„Anderes Demokratieverständnis“

Comedian Bülent Ceylan würde im Moment nicht in die Türkei reisen

+
Der deutsch-türkische Comedian Bülent Ceylan.

Der deutsch-türkische Comedia Bülent Ceylan äußerte sich in einer Radiosendung zu der aktuellen Lage der Türkei. Er würde momentan nicht in das Heimatland seines Vaters fahren.

Bad Vilbel - Komiker Bülent Ceylan (41) sieht derzeit von Türkeireisen ab. Der Mannheimer mit deutscher Mutter und türkischem Vater sagte dem Privatsender Hit Radio FFH im hessischen Bad Vilbel: „Ich finde das Land und die Menschen toll, würde aber im Moment nicht in die Türkei reisen.“ 

Er sei in Deutschland geboren und habe ein ganz anderes Demokratieverständnis als der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan. Deshalb habe er diesen auch öffentlich kritisiert: „Ja, das ging ab. Ich stehe dazu, ich habe einfach meine Kritik an seiner Politik geäußert.“ Deutschland sei ein tolles Land, weil man hier seine Meinung sagen könne, ohne dafür ins Gefängnis zu kommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

So sieht DSDS-Sternchen Annemarie Eilfeld nicht mehr aus! Sie hat mega abgenommen 

Annemarie Eilfeld hat richtig abgespeckt - gleich zwei Kleidergrößen kleiner trägt sie heute. Jetzt erzählt die DSDS-Sängerin, wie sie das geschafft hat. 
So sieht DSDS-Sternchen Annemarie Eilfeld nicht mehr aus! Sie hat mega abgenommen 

Royal Wedding: Super Dickmann‘s kassiert Shitstorm für diesen Facebook-Post

Die Höhepunkte der Royal-Wedding im Ticker: Wir berichten von der Hochzeit von Harry und Meghan aus Windsor - mit vielen Hintergrundinfos und Tratsch.
Royal Wedding: Super Dickmann‘s kassiert Shitstorm für diesen Facebook-Post
Video

Frau findet Geld von Pietro Lombardi und meldet sich

Pietro Lombardi hat vor Kurzem 12.000 Euro auf dem Weg zum Juwelier verloren, als er sich eine neue Uhr kaufen wollte. Zu seinem Glück hat eine Frau immerhin einen …
Frau findet Geld von Pietro Lombardi und meldet sich

„Mätresse“ und „fantastisch schwarz“: ZDF-Moderation über Royal Wedding sorgt für Entsetzen

Bei der Berichterstattung über die Hochzeit von Prinz Harry und seiner Meghan hat so mancher ZDF-Zuschauer seinen Ohren nicht getraut. Angesichts einiger fragwürdiger …
„Mätresse“ und „fantastisch schwarz“: ZDF-Moderation über Royal Wedding sorgt für Entsetzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.