Im neunten Monat musste sie putzen gehen

Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil monatelang vermisst - Als sie Schwangerschaft bemerkte, war sie obdachlos

Ex-GZSZ-Schauspielerin Jasmin Tawil war monatelang vermisst, bis sie plötzlich auftauchte - und der Welt ihren Sohn vorstellte. Jetzt spricht sie über die harte Zeit vor der Geburt.

  • Die frühere GZSZ-Schauspielerin Jasmin Tawil war monatelang verschwunden.
  • Dann verkündete sie plötzlich, Mutter geworden zu sein.
  • Jetzt verriet sie in einem Interview, unter welch dramatischen Umständen sie vor der Geburt ihres Sohnes lebte.

Ex-GZSZ-Schauspielerin Jasmin Tawil (37) war monatelang wie vom Erdbeben verschwunden. Niemand wusste, wo sich die Ex-Frau von Sänger Adel Tawil  (41) aufhielt. Ihr Vater wandte sich im Juni 2019 sogar verzweifelt an die Öffentlichkeit.

Im September gab Jasmin Tawil dann ein Lebenszeichen - und verkündete mit einem Instagram-Post die freudigen Nachrichten: Sie ist in der Zwischenzeit Mutter des kleinen Ocean geworden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Wenn das Glück Dich trifft.

Ein Beitrag geteilt von Jasmin Tawil (@jasmintawil) am

Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil: Bis in den neunten Monat musste sie putzen

In einem Interview mit der Bild-Zeitung erzählte Jasmin Tawil jetzt, wie glücklich sie über ihren inzwischen sechs Monate alten Sohn ist: „Ocean ist so ein neugieriges, vergnügtes Kind, lacht mich jeden Morgen an.“ 

Doch die Zeit vor der Geburt war nicht einfach für die 37-Jährige, die derzeit auf Hawaii lebt. Sie habe im dritten Monat bemerkt, dass sie schwanger ist - zu dieser Zeit lebte sie in einem Van. Weil sie ein angeborenes erhöhtes Thrombose-Risiko hat, wollte sie nicht nach Deutschland fliegen. „Außerdem fehlte mir das Geld, und ich wusste nicht wohin. Viele meiner Freunde haben sich von mir verabschiedet, und mit meiner Familie hatte ich zu der Zeitziemlichen Streit.“

Um Geld zu verdienen, arbeitete sie bis zum neunten Schwangerschaftsmona t im Hotel „Ocean‘s Edge“ - das sie zum Namen ihres Sohnes inspirierte. „Ich habe dort den Boden und Toiletten geschrubbt, die Zimmer sauber gemacht.“

Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil: Den Vater ihres Sohnes lernte sie kennen, als sie obdachlos war

Auf Unterstützung von einem Partner konnte Jasmin Tawil, die derzeit Single ist, vor der Geburt nicht hoffen: „Ich war allein auf mich gestellt. Der Vater des Kindes war nicht bei der Geburt dabei, denn zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht, wer der Vater von Ocean ist. Ich bin zu einem Zeitpunkt schwanger geworden, wo ich von einer Beziehung in eine andere gegangen bin. Es kamen also zwei Männer infrage.“ 

Jetzt sei die Vaterfrage aber geklärt: Es ist Kadeeem (29). Er arbeitet derzeit in einer Management-Position bei einer Baufirma und unterstütze sie und das Kind inzwischen. „Wir haben uns kennengelernt, als ich obdachlos war, wir haben eine Zeit lang gemeinsam in meinem Van gelebt“, erzählt Jasmin Tawil gegenüber Bild.

Keine Glückwünsche von Ex-Mann Adel Tawil

Ihr Ex-Mann Adel Tawil habe bisher nicht zur Geburt gratuliert. „Ich habe weder einen Anruf noch eine Mail oder eine SMS von ihm bekommen. Aber es ist in Ordnung.“ 2014 hatte sich das Promi-Paar getrennt.

Es habe fast fünf Jahre und mehrere Therapien gebraucht, bis Jasmin Tawil die Ehe verarbeitet hatte. „Es gab und gibt noch so viel für mich, mit dem ich ins Reine kommen muss. Zeitweise war ich so leer und verzweifelt. Ich hatte sogar Selbstmordgedanken.“ Aber heute gehe es ihr gut: „Durch mein Kind habe ich meine Mitte gefunden“, so die Schauspielerin.

Video: Ex-”GZSZ”-Star Jasmin Tawil zeigt ihr süßes Baby Ocean

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Britta Pedersen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tim Mälzer (Kitchen Impossible): Alkohol-Drama in Kochshow - Vox verschiebt Dreh

Tim Mälzer fällt in der Vox-Show "Kitchen Impossible" gerne mal unangenehm auf. Nun gab es eine Ouzo-Eskapade, die mit einem fetten Kater endete.
Tim Mälzer (Kitchen Impossible): Alkohol-Drama in Kochshow - Vox verschiebt Dreh

Schießt Meghan gegen die Queen? Herzogin mit deutlicher Meinung zu Markenverbot

Diese Entscheidung passt ihr nicht: Herzogin Meghan hat sich wohl über das „Sussex Royal“-Verbot der Queen beschwert - es gäbe „keine rechtliche Grundlage“.
Schießt Meghan gegen die Queen? Herzogin mit deutlicher Meinung zu Markenverbot

GNTM-Star bloß mit Netzstrumpfhose bedeckt - „Das wird ja immer schlimmer“

GNTM ist in die neue Staffel gestartet - derweil eskaliert ein aus der Reihe bekannter Star bei Instagram. Mit ziemlich freizügigen Fotos.
GNTM-Star bloß mit Netzstrumpfhose bedeckt - „Das wird ja immer schlimmer“

Heidi Klum: Hüllenlos-Foto schockiert Fans - Hält Tom Kaulitz tatsächlich DAS in der Hand? „Ekelerregend“

Heidi Klum hat ein Hüllenlos-Foto gepostet, das bei den Fans für Diskussionen sorgt. Hält Tom Kaulitz wirklich DAS in der Hand?
Heidi Klum: Hüllenlos-Foto schockiert Fans - Hält Tom Kaulitz tatsächlich DAS in der Hand? „Ekelerregend“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.