Bilder: Trauerfeier für Pierre Brice in München 

1 von 26
Das Kondolenzbuch.
2 von 26
Viele Gäste kamen in weiß und folgten so einem letzten Wunsch von Pierre Brice. Hier Regisseur Otto Retzer.
3 von 26
Dagmar Konsalik (l), Tochter des Bestsellerautors, und PR-Frau Birgitt Wolff.
4 von 26
Musiker Abi Ofarim und seine Freundin Kirsten Schmidt.
5 von 26
Die Schauspieler-Geschwister Manfred Stecher (l) und Alexander-Klaus Stecher.
6 von 26
Der Filmkomponist Martin Böttcher.
7 von 26
Die französische Schauspielerin Marie Versini (Nscho-tschi in Winnetou 1. Teil, 1963).
8 von 26
Die Schauspielerin Uschi Glas.

München - Hunderte Menschen haben in München in der Kirche St. Michael Abschied von „Winnetou“ genommen. Schon eine Stunde vor Beginn der Trauerfeier für den Schauspieler Pierre Brice waren am Donnerstag die Kirchenbänke besetzt. Auch viele Promis kamen. Die Bilder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Video

Matthias Schweighöfer: Verschwitztes Posen in der Muckibude

Der Schauspieler und Sänger präsentiert sich beim Training und die Fans sind begeistert. Im Video gibt es das Bild.
Matthias Schweighöfer: Verschwitztes Posen in der Muckibude
Video

Moderatorin Annemarie Carpendale lässt Hüllen fallen

Heiß, heißer, Annemarie Carpendale! Die „taff“-Moderatorin versorgt ihre Fans auf Instagram gerne mit sexy Schnappschüssen. So auch dieses Mal.
Moderatorin Annemarie Carpendale lässt Hüllen fallen

Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy

Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy

Highlights in Hollywoods Kinoherbst

Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.