ESC-Gewinnerin

Conchita Wurst trägt auch gern Jogginghosen

+
Tom Neuwirth überdenkt seine Kunstfigur Conchita Wurst. Foto: Sven Hoppe

Auf der Bühne oder auf dem roten Teppich ist Conchita Wurst immer wie aus dem Ei gepellt. Dabei hat die Dragqueen ein großes Faible für Jogginhosen.

München (dpa) - Auf großer Bühne trägt Tom Neuwirth (28) alias Conchita Wurst meistens Glitzer-Robe, privat sieht es aber ganz anders aus.

"Als Tom trage ich fast ausschließlich Jogginghosen", sagte die österreichische Dragqueen, die 2014 den Eurovision Song Contest (ESC) gewann, der Deutschen Presse-Agentur in München. "Aber mittlerweile trage ich jetzt auch schon als Conchita manchmal Jogginghose."

Früher seien die Differenzen zwischen Kunstfigur und ihrem eigentlichen Ich wohl größer gewesen. Löst sich Conchita langsam auf? "Ich werde definitiv die Perücke irgendwann für einige Zeit an den Nagel hängen, weil es viele Dinge gibt, die ich machen möchte und für die ich mich nicht zwingend anmalen muss."

Website Conchita Wurst

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Maximilian Arland mag den amerikanischen Lifestyle

Maximilian Arland lebt gerne in Berlin. Aber es gibt an der Westküste der USA eine Metropole, der ebenfalls sein Herz gehört.
Maximilian Arland mag den amerikanischen Lifestyle

Christian Friedel: Auch Künstler müssen Gesicht zeigen

Populisten haben auch in Deutschland Konjunktur. In Dresden feiert Pegida am Wochenende den vierten Jahrestag, dagegen formiert sich Widerstand - auch ein aus Kino und …
Christian Friedel: Auch Künstler müssen Gesicht zeigen

Anastasia Zampounidis will sich zum 50. ein Haus schenken

Zu ihrem Geburtstag beschenkt sich Anastasia Zampounidis jedes Jahr immer auch selbst. Das kann ein Fernseher sein - oder auch mal was Größeres.
Anastasia Zampounidis will sich zum 50. ein Haus schenken

Palina Rojinski: Klassischer Wecker statt Handy am Bett

Für Palina Rojinski ist das Handy Segen und Fluch zugleich. Seit einiger Zeit versucht die Schauspielerin aber immer öfter offline zu sein.
Palina Rojinski: Klassischer Wecker statt Handy am Bett

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.