TV-Show

Giuliana Farfalla ist raus aus dem Dschungelcamp

Giuliana Farfalla hat es im Dschungelcamp nicht mehr ausgehalten. Foto: Eventpress Mp
+
Giuliana Farfalla hat es im Dschungelcamp nicht mehr ausgehalten. Foto: Eventpress Mp

Eigentlich sollten die Dschungelstars in dieser Woche noch zusammen bleiben. Aber es gibt nun doch schon einen Aussteiger. Giuliana Farfalla sagte freiwillig: «Holt mich hier raus!».

Berlin (dpa) - Eigentlich ist im Dschungelcamp noch Schonzeit, Giuliana Farfalla verabschiedet sich freiwillig. Das 21-jährige Transgender-Model hat in der RTL-Sendung «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» am Mittwochabend erklärt, nicht länger mitmachen zu wollen.

«Ich bin nicht gut in sowas, deshalb halte ich es kurz: Ich gehe nach Hause», sagte sie zur Erläuterung. «Ich habe gemerkt, ich kann nicht mehr. Akzeptiert es bitte und habt Verständnis und rastet nicht aus.»

In der ersten Woche der Dschungelshow sind die Teilnehmer üblicherweise noch alle zusammen, bevor es danach täglich einen Abschied gibt und schließlich im Finale der «Dschungelkönig» gekürt wird. Giuliana Farfalla hat nun die Reißleine gezogen. «Ich habe tolle Tage hier mit euch verbringen dürfen, und die waren auch total schön. Aber für mich ist es jetzt vorbei», sagte sie. Nun sind es nur noch elf mehr oder minder bekannte «Stars» im Camp der zwölften Staffel, die am vergangenen Freitag gestartet war - darunter Ex-Fußballprofi Ansgar Brinkmann, Schlagersängerin Jenny Frankhauser, Fotomodel Tatjana Gsell und Schlagersängerin Tina York.

Giuliana Farfalla, Ex-Kandidatin bei «Germany's Next Topmodel» und jüngst auf dem Cover des «Playboy» zu sehen, ist Transgender-Model, war früher also ein Mann. Sie wurde 1996 als Junge geboren und wuchs mit drei Schwestern in Freiburg auf. «Klar wusste ich, worauf ich mich einlasse mit all den Kameras. Aber es ist nicht meine größte Stärke, zu sprechen, und deshalb bin ich ja auch Model geworden», sagte sie. «Ich hatte hier so viel Zeit nachzudenken, und das schmeißt mich auch in meine Vergangenheit zurück, weil ich hab' ja nicht so tolle Sachen erlebt.»

RTL hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass ein Dschungelcamper aufgeben würde, aber nicht verraten, wer. Das hat das Interesse an der jüngsten Folge sicher erhöht. Im Schnitt 5,91 Millionen Zuschauer hatten diesmal eingeschaltet, deutlich mehr als am Abend davor mit nur 4,98 Millionen Zuschauern.

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Informationen zu Giuliana Farfallas Dschungelcamp-Ausstieg

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Große Trauer um Schlager-Sängerin - Sie lebte in München und hatte Top-3-Hit in den deutschen Charts
Leute

Große Trauer um Schlager-Sängerin - Sie lebte in München und hatte Top-3-Hit in den deutschen Charts

Fans trauern um eine Schlager-Legende, die lange in München lebte und es in die deutschen Charts-Top-3 schaffte: Carmela Corren ist tot.
Große Trauer um Schlager-Sängerin - Sie lebte in München und hatte Top-3-Hit in den deutschen Charts
Mirco Nontschew Obduktion: Ergebnis zur Todesursache laut Manager klar
Leute

Mirco Nontschew Obduktion: Ergebnis zur Todesursache laut Manager klar

Spekulationen um Miroco Nontschews Tod. Nun teilte Manager Bertram Riedel ein angebliches Ergebnis der Obduktion zur Todesursache mit. Stimmt das?
Mirco Nontschew Obduktion: Ergebnis zur Todesursache laut Manager klar
Polizeipatrouillen statt Promi-Parties in Kitzbühel
Leute

Polizeipatrouillen statt Promi-Parties in Kitzbühel

Was ist ein Rennwochenende in Kitzbühel ohne Schwarzenegger, Gottschalk und DJ Ötzi? Der Nobel-Skiort musste auch dieses Jahr ohne Glamour auskommen.
Polizeipatrouillen statt Promi-Parties in Kitzbühel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.