zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.