Auch Louis Tomlinson von One Direction ist dabei

Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren

Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field sind zukünftig bei The X Factor im TV zu sehen.
+
Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field sind zukünftig bei The X Factor im TV zu sehen.

Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field werden Juroren bei der britischen Castingshow The X Factor. Auch in Deutschland gibt es eine Neuauflage der Sendung mit prominenten Juroren.

London - Popstar Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field werden Juroren bei der britischen Castingshow „The X Factor“. Das bestätigte der Fernsehsender ITV am Dienstag bei einer Pressekonferenz zur 15. Staffel der Sendung mit dem ebenfalls neuen Jurymitglied Louis Tomlinson von der Band One Direction. Williams (44) und Field (38) sind das erste Paar, das Teil der Jury werde, hieß es vom TV-Sender. Für Tomlinson ist es eine Rückkehr zu seinen Wurzeln als Popstar: One Direction wurde 2010 bei der Show zusammengecastet - und schaffte trotz eines dritten Platzes einen Welterfolg. Die Show „The X Factor“ läuft im Vereinigten Königreich traditionell zwischen Spätsommer und Dezember bei ITV.

Auch spannend: Mittelfinger-Eklat bei WM - Robbie Williams erklärt Schmuddel-Geste und stiftet Verwirrung

Wiederbelebung des Formats in Deustchland

Simon Cowell - Erfinder der Show - bleibt als Juror an Bord. Das neue Trio an seiner Seite ersetzt die Sängerin Nicole Scherzinger und den Musikproduzenten Louis Walsh, der viele Jahre in der Jury saß. Die langjährige Jurorin und Musikmanagerin Sharon Osbourne soll bei den 2018 Liveshows in einer besonderen Rolle wieder dabei sein.

Zu den früheren „The X Factor“-Juroren in Großbritannien seit 2004 gehören Stars wie Ex-Take-That-Mitglied Gary Barlow, Ex-Spice-Girl Mel B und die Sängerinnen Rita Ora, Dannii Minogue und Kelly Rowland.

In Deutschland gab es das Musik-Castingshow-Format „X Factor“ von 2010 bis 2012 bei Vox, unter anderem mit dem Startrompeter Till Brönner als Juror. Ab August soll die Show bei Sky1 wiederbelebt werden, unter anderem mit dem deutschen Rapper und Musikproduzenten Sido als Juror an der Seite von Ex-Modern-Talking-Sänger Thomas Anders und der Sängerin Jennifer Weist von der Band Jennifer Rostock.

Übrigens: Robbie Williams ist zum dritten Mal Vater geworden. Die Geburt der kleinen Coco konnte jedoch niemand erahnen. Denn: Seine Frau Ayda Field war gar nicht schwanger.

Lesen Sie auch: Dieter Bohlen macht Pause: Das ist der Grund für seine Karriere-Auszeit

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eifersuchts-Szene bei Schlagerstar Andrea Berg - Früherer Flirt sorgte für Beziehungsstreit

Eifersuchts-Drama um Andrea Berg - Auf einer Party flirtete die Schlager-Königin mit einem Künstlerpromoter und kassierte dafür einen großen Streit mit ihrem Partner.
Eifersuchts-Szene bei Schlagerstar Andrea Berg - Früherer Flirt sorgte für Beziehungsstreit

Diana Körner hält nichts von Kreuzfahrtschiffen

Kreuzfahrten sich schwer in Mode. Aber Schauspielerin Diana Körner hält überhaupt nichts von dieser Art Tourismus.
Diana Körner hält nichts von Kreuzfahrtschiffen

Thekla Carola Wied über die Rolle ihres Lebens

Seit mehr als einem halben Jahrhundert verzaubert die Schauspielerin ihr Publikum. Auf eine ganz bestimmte Rolle aber wird Thekla Carola Wied immer wieder angesprochen.
Thekla Carola Wied über die Rolle ihres Lebens

Bushido: Gangster-Rapper als Schmuseonkel? Frieden mit MontanaBlack, Schüsse auf Sinan-G

Deutschrapper Bushido zeigt sich ambivalent. Zwar spricht er sich unter anderem mit MontanaBlack und MoTrip aus, doch kann sich der Berliner einen Diss gegen Sinan-G …
Bushido: Gangster-Rapper als Schmuseonkel? Frieden mit MontanaBlack, Schüsse auf Sinan-G

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.