Schauspielerin

Barbara Sukowa sieht Generationen heute näher beieinander

Schauspielerin und Sängerin Barbara Sukowa hat wenig Erfahrung als Großmutter. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa
+
Schauspielerin und Sängerin Barbara Sukowa hat wenig Erfahrung als Großmutter. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Da sie in New York lebt, sieht Barbara Sukowa ihre eigene Enkelin in Berlin nicht oft. Die Nähe der Generationen beurteilt die Schauspielerin im Ganzen dennoch sehr positiv.

Berlin (dpa) - Die Schauspielerin Barbara Sukowa ("Berlin Alexanderplatz") hat für die Rolle einer Freizeit-Oma in der Kino-Komödie "Enkel für Anfänger" kaum auf Beispiele aus ihrem Leben als Großmutter zurückgreifen können.

"Ich sehe mein Enkelkind nicht so oft, wie ich das eigentlich gerne hätte", sagte Sukowa der dpa in Berlin. Während die Schauspielerin, die an diesem Sonntag (2.2.) 70 Jahre alt wird, seit fast 30 Jahren im New Yorker Stadtteil Brooklyn lebt, ist ihr Enkelkind in Berlin zuhause. "Die eigene Rolle als Oma ist anderes als im Film." Der Film "Enkel für Anfänger" kommt am 6. Februar in die Kinos.

Dafür konnte Sukowa auf eigene Erfahrungen aufbauen. "Ich habe ja lange kleine Kinder gehabt und viel mit kleinen Kindern zu tun gehabt. Aus dieser Erfahrung mit meinen eigenen Kindern ziehe ich einiges heraus", berichtete die Schauspielerin. Gegenüber ihrer eigenen Kindheit sieht sie Unterschiede im Verhältnis zwischen jung und alt. "Ich finde eigentlich, dass die junge Generation viel netter ist als meine Generation war. Wir hatten ja das Motto "Trau' keinem über 30", waren sehr rebellisch und haben in den Eltern immer einen Antagonismus gesucht."

Hinzu kamen aus Sicht Sukowas historische Fragen. "Wir hatten ja das Problem, dass wir nicht wussten: Waren die Nazis oder waren sie es nicht, was haben sie gemacht? Das war unser großes Thema. Was habt ihr gemacht, als ihr jung wart?" Insofern finde sie das Verhältnis von jungen Leuten zu älteren heute entspannter.

Heute sind Generationen nach Sukowas Einschätzung näher beieinander. "Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich mal eine Party mit meinen Eltern gemacht hätte. Oder dass ich auf einer Geburtstagsfeier, die meine Eltern hatten, meine ganzen Freunde mitbringe. Das mischt sich heute mehr."

Sukowa bei Agentur Players

Sukowa-Account bei Instagram

Sukowa bei IMDb

Sukowa bei mediabiz

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

DSDS (RTL): Menowin Fröhlich vor Gericht kaum wiederzuerkennen - Sänger ist kugelrund

DSDS-Skandalkandidat Menowin Fröhlich (32) musst am Donnerstag in Darmstadt vor Gericht erscheinen. Der Sänger war aber kaum wiederzuerkennen - Menowin ist kugelrund …
DSDS (RTL): Menowin Fröhlich vor Gericht kaum wiederzuerkennen - Sänger ist kugelrund

Bauer sucht Frau (RTL): Iris Abel lebt in Angsthölle - jetzt geht sie radikalen Schritt und lässt sich hypnotisieren

„Bauer sucht Frau“-Star Iris Abel (52), die 2018 das Sommerhaus der Stars mit ihrem Mann Uwe gewann, hat panische Angst vor Pferden. Nun lässt sich die TV-Bäuerin von …
Bauer sucht Frau (RTL): Iris Abel lebt in Angsthölle - jetzt geht sie radikalen Schritt und lässt sich hypnotisieren

Goodbye Deutschland: Caro Robens legt Hormon-Beichte ab und spricht offen über Steroide

Goodbye Deutschland (Vox): Andreas Robens Frau Caro Robens legte bei „Caro und Andreas - 4 Fäuste für Mallorca“ eine Hormon-Beichte ab und sprach im Fernsehen offen über …
Goodbye Deutschland: Caro Robens legt Hormon-Beichte ab und spricht offen über Steroide

Bauer sucht Frau: Inka Bause schmeißt „Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch aus dem Programm

„Bauer sucht Frau“-Moderatorin Inka Bause demütigt „Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch bei RTL. Die Bauern-Sendung schmeißt Deutschlands beliebteste Quizshow …
Bauer sucht Frau: Inka Bause schmeißt „Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch aus dem Programm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.