Royaler Besuch am anderen Ende der Welt

Fotostrecke: Willem-Alexander und Maxima in Down-Under 

Auf Cockatoo Island, im Hafen von Sydney, betrachten Königin Maxima (l.) und König Willem-Alexander (2.v.l.) Tiere, die für fruchtbaren Ackerboden sorgen sollen. 
1 von 32
Auf Cockatoo Island, im Hafen von Sydney, betrachten Königin Maxima (l.) und König Willem-Alexander (2.v.l.) Tiere, die für fruchtbaren Ackerboden sorgen sollen. 
Hier posiert das niederländische Königspaar vor einem Plakat, auf dem das berühmte Opernhaus von Sydney in Orange erstrahlt.
2 von 32
Hier posiert das niederländische Königspaar vor einem Plakat, auf dem das berühmte Opernhaus von Sydney in Orange erstrahlt. 
Willem-Alexander und Maxima sind anlässlich des 400. Jahrestages der Ankunft von Dirk Hartog in West-Australien. 
3 von 32
Willem-Alexander und Maxima sind anlässlich des 400. Jahrestages der Ankunft von Dirk Hartog in West-Australien. 
Willem-Alexander und Maxima sind anlässlich des 400. Jahrestages der Ankunft von Dirk Hartog in West-Australien. 
4 von 32
Willem-Alexander und Maxima sind anlässlich des 400. Jahrestages der Ankunft von Dirk Hartog in West-Australien. 
König Willem-Alexander hält eine Rede auf dem Rabobank Farm2Fork Gipfel auf Cockatoo Island. Dabei trägt er einen Viehzüchter-Hut. 
5 von 32
König Willem-Alexander hält eine Rede auf dem Rabobank Farm2Fork Gipfel auf Cockatoo Island. Dabei trägt er einen Viehzüchter-Hut. 
Hier winkt das Königspaar von einer Fähre, die Besucher nach Cockatoo Island befördert.
6 von 32
Hier winkt das Königspaar von einer Fähre, die Besucher nach Cockatoo Island befördert. 
Dabei passieren die beiden die Wahrzeichen der Stadt: Das Opernhaus und die Harbour bridge.
7 von 32
Auf der Fähre passieren die beiden die Wahrzeichen der Stadt: das Opernhaus und die Harbour Bridge. 
Auf der Fähre passieren die beiden die Wahrzeichen der Stadt: Das Opernhaus und die Harbour bridge.
8 von 32
Auf der Fähre passieren die beiden die Wahrzeichen der Stadt: das Opernhaus und die Harbour Bridge.

Sydney - Vor 400 Jahren landete der Seefahrer Dirk Hartog an der australischen Westküste. Nun wandelt das niederländische Königspaar auf seinen Spuren. Hier gibt‘s die Fotos. 

Anlässlich des 400. Jahrestages der Ankunft des Seefahrers Dirk Hartog in West-Australien bereisen die niederländischen Royals Willem-Alexander und Maxima derzeit Australien. Zwar zeigte der König mit einem typisch australischen Hut aus Kaninchenhaar und Filz volksnah. Seine Frau Maxima stellte ihn mit ihrem modischen Erscheinungsbild aber in den Schatten. Klicken Sie sich durch die Fotos zum Australien-Aufenthalt des Königs-Paares. 

hb

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington

Der Tod von Frontmann Chester Bennington hat die Bandmitglieder von Linkin Park und Fans erschüttert. Zu Ehren des Sängers soll es jetzt eine öffentliche Gedenkstätte …
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Video

Diese deutschen Promis sind von der Bildfläche verschwunden

Andreas Türk hat inzwischen sein Medien-Comeback gefeiert. Doch der TV-Moderator war Jahre lang von der Bildfläche verschwunden. Auch viele andere beliebte deutsche …
Diese deutschen Promis sind von der Bildfläche verschwunden
Video

Kaum zu glauben! Diese Stars sind Veganer

Der Vegan-Trend erobert immer mehr Hollywood. Erfahren Sie, welche Promis seit neuestem auf auf Fleisch und tierische Produkte verzichten und warum „vegan“ so boomt.
Kaum zu glauben! Diese Stars sind Veganer

Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi

Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.