Zum 83. Geburtstag

Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez

+
Bridgitte Bardot 1961 bei einem Modeshooting in Paris. Foto: Dalmas/SIPA

Sie ist wohl die berühmteste Einwohnerin von Saint-Tropez: Brigitte Bardot, die schon seit vielen Jahren in dem mondänen Örtchen an der Côte d'Azur lebt. Jetzt erhält sie zum Geburtstag ein ziemlich großes Geschenk.

Saint-Tropez (dpa) - Die Leinwanddiva Brigitte Bardot bekommt zu ihrem 83. Geburtstag eine Statue im mondänen Badeort Saint-Tropez. Die Bronzeskulptur soll die Filmlegende als junge Schauspielerin darstellen, wie das Tourismusbüro des Jetset-Orts an der Côte d'Azur am Dienstag bestätigte.

Die zweieinhalb Meter hohe und 700 Kilogramm schwere Bronze soll an Bardots Geburtstag am Donnerstag eingeweiht werden. Das Werk sei von einem erotischen Aquarell des italienischen Comiczeichners Milo Manara inspiriert und werde am Ortseingang aufgestellt, wo Bardot seit Ende der 50er Jahre lebt.

Ob die Filmlegende, heute eine engagierte Tierschützerin, zur Einweihung kommt, ist ungewiss. In einer handgeschriebenen Botschaft soll sich Bardot für die Statue bedankt haben.

Tourismusbüro Saint-Tropez

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene

Bei den Ermittlungen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe werden einem Medienbericht zufolge auch dessen Zahlungen an …
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene

Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße

Post vom fast 70-jährigen Thronfolger. Mit einem hübschen Foto vom Sommerfest.
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Video

Volltreffer ins Glück: Deutsche Fußballer voll im Baby-Fieber!

Der Baby-Boom ist auch an einigen bekannten Sportler nicht vorbeigegangen. Welche Fußballprofis seit diesem Jahr stolzer Papa sind und wen es erst kürzlich erwischt hat, …
Volltreffer ins Glück: Deutsche Fußballer voll im Baby-Fieber!

Diddy will Football-Team kaufen

Auf Twitter bewirbt sich der Musiker um den Kauf der Carolina Panthers. Ihr derzeitiger Besitzer will sich nach Rassismus- und Sexismus-Vorwürfen zurückziehen
Diddy will Football-Team kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.