Bekannt aus dem Frühstücksfernsehen

Abseits der TV-Kameras: Verliebte Moderatoren von RTL und Sat.1 auf Romantik-Reise

Das Frühstücksfernsehen-Traumpaar Steffi Brungs und Chris Wackert.
+
Das Frühstücksfernsehen-Traumpaar Steffi Brungs und Chris Wackert.

Sie genießen ihre Zweisamkeit fernab der Fernsehkameras: Steffi Brungs von RTL und Chris Wackert von Sat.1 machen Liebes-Urlaub auf Hawaii.

Köln - Sie moderieren für verschiedene Sender - doch privat sind sie vereint: RTL-Frau Steffi Brungs und Chris Wackert von Sat.1. Was sie beruflich vereint: Beide präsentieren das jeweilige Frühstücksfernsehen ihrer TV-Sender. Chris Wackert gehört seit 2016 zur Crew des Sat.1-Frühstücksfernsehens, neben bekannten Gesichtern wie Alina Merkau, Marlene Lufen und Matthias Killing. Steffi Brungs‘ Karriere begann zunächst bei Sport1, dann präsentierte sie die RTL II News, seit 2018 ist sie „Society-Expertin“ im RTL-Morgenmagazin. 

Im August heiratete das Pärchen. Vor einigen Tagen ging es dann endlich auf Hochzeitsreise. Sie flogen nach Hawaii - und genießen dort Sonne, Strand und vermutlich auch das Ausschlafen am Morgen.

Beide posten lässige Bilder von der Zeit zu zweit. Besonders der Sat.1-Moderator zeigt sich dabei von seiner sportlichen und ungewohnt freizügigen Seite. Diesen Anblick würde wohl so manche Zuschauerin auch am frühen Morgen gerne öfter sehen: 

Auch die 30-jährige Brungs zeigt sich herrlich entspannt in der Sonne und postete dieses sexy Bild mit transparentem Oberteil. Allerdings klagte sie auch gleich über einen „ordentlichen Sonnenbrand“, den sie sich auf Hawaii eingefangen hat. 

Ansonsten aber genießen die beiden ihre Hochzeitsreise. Brungs gerät regelrecht ins Schwärmen auf Instagram: „Ach Leute, es ist einfach so herrlich! Sonne, Strand, Meer, kuscheln, Sport machen, Buch lesen, einfach mal nur in die Ferne glotzen, abschalten. Ich liebe es!“ 

Die TV-Kollegen daheim, unter anderem Frauke Ludowig oder Eva Imhof, schicken ihnen Herzchen. Und auch ihre Zuschauer gönnen den beiden Moderatoren die Turtelzeit auf Hawaii, was man an den vielen Likes sehen kann.

Die Sat.1-Frühstücksfernsehen-Moderatorin Alina Merkau (33) postet ein Bild von sich in der Badewanne - damals und heute. Dazu teilt sie eine emotionale Geschichte - und ihre Fans reagieren rührend.

Gewitterwolken im Studio des Sat.1-Frühstücksfernsehens: Eine Bemerkung von Co-Moderator Chris Wackert löst umgehend einen fiesen Konter von Alina Merkau aus. Und in einer aktuellen Ausgabe des Frühstücksfernsehens mit Chris Wacker bekam Co-Moderatorin Karen Heinrichs einen minutenlangen Lachflash*.

Indes machte Marlene Lufen im Sat.1-Frühstücksfernsehen ein Geständnis: „Unsendbar, was da passiert ist...“ *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Charlène von Monaco: Muss sie ihren Geburtstag allein feiern?
Leute

Charlène von Monaco: Muss sie ihren Geburtstag allein feiern?

Charlène von Monaco hat ein turbulentes Lebensjahr hinter sich, auch das neue könnte traurig beginnen. In wenigen Tagen feiert die Fürstin ihren 44. Geburtstag.
Charlène von Monaco: Muss sie ihren Geburtstag allein feiern?
Antenne Bayern: Moderatorin Indra Gerdes
Leute

Antenne Bayern: Moderatorin Indra Gerdes

Antenne Bayern: Moderatorin Indra Gerdes
Antenne Bayern: Moderatorin Indra Gerdes
Helene Fischer: Bittere Nachricht für Schlager-Queen jetzt offiziell
Leute

Helene Fischer: Bittere Nachricht für Schlager-Queen jetzt offiziell

Schlager-Queen Helene genießt als frisch gebackene Mutter ihr Familienglück. Doch beruflich muss sie einen Rückschlag verkraften.
Helene Fischer: Bittere Nachricht für Schlager-Queen jetzt offiziell

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.