Lehrer-Spezial bei Günther Jauch

„Oh, mein Gott, und sowas ist Lehrer!“: Shitstorm nach „WWM“-Special

+
Stellte Twitter-Usern zufolge keine guten Fragen: WWM-Moderator Günther Jauch.

Ein Lehrer-Special von „Wer wird Millionär“ mit Günther Jauch hat am Montagabend viele Zuschauer in den Wahnsinn getrieben. Auf Twitter machten sie ihrem Ärger Luft.

Köln - Spott und Hohn kennen keine Grenzen: Im Internet haben sich am Montagabend die Zuschauer des Lehrer-Spezials  von „Wer wird Millionär“ derart hemmungslos über Günther Jauchs Kandidaten lustig gemacht, dass man schon von einem sogenannten „Shitstorm“ sprechen muss. Besonders brisant: Bei den Kandidaten handelte es sich ausschließlich um Lehrer, denen ja gemeinhin eine breite Allgemeinbildung zugetraut wird.

Diesen Eindruck hatten die Twitter-User offenbar nicht. Stattdessen machen sie sich über die Kandidaten lustig, die so manch - in ihren Augen einfache - Frage nicht beantworten konnten. „Wer grade Wer wird Millionär schaut merkt, dass das Problem im Bildungssystem die Lehrer / innen sind“, meint ein User. 

„Dumm wie Brot“

Fast schien es, als wollten die spitzzüngigen User es ihren Lehrern heimzahlen, dass sie sie zu Schulzeiten mit Mathe, Geschichte, Erdkunde und Co. gequält haben. So hatte sich ja auch Günther Jauch einst an einer Lehrer-Kandidatin gerächt. Jedenfalls nahmen die User kein Blatt vor den Mund, wann immer sich die Lehrer und Lehramtsanwärter auf dem WWM-Stuhl schwer taten. 

Die in Rage getwitterten User kannten bald kein Pardon mehr, bescheinigten den Lehrern „bescheuert“ zu sein und erkundigten sich süffisant, ob solche Lehrer nicht von pubertierenden Schülern „in der Luft zerrissen“ würden. Dass den Kandidaten vor laufender Kamera vielleicht einfach die Nervosität einen Streich gespielt hatte, war für die User keine Entschuldigung. 

Ob es sich wirklich um Lehrer handle, war eine oftmals rhetorisch gestellte Frage der Twitter-Community. Ein User sah sich in sämtlichen seiner Vorurteile über Lehrer bestätigt. 

Alles in allem erinnern die Online-Spott-Tiraden an das Spektakel mit Jauchs „Nerv-Kandidatin“ vor wenigen Wochen, die nicht nur Twitter-User, sondern auch den Moderator höchstselbst viele Nerven kostete, weil sie keine Sekunde still sein konnte. 

Lesen Sie auch: 

Jetzt spricht Jauchs Nerv-Kandidatin

Jauch verrät neue Details zu seinem Aldi-Wein

lag

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Das Supertalent“ 2018: Dieter Bohlen entlarvt Hypnotiseur

Dieter Bohlen kennt das Show-Business - und zwar gründlich. Beim „Das Supertalent“ entlarvte der Pop-Titan eine Hypnose-Nummer. Für den Kandidaten war der Auftritt ganz …
„Das Supertalent“ 2018: Dieter Bohlen entlarvt Hypnotiseur

Unfassbare TV-Entgleisung zu erschossenem Straßburg-Attentäter: Sender entschuldigt sich

Geht‘s noch? Ein TV-Sender hat sich bei einem Beitrag zum erschossenen Straßburg-Attentäter Chérif Chekatt eine unglaubliche Panne geleistet.
Unfassbare TV-Entgleisung zu erschossenem Straßburg-Attentäter: Sender entschuldigt sich

RTL verbannt TV-Reihen auf zwei ganz schlimme Sendeplätze - und Vox wirft Serie abrupt raus

Vox wirft eine Serie abrupt aus dem Programm. Das kommt für Fans zum absolut schlechtesten Zeitpunkt. Und RTL verbannt zwei TV-Reihen auf einen miesen Sendeplatz.
RTL verbannt TV-Reihen auf zwei ganz schlimme Sendeplätze - und Vox wirft Serie abrupt raus

Frank Rosin entdeckt in Uralt-Restaurant, was er noch nie gesehen hat - „Unterirdisch“

Frank Rosin hat in seiner Show auf Kabel eins ja schon so einiges erlebt. Doch was er in einem österreichischen Gasthaus serviert bekommt, ist einfach …
Frank Rosin entdeckt in Uralt-Restaurant, was er noch nie gesehen hat - „Unterirdisch“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.