„Fack ju Göhte 3“-Premiere

Wegen Witz: Dicke Luft zwischen Farid Bang und taff-Moderator Thore Schölermann

+
Ein Interview, das mit einem einfachen Versprecher von Thore beginnt, endet mit einer Drohung von Farid Bang. 

Die Witze von Moderator Thore Schölermann findet der Gangster-Rapper Farid Bang ganz und gar nicht lustig - das lässt er ihn auch spüren. In einem Interview kommt es zu einem Schlagabtausch zwischen den beiden Männern. 

München - Auf der Weltpremiere von „Fack ju Göhte 3“ laufen sich der ProSieben-Moderator Thore Schölermann und Rapper Farid Bang auf dem roten Teppich über den Weg. Da ergreift der Moderator seine Chance und sichert sich ein Interview mit Amateur-Schauspieler Farid Bang - das endet äußerst unangenehm.

Um das Gespräch gleich am Anfang etwas aufzulockern, versucht sich Thore mit einem Witz: „Farid Gang, hier mit seiner Gang.“ Diese Begrüßung findet der 31-Jährige Gangster-Rapper gar nicht lustig und verbessert den angeblichen Versprecher des Moderators auch sofort - ohne dabei eine Miene zu verziehen. 

Nach einer kurzen Unterhaltung über die Dreharbeiten zum dritten Teil von „Fack ju Göhte“ kommt es zu dem Thema Musik. Farid Bang erklärt, er hat „viel auf der Uhr momentan“ - ist also schwer beschäftigt und viel unterwegs. Als Thore Schölermann ihn darauf fragt: „Komm, jetzt hast du die Möglichkeit es rauszuhauen - wo bist du unterwegs?“, nimmt das Gespräch schnell eine sehr peinliche Wendung. Der Rapper reagiert auf diese Ansage nämlich anders als vielleicht erwartet: „Ach, mein Publikum ist doch größer als ProSieben“.

Nach ein paar weiteren Sticheleien und Rechtfertigungen kommt es zu einem letzten Witz von Thore: „Guckt mal, jetzt leg ich mich hier live vor der Kamera mit Farid Bang an.“ Der Gangster-Rapper möchte auch diese Aussage nicht so im Raum stehen lassen und setzt noch einen drauf: „Oh nein, dann würdest du hier nämlich nicht mehr so stehen.“

Wie der Moderator gegenüber Promiflash verrät, denkt er nicht, dass er mit Farid Bang nach diesem Interview je wieder auf einen grünen Zweig kommt. 

nb

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit

Wenn der Ex heiratet: Prinz Harry lud auch seine ehemaligen Partnerinnen zu der Trauung mit Meghan ein. Eine hatte so ihre Sorgen, die andere soll geweint haben. 
Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit

Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“

Oscar-Preisträger Morgen Freeman hat sich gegen die Belästigungsvorwürfe gewehrt. Er wolle nicht mit Harvey Weinstein gleichgesetzt werden.
Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“

Der ewige Junggeselle ist unter der Haube - Hugh Grant hat sich getraut

Bekannt wurde er durch Liebesfilme wie „Notting Hill“ oder „Tatsächlich Liebe“. Jetzt hat sich der britische Schauspieler Hugh Grant auch im echten Leben getraut und …
Der ewige Junggeselle ist unter der Haube - Hugh Grant hat sich getraut

Kopf-an-Kopf-Rennen im Abendprogramm

"Flower Power" war dieses Mal das Motto bei der Show "Let's Dance". Damit schaffte es RTL bei den Einschaltquoten vor den sonst so erfolgreichen ZDF-Freitagskrimi. Nur …
Kopf-an-Kopf-Rennen im Abendprogramm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.