Erhöhtes Krebs-Risiko vererbbar

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

+
Christina Applegate unterzog sich einer OP, um einer erneuten Krebserkrankung vorzubeugen.

Die US-Schauspielerin Christina Applegate („Eine schrecklich nette Familie“, „Bad Moms“) hat sich nach eigenen Worten einer Operation unterzogen, um einer erneuten Krebserkrankung vorzubeugen.

Los Angeles - Sie habe sich vor zwei Wochen Eierstöcke und Eileiter entfernen lassen, sagte die 45-Jährige, die 2008 eine Brustkrebserkrankung besiegt hatte, dem Online-Portal Today.com.

„Meine Cousine ist 2008 an Eierstockkrebs gestorben. Ich konnte das bei mir verhindern“, begründete Applegate ihre Entscheidung. Sie leidet an einer Mutation des Gens BRCA1, die das Krebsrisiko bei Frauen stark erhöht. Deswegen hatte sie sich eigenen Angaben zufolge nach ihrer Krebsdiagnose im Jahr 2008 beide Brüste abnehmen lassen. Sie habe jetzt die Kontrolle übernommen, sagte Applegate. „Es ist eine Erleichterung.“

Sie sorge sich aber, dass auch ihre sechsjährige Tochter Sadie das mutierte Gen haben könnte. Die Chancen dafür seien sehr hoch. Deswegen achte sie besonders darauf, dass Sadie sich gesund ernähre und nicht zu viel Stress habe, sagte die Schauspielerin. Zudem hat Applegate die gemeinnützige Organisation „Right Action For Women“ gegründet, die mehr Frauen Zugang zu Vorsorgeuntersuchungen und Gentests ermöglich will.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit

Wenn der Ex heiratet: Prinz Harry lud auch seine ehemaligen Partnerinnen zu der Trauung mit Meghan ein. Eine hatte so ihre Sorgen, die andere soll geweint haben. 
Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit

Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“

Oscar-Preisträger Morgen Freeman hat sich gegen die Belästigungsvorwürfe gewehrt. Er wolle nicht mit Harvey Weinstein gleichgesetzt werden.
Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“

Der ewige Junggeselle ist unter der Haube - Hugh Grant hat sich getraut

Bekannt wurde er durch Liebesfilme wie „Notting Hill“ oder „Tatsächlich Liebe“. Jetzt hat sich der britische Schauspieler Hugh Grant auch im echten Leben getraut und …
Der ewige Junggeselle ist unter der Haube - Hugh Grant hat sich getraut

Kopf-an-Kopf-Rennen im Abendprogramm

"Flower Power" war dieses Mal das Motto bei der Show "Let's Dance". Damit schaffte es RTL bei den Einschaltquoten vor den sonst so erfolgreichen ZDF-Freitagskrimi. Nur …
Kopf-an-Kopf-Rennen im Abendprogramm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.