Heiße Szenen 

Ferkelfilm-Dreh:  Körpereinsatz in Boris Beckers Ex-Finca auf Mallorca - „Es tut weh“

Mehrere Jahre war sie das Zuhause von Boris Becker und seiner Familie, jetzt wird sie für andere Zwecke genutzt: die Luxusvilla auf der Baleareninsel Mallorca. 

  • Boris Becker (52) musste wegen Insolvenz sein Haus auf der Urlauber-Insel Mallorca abgeben.
  • Jetzt wurde ein Porno auf der Luxusfinca gedreht - mit Starbesetzung.
  • Hausbesetzer „Bruder Bauchi“ kann es kaum fassen und ist am Boden zerstört.

La Palma - Das ehemalige Zuhause von Tennis-Legende Boris Becker wurde kurzerhand als Set für den Pornofilm „Die Maklerinnen - Mallorca 1“ umfunktioniert. Auf der Finca in Artá, im Nordosten von Mallorca, wurden pikante Szenen gedreht. Vor allem Hausbesetzer Georg Berres alias „Bruder Bauchi“ ist davon alles andere als begeistert. 

Schlüpfrige Szenen in Boris Beckers ehemaliger Luxusvilla 

Das Anwesen wurde von einem Videovertrieb für einen Tag an die Porno-Produktionsfirma vermietet, meldet RTL. Der Dreh soll auf dem gesamten Gelände stattgefunden haben. Im Video sind das Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad und Pool zu sehen - und natürlich viel nackte Haut. Das Ergebnis ist ab dem 17. Januar auf dem Markt. 

Die Produktion hat stolze 4000 Euro gekostet. Das liegt allerdings nicht an der Luxus-Location,dem ehemaligen Zuhause von Boris Becker, sondern an der hochkarätigen Besetzung. Die Marklerinnen wollen ihre Immobilien an den Mann bringen und scheuen dabei nicht davor, mit vollem Körperansatz ans Ziel zu kommen. 

Hausbesetzer „Bruder Bauchi“ schockiert: „Ich hab den Scheiß noch nicht verdaut“

Vor allem einer Person stößt die Aktion übel auf. Nicht etwa Tennis-Star Boris Becker, sondern Georg Berres. Er besetzte Anfang 2018 das Anwesen im Nordosten der Insel mit einer Gruppe Aussteiger. Im Sommer desselben Jahres verließ er die Kommune, es gab Streitigkeiten. Das Haus liegt ihm anscheinend immer noch sehr nahe. Auf Instagram schrieb er wütend: „Ich hab den Scheiß noch nicht verdaut! Könnt ihr euch vorstellen, was es für mich bedeutet, dass auf der Becker-Finca jetzt Pornos gedreht werden? Und ich habe keine Lust mehr, es für mich zu behalten.. Ich will es endlich in die Welt rausbrüllen, weil es mich sonst innerlich zerfrisst!“ Er ergänzt:  „ES TUT VERDAMMT NOCH MAL WEH!!!!“ Seine Fans verstehen den Aussteiger: „Fühl dich umarmt.“

Rubriklistenbild: © dpa / Tertius Pickard

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Phil Collins‘ Tochter macht im Blickfang-Outfit deutlich zu intimes Geständnis: „Konnte den ganzen Abend nicht ...“

Promi-Sänger Phil Collins hat eine prominente Tochter. Hätten Sie‘s gewusst? Wenn nein, sollten Sie diese Fotos anschauen.
Phil Collins‘ Tochter macht im Blickfang-Outfit deutlich zu intimes Geständnis: „Konnte den ganzen Abend nicht ...“

Ausgerechnet sie! Jenny Frankhauser erhebt nach Pannen-Video aus Badewanne eine Forderung

Reality-TV-Star Jenny Frankhauser ist in den sozialen Medien bekannt für ihre offene Art. Nun postete sie ein Video, mit dem ausgerechnet sie mehr Realität auf Instagram …
Ausgerechnet sie! Jenny Frankhauser erhebt nach Pannen-Video aus Badewanne eine Forderung

Rammstein: Ein Rockfan findet geheimnisvolles Bild bei Google Maps mitten in Berlin

Rammstein-Hammer! Ein Fan findet ein geheimnisvolles Bild bei Google Maps - und das auch noch mitten in der Heimatstadt der Rockband: Berlin.
Rammstein: Ein Rockfan findet geheimnisvolles Bild bei Google Maps mitten in Berlin

Let's Dance (RTL): Joachim Llambi zerstört Kandidatin Laura Müller - mit einem einzigen Satz

Let‘s Dance (RTL): Dicke Luft schon vor dem „Let‘s Dance“-Start zwischen Joachim Llambi und Laura Müller. Der Chef-Juror zerstört die Influencerin mit nur einem Satz.
Let's Dance (RTL): Joachim Llambi zerstört Kandidatin Laura Müller - mit einem einzigen Satz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.