Oberlippen-Interview machte sie bekannt

So sieht Chiara Ohoven 18 Jahre nach dem „wohl größten Ausrutscher in ihrem Leben“ aus

UNESCO-Benefizgala
+
Chiara Ohoven, hier auf einem Foto aus dem Jahr 2008.

Vor 18 Jahren machte sie ihre Oberlippe berühmt, ihre Mutter bezeichnet das als den „wohl größten Ausrutscher in ihrem Leben“. So hat sich die Millionärstochter Chiara Ohoven verändert.

  • Bekannt geworden ist die Millionärstochter Chiara Ohoven durch ihre Oberlippe 
  • Ihre Mutter Ute-Henriette Ohoven bezeichnete das damals als den „wohl größten Ausrutscher in ihrem Leben“ 
  • Lange war sie aus der Öffentlichkeit verschwunden, ein aktuelles Bild zeigt wie Chiara Ohoven heute aussieht

Vor 18 Jahren machte sie ihre Oberlippe berühmt. Als die Millionärstochter Chiara Ohoven von einem Kamerateam gefragt wurde, ob sie sich ihre sichtlich operierte Lippen hat aufspritzen lassen, antworte die damals junge Frau: „Nein, alles echt, das liegt vielleicht an der Haarfarbe.“. 

Diese Aussage machte sie über Nacht bekannt und ihre Oberlippe gleich mit. Society-Lady Ute-Henriette Ohoven, Chiaras Mutter bezeichnete die Antwort ihrer Tochter als den „wohl größten Ausrutscher in ihrem Leben“. 

Chiara Ohoven: 18 Jahre nach dem ominösen Interview - So sieht sie heute aus 

Das Interview damals mit „RTL Exclusiv“ bereute die Millionärstochter ziemlich schnell. Mittlerweile ist der Vorfall 18 Jahre her und Chiara Ohoven hat sich verändert. Zuletzt öffentlich zeigte sich Chiara 2017 bei der Tanz-Show „Let‘s Dance“*. Damals wollte sich die junge Frau sich Titel "Dancing Star 2017" holen, jedoch flog sie bereits nach der zweiten Show raus. 

Seitdem hat sich Chiara Ohoven aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und ihre Fans haben sie seitdem nicht mehr oft zu Gesicht bekommen. Am Welt-Frauentag postete ihre Mutter Ute-Henriette Ohoven jedoch auf Instagram* ein gemeinsames Foto mit ihrer Tochter, mit den Worten: „Ich wünsche allen Frauen auf der Welt einen wunderschönen Weltfrauentag! Lassen Sie uns nicht nur heute gemeinsam die Rolle der Frauen in allen Kulturen weiter stärken“. Ute-Henriette Ohoven ist Unesco-Sonderbotschafterin und setzt sich für Bedürftige in aller Welt ein, vor allem für Kinder und Frauen. 

Auf dem Foto tragen Mutter und Tochter beide ein Dirndl und strahlen um die Wette. Chiara Ohoven, mittlerweile 34 Jahre alt, ist natürlicher denn je und auch ihre Mutter im Alter von 74 Jahren strahlt noch vollen Tatendrang aus. 

agf

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Michael Wendler: Nach Tod seiner Mutter – Schlagersänger mit unerwarteter Aussprache

Das Tischtuch zwischen Michael Wendler und seiner Familie scheint zerschnitten. Ändert sich das durch den Tod seiner Mutter Christine Tiggemann?
Michael Wendler: Nach Tod seiner Mutter – Schlagersänger mit unerwarteter Aussprache

DSDS (RTL): Große Sorge um Pietro Lombardi - Er verabschiedet sich von Fans

Pietro Lombardi verabschiedet sich aus privaten Gründen von seinen Fans auf Instagram. Ein Tag nach seiner Ankündigung teilt der DSDS-Star ein emotionales Video. 
DSDS (RTL): Große Sorge um Pietro Lombardi - Er verabschiedet sich von Fans

Für Comeback: No Angels trainieren jetzt mit Helene Fischers Chef-Choreografen

Bald stehen die No Angels wieder auf der Bühne. Auf ihr Comeback bereitet sich die Girlgroup aktuell mit dem Chef-Choreografen von Helene Fischer vor. Der spricht nun …
Für Comeback: No Angels trainieren jetzt mit Helene Fischers Chef-Choreografen

JP Kraemer antwortet auf Fanfragen - JP Performance pleite?: "... so viel, was ich nie wollte"

Bei Instagram antwortete JP Kraemer aus Dortmund auf Fragen von Fans. Was würde er bei einer Pleite von JP Performance machen? Die Antwort überrascht.
JP Kraemer antwortet auf Fanfragen - JP Performance pleite?: "... so viel, was ich nie wollte"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.