Star aus "Pulp Fiction" und "Kill Bill"

Auch Uma Thurman wirft Weinstein sexuelle Belästigung vor

+
Neue schwere Vorwürfe gegen den einstigen Filmmogul: Uma Thurman und Harry Weinstein.

Mit Uma Thurman hat ein weiterer Hollywood-Star schwere Vorwürfe gegen den früheren Filmmogul Harvey Weinstein erhoben.

Jos Angeles - Die Schauspielerin in den von Weinstein produzierten Kinohits "Pulp Fiction" und "Kill Bill" warf dem heute 65-Jährigen in einem Interview mit der "New York Times" vor, sie sexuell bedrängt und ihr mit dem Ende ihrer Karriere gedroht zu haben. Weinstein wies die Vorwürfe zurück.

In dem am Samstag veröffentlichten Interview berichtet die 47-jährige Darstellerin von Begegnungen mit Weinstein in Paris und London nach der Veröffentlichung von "Pulp Fiction" im Jahr 1994. In einem Pariser Hotel habe Weinstein sie bei einem Treffen zu einem Drehbuch zunächst im Bademantel empfangen und sie dann in ein Dampfbad geführt.

Später habe Weinstein sie in seiner Suite im Londoner Hotel "Savoy" attackiert, sagte Thurman. "Er drückte mich runter, er versuchte, sich auf mich zu werfen. Er versuchte sich zu entblößen. Er tat viele unangenehme Dinge." Es sei ihr aber gelungen, sich zu befreien.

Kurz darauf sei sie mit einer Freundin in das Hotel zurückgekehrt, um Weinstein zu stellen. Seine Assistenten hätten sie jedoch dazu gebracht, ihn alleine in seinem Zimmer aufzusuchen. Sie habe ihm gesagt: "Wenn du das, was du mir gemacht hast, auch mit anderen machst, wirst du deine Karriere, deinen Ruf, deine Familie verlieren."

Thurmans Freundin Ilona Herman berichtete der "New York Times", die Schauspielerin sei nach dem Treffen sehr aufgewühlt gewesen. Sie habe ihr gesagt, dass Weinstein ihr damit gedroht habe, ihre Karriere zu zerstören.

Weinstein spricht von "ungeschickten Annäherungsversuch"

Weinstein wies dies Anschuldigungen zurück, Thurman sexuell angegriffen und bedroht zu haben. Er räume einen "ungeschickten Annäherungsversuch vor 25 Jahren" ein, erklärte seine Pressesprecherin in einer Stellungnahme. Der Produzent habe Thurmans "Signale" nach einem Flirt in Paris missverstanden und sich sofort entschuldigt. Weinstein sei "traurig und verwirrt", warum seine "Kollegin und Freundin" 25 Jahre gewartet habe, die Vorwürfe öffentlich zu machen.

Weinsteins Anwalt Ben Brafman kündigte eine Überprüfung möglicher rechtlicher Schritte gegen Thurman an.

Die Schauspielerin hatte bereits im November angedeutet, von Weinstein belästigt worden zu sein. Auf Instagram schrieb sie damals, sie freue sich über dessen langsamen Niedergang: "Du verdienst keine Kugel."

Mehr als hundert Frauen, darunter Stars wie Gwyneth Paltrow und Salma Hayek, werfen Weinstein inzwischen vor, sie sexuell belästigt oder sogar vergewaltigt zu werden. Seit den ersten Enthüllungen im Oktober haben sich die Skandale um sexuelle Belästigung auch auf andere Bereiche ausgeweitet.

Weinstein beteuert bis heute, keine sexuelle Gewalt gegen Frauen angewandt zu haben. Er wurde nach Bekanntwerden der Vorwürfe von seiner Produktionsfirma entlassen. Inzwischen soll er sich wegen Sexsucht therapieren lassen.

In dem Interview mit der "New York Times" erhebt Thurman auch schwere Vorwürfe gegen Regisseur Quentin Tarantino. Beim Dreh von "Kill Bill" habe er sie gezwungen, ein unsicheres Auto zu fahren - mit dem sie dann einen schweren Unfall gehabt habe.

fs/lan

THE NEW YORK TIMES COMPANY

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry und Meghan erhalten verdächtigen Brief mit weißem Pulver

Mysteriöse Post an die Royals hält die Polizei in London in Atem. Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle sollen verdächtige Briefe mit einer Substanz erhalten …
Prinz Harry und Meghan erhalten verdächtigen Brief mit weißem Pulver

Star-Wars-Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern

„Star Wars“ - Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern. Jedi-Ritter Luke Skywalker“ muss dafür allerdings auf den Boden bleiben. Das Universum muss warten.
Star-Wars-Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern
Video

Cathy Lugners Dekolleté wird immer üppiger - dank Kim Kardashian

Bei der Bunte Festival Night in Berlin erschien Cathy Lugner mit einem Mörder-Dekolleté. Hat sie etwa noch mal nachhelfen lassen? Nein - sie verrät den wahren Grund.
Cathy Lugners Dekolleté wird immer üppiger - dank Kim Kardashian

Jennifer Lawrence verteidigt dünnes Kleid

Weil sie auf einem Foto nach Ansicht mancher zu knapp bekleidet war, erntete Jennifer Lawrence viel Kritik. Das hat sie "extrem beleidigt", schreibt die Schauspielerin …
Jennifer Lawrence verteidigt dünnes Kleid

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.