Revival der Castingshow

Sky bringt große Abend-Show zurück ins TV! Und Sidos Frau soll das Publikum heiß machen

Vor sechs Jahren wurde die Show das letzte Mal ausgestrahlt. Jetzt kehrt die Sendung ins deutsche Fernsehen zurück - mit neuer Jury und neuem Konzept.

Viele werden sich noch an die Sendung  „X Factor“ erinnern: Die Castingshow lief von 2010 bis 2012 zur besten Sendezeit auf Vox. Gesucht wurde ein Gesangstalent mit dem gewissen Etwas - dem X-Faktor eben.  Sängerin Sarah Connor saß in allen drei Staffeln in der Jury, unterstützt wurde sie dabei zum Beispiel von den Rappern Moses Pelham und Das Bo sowie Ex-Scooter-Frontmann H.P. Baxxter. Moderator war Jochen Schropp. Wegen schwächelnder Quoten wurde die Show 2013 eingestellt.

Jetzt kommt „X Factor“ zurück ins deutsche Fernsehen: Der Bezahlsender Sky kündigt auf seiner Homepage an, die Castingshow ab Herbst 2018 ins Programm seines Unterhaltungssenders Sky 1 aufzunehmen - „mit überarbeitetem Konzept, einer hochkarätig besetzten Jury und vielen neuen angehenden Künstlern“, heißt es. 

Das Konzept der Sendung wird jedoch ähnlich  beschrieben wie einst bei Vox: Wieder sollen nicht nur Solokünstler, sondern auch Duette und Bands gegeneinander antreten. Mit ihrem Gesangstalent werden sie um die Gunst von Jury und Publikum und sollen die Chance auf eine Karriere im Musikbusiness bekommen. Dabei übernehmen die Juroren im Laufe der Staffel auch die Rolle von Mentoren. 

International hat die Sendung „The X-Factor“, die vor allem in Großbritannien  ein Quotenhit ist, tatsächlich schon ein paar Stars hervorgebracht, zum Beispiel Leona Lewis, Olly Murs und One Direction. 

Rapper Sido sitzt in der Jury

Sky verrät auch schon eines der neuen Jury-Mitglieder: „In der Jury sitzt unter anderem der deutsche Rapper und Musikproduzent Sido, der mit mehr als 3,5 Millionen verkauften Platten zu den erfolgreichsten Künstlern Deutschlands gehört“, heißt es. Sido (36) wird zu diesem Engagement folgendermaßen zitiert: „Ich freue mich beim Comeback dieses großartigen Konzeptes dabei zu sein ... ich hoffe auf den nächsten Star aus dem Hause X Factor!"

Charlotte und Paul Würdig - alias Sido - sind verheiratet.

Auch Sidos Ehefrau übernimmt in der Show eine wichtige Rolle: Die Ex-“taff“-Moderatorin Charlotte Würdig (39) moderiert die Castingsendung. Mit ihr ist Sido seit 2012 verheiratet, miteinander haben sie zwei Söhne. 

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Wer ist raus? Und wer ist noch dabei?

Das „Sommerhaus der Stars“ 2018: Am Montag lief bei RTL die zweite Folge. Wer ist raus? Wer ist noch dabei? Der große Überblick.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Wer ist raus? Und wer ist noch dabei?

Bachelorette 2018: Die erste Folge heute im Couchticker

Mit einer neuen Staffel kehrt „Die Bachelorette“ 2018 zurück. Heute geht es mit der ersten Folge los - wir verraten im Live-Ticker, was alles passiert.
Bachelorette 2018: Die erste Folge heute im Couchticker

Bauer sucht Frau: Anna verabschiedet sich aus Deutschland - und wo ist Gerald? 

Anna (28) von „Bauer sucht Frau“ hat ihre Koffer gepackt und sich auf den Weg nach Polen gemacht. Die 28-Jährige verabschiedet sich in einem Post von Deutschland - wie …
Bauer sucht Frau: Anna verabschiedet sich aus Deutschland - und wo ist Gerald? 

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: So krass zanken sich die Büchners 

Jens und Dani Büchner lieben und zanken sich im Wechsel. In der letzten Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 war der Frust bei beiden besonders groß.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: So krass zanken sich die Büchners 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.