Papier-Zauber

Ehrlich Brothers holen Weltrekord mit längstem Fan-Brief

Für die Ehrlich Brothers ging ein Traum in Erfüllung. Foto: Jens Kalaene
+
Für die Ehrlich Brothers ging ein Traum in Erfüllung. Foto: Jens Kalaene

War da etwa Magie im Spiel? Gemeinsam mit ihren Fans haben die Ehrlich Brothers einen Weltrekord aufgestellt. Und das mit Briefen.

Düsseldorf (dpa) - Die Magier-Brüder Andreas (41) und Chris Ehrlich (37) haben mit dem längsten Fan-Brief einen Weltrekord aufgestellt. Auf Facebook schrieben sie am Sonntag: «Ihr habt es geschafft! Über 23 Kilometer... Weltrekord.» Dazu stellten die Brüder ein Video, das den Entstehungsprozess erklärt.

Fangruppen hatten dazu aufgerufen, Briefe an die Ehrlich Brothers zu senden. Nach 18 Monaten wurden die insgesamt 74.000 Seiten zu dem 23 Kilometer langen Brief zusammengefügt, der vom Rekord-Institut für Deutschland (RID) geprüft und den Ehrlich Brothers nach ihrer Show am Wochenende in Düsseldorf übergeben wurde.

Laut eigenen Angaben schafften die Brüder noch zwei weitere Weltrekorde, wie sie auf Facebook schrieben: für den «Zaubertrick mit den meisten beteiligten Zuschauern» und «die meisten Zuschauer bei einer Zaubershow (40.211)». Ab November 2019 gehen die Ehrlich Brothers mit 37 Veranstaltungen ihrer neuen Show «Dream & Fly» auf Tournee.

Website Ehrlich Brothers

Ehrlich Brothers auf Facebook

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Charlène von Monaco bösartig verhöhnt: „Was ihr passiert, ist Karma“
Leute

Charlène von Monaco bösartig verhöhnt: „Was ihr passiert, ist Karma“

Fürst Alberts Ex-Freundin Nicole Coste hat gegenüber der Presse erneut gegen Charlène von Monaco ausgeteilt. Mitgefühl sucht man in ihren Äußerungen vergebens.
Charlène von Monaco bösartig verhöhnt: „Was ihr passiert, ist Karma“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.