Hollywood-Ikone

SIE spielt in „Fifty Shades of Grey“-Fortsetzung mit

basinger-shades-of-grey-dpa
+
Kim Basinger.

Los Angeles - Eine Hollywood-Ikone wird in der Fortsetzung von „Fifty Shades of Grey“ mitspielen, wie das US-Branchenblatt „Variety“ und das Magazin „Entertainment Weekly“ berichteten.

Den Berichten nach soll Kim Basinger die Rolle der Elena Lincoln übernehmen, einer Geschäftspartnerin und Ex-Geliebten des Protagonisten Christian Grey. Diesen wird in „Fifty Shades Darker“ wieder der irische Schauspieler Jamie Dornan (33) darstellen, US-Schauspielerin Dakota Johnson (26) wieder die Studentin Anastasia Steele. Die Autorin E.L. James verlinkte auf Twitter einen Bericht über Basingers Engagement und schrieb dazu: „Bitte sehr :D“.

Der Dreh soll nach den Berichten im Frühjahr beginnen. Das Filmstudio Universal plant danach, „Fifty Shades Darker“ und den dritten Teil „Fifty Shades Freed“ direkt hintereinander zu drehen. James Foley („House of Cards“, „Verführung einer Fremden“) übernimmt die Regie. Seine britische Kollegin Sam Taylor-Johnson, die den ersten Teil der Erotik-Trilogie inszeniert hatte, wollte keine Fortsetzung drehen.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Cathy Hummels spricht über Depressionen
Leute

Cathy Hummels spricht über Depressionen

Zur Spendengala für die Stiftung Deutsche Depressionshilfe sind viele Prominente gekommen. Darunter auch Cathy Hummels, die sich für einen offeneren Umgang mit …
Cathy Hummels spricht über Depressionen
Schwesta Ewa: Skandal-Rapperin plötzlich mit Kind in neuem Knast im Ruhrgebiet
Leute

Schwesta Ewa: Skandal-Rapperin plötzlich mit Kind in neuem Knast im Ruhrgebiet

Rapperin Schwesta Ewa verbüßt seit Januar 2020 wegen zahlreichen Delikten eine zweieinhalbjährige Haftstrafe. Jetzt wurde sie verlegt – ins Ruhrgebiet.
Schwesta Ewa: Skandal-Rapperin plötzlich mit Kind in neuem Knast im Ruhrgebiet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.