Katastrophenhilfe

Beyoncé spendet Song-Erlöse an Hurrikan-Opfer

+
Zahlreiche Prominente sammeln Geld und spenden für die Hurrikan-Opfer. Darunter ist auch Beyoncé. Foto: Michael Nelson

Es ist die erste neue Musik seit der Geburt ihrer Zwillinge: Beyoncé hat einen Remix des Sommerhits "Mi Gente" veröffentlicht. Die kompletten Einnahmen will sie spenden.

New York (dpa) - US-Sängerin Beyoncé (36) will die Einnahmen ihres neuen Songs "Mi Gente" verschenken: "Ich spende die Erlöse des Liedes an Hilfsorganisationen, die die Hurrikan-Opfer in Puerto Rico, Mexiko und auf den anderen betroffenen Karibikinseln unterstützen", schrieb sie am Freitag auf Instagram.

Der Song ist ein Remix, den Beyoncé mit dem kolumbianischen Sänger J. Balvin und dem französischen Musiker Willy William aufgenommen hat. Die beiden stehen mit dem Sommerhit seit Monaten auch in den deutschen Charts weit oben. Für die US-Sängerin ist es die erste neue Musik seit der Geburt ihrer Zwillinge im Juni.

Post auf Instagram

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei

Ein echter Rockmusiker muss einiges einstecken können. Liam Gallagher wärmt jetzt eine alte Geschichte neu auf.
Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Video

Stars, die ihren Oscar zurückgegeben haben

Wer möchte ihn nicht, den Academy Award? Für viele Schauspieler ist er die größte Auszeichnung. Doch es gibt auch Stars, die den Oscar ablehnten. Wer das war, zeigen wir …
Stars, die ihren Oscar zurückgegeben haben
Video

Daniela Katzenberger zeigt ihren Mega-Bikini-Body

Daniela Katzenberger trainiert gerade fleißig an ihrer Bikini-Figur. Wie gut diese schon aussieht, zeigen wir im Video.
Daniela Katzenberger zeigt ihren Mega-Bikini-Body
Video

Das sind die schönsten Frauen im deutschen TV

Wer denkt, dass nur Hollywood schöne Frauen aufzuweisen hat, der liegt falsch. Das Video zeigt euch die schönsten TV-Gesichter Deutschlands.
Das sind die schönsten Frauen im deutschen TV

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.