Größte Techno-Party der Welt in Zürich

Sonne und gute Stimmung in Zürich. Foto: Walter Bieri
1 von 7
Sonne und gute Stimmung in Zürich. Foto: Walter Bieri
Man kann auch so bleich feiern in Zürich. Foto: Walter Bieri
2 von 7
Man kann auch so bleich feiern in Zürich. Foto: Walter Bieri
Techno lebt! Raver in Zürich. Foto: Walter Bieri
3 von 7
Techno lebt! Raver in Zürich. Foto: Walter Bieri
Rave-Alarm in Zürich. Foto: Walter Bieri
4 von 7
Rave-Alarm in Zürich. Foto: Walter Bieri
Indianer-Raver in Zürich. Foto: Walter Bieri
5 von 7
Indianer-Raver in Zürich. Foto: Walter Bieri
Zur Not tut&#39s auch eine Spaßbrille beim Mega-Rave in Zürich. Foto: Walter Bieri
6 von 7
Zur Not tut's auch eine Spaßbrille beim Mega-Rave in Zürich. Foto: Walter Bieri
Fantasie ist Trumpf beim Rave in Zürich. Foto: Walter Bieri
7 von 7
Fantasie ist Trumpf beim Rave in Zürich. Foto: Walter Bieri

Für Frieden und Toleranz: In bunten Kostümen und mit wummernden Bässen haben Hunderttausende Menschen die Street Parade gefeiert. Mit dabei: Loveparade-Gründer Dr. Motte.

Zürich (dpa) - Bei strahlendem Sonnenschein haben in Zürich am Samstag rund 900 000 Techno-Fans die 25. Street Parade gefeiert. Unter dem Motto "unique" warb die größte Techno-Party der Welt wieder für Frieden und Toleranz. 

Auf der 2,4 Kilometer langen Strecke am Ufer des Zürichsees rollten 30 "Love Mobiles", begleitet von bunt kostümierten Tänzern, teils in Engels- oder auch Teufelskluft. Als einer unter den 200 DJs auf den acht Bühnen und den "Love Mobiles" war auch der Gründer der Loveparade, Dr. Motte, am Start.

Getrübt wurde die ausgelassene Stimmung durch Diebe und andere Kriminelle. Die Polizei nahm nach Angaben vom Sonntag insgesamt rund 66 Tatverdächtige fest. Oft wurden Handys und Geldbeutel geklaut. Manche Diebe setzten auch Pfefferspray ein, um ihre Opfer wehrlos zu machen.

"Außergewöhnlich hoch waren die Augenbehandlungen infolge von Reizstoffen", hieß es vonseiten der Sanitäter. Sie behandelten insgesamt fast 700 Menschen mit allen möglichen Blessuren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Chantal, heul leise!“: Fack Ju Göhte 3 feiert heute Weltpremiere

Fack Ju Göhte 3 mit Elyas M‘Barek startet am 26. Oktober in den Kinos. Am heutigen Sonntagabend ist Weltpremiere in München. Lesen Sie, warum Sandra Hüller für den Film …
„Chantal, heul leise!“: Fack Ju Göhte 3 feiert heute Weltpremiere

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf

Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf

Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit

US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit

Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden

Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.