Star-Tenor

Andrea Bocelli erkennt die Schweiz am Duft

+
Andrea Bocelli einer der erfolgreichsten Klassiksänger der Welt. Foto: Jason Szenes

Als Kind ist der Startenor Andrea Bocello erblindet. Seitdem helfen ihm auch Gerüche und Düfte, sich in der Welt zu orientieren.

Basel (dpa) - Der blinde Weltklasse-Tenor Andrea Bocelli (58) erkennt die Schweiz am Duft. "Die prickelnde Luft ist imprägniert vom Duft der Bäume", sagte der Italiener der Boulevardzeitung "Blick". "Wenn er in die Nase steigt, wirkt das wie eine Energiespritze."

Bocelli, einer der erfolgreichsten Klassiksänger der Welt, ist gerade auf Welttournee. Im März 2018 singt er in Wien, im April in München und Hamburg. Die Schweiz hat es ihm aber angetan, vor allem der Käse, wie er der Zeitung sagt: "Ich liebe ihn in jeder erdenklichen Form."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jens Büchner „liegt im Sterben“: Ex mit heftigen Vorwürfen gegen Frau Daniela - „Sie gibt nur halbe Infos“

Jennifer Matthias, Ex-Freundin von Jens Büchner, verkündete, dass der Star aus „Goodbye Deutschland“ im Sterben liegt. Jennifer Matthias verrät Details und schießt gegen …
Jens Büchner „liegt im Sterben“: Ex mit heftigen Vorwürfen gegen Frau Daniela - „Sie gibt nur halbe Infos“

TV-Hammer: Sarah Lombardi kämpft live vor Millionen-Publikum

Das gab es noch nie! Sarah Lombardi legt sich live im TV mit einem deutschen Rapp-Star an. 
TV-Hammer: Sarah Lombardi kämpft live vor Millionen-Publikum

Fan-Schock: Ariana Grande - ihr Zopf ist ab! Sängerin kaum wiederzuerkennen

Ariana Grande hat sich einer radikalen Typveränderung unterzogen. Der Grund dafür ist leider sehr traurig.
Fan-Schock: Ariana Grande - ihr Zopf ist ab! Sängerin kaum wiederzuerkennen

Franziska Weisz zeigt sich umweltbewusst

Nachhaltigkeit und Umwelt - das sind zwei wichtige Säulen im Leben von Franziska Weisz. Hier will die Schauspielerin auch Vorbild sein.
Franziska Weisz zeigt sich umweltbewusst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.