"Tatort"-Kommissar

Hans-Jochen Wagner: Ich war immer ein braver Junge

+
Hans-Jochen Wagner ermittelt als "Tatort"-Kommissar im Schwarzwald. Foto: Patrick Seeger

"Tatort"-Ermittler Hans-Jochen Wagner hatte bisher keine Probleme mit der Polizei. Doch kürzlich klingelten die Ermittler bei ihm Zuhause.

München (dpa) - "Tatort"-Ermittler Hans-Jochen Wagner hatte nach eigenen Worten noch nie Stress mit der Polizei. "Ich war immer ein braver Junge - oder ich habe mich nicht erwischen lassen", sagte er dem "Münchner Merkur".

"Aber letztens hat die Polizei bei mir zu Hause in Berlin an der Tür geklingelt. Ich frage: Was ist los? Sagt der Polizist: 'An Ihrem Auto is det Fensta offen!'" Wagner (48) spielt am Sonntag (1. September) im neuen "Schwarzwald-Tatort" die Rolle des Ermittlers Friedemann Berg.

Ein Krimifan ist Wagner nicht gerade: "Sagen wir so: Es ist eine Art Hassliebe", sagte er in dem Interview. "Die meisten meiner Kollegen machen ja Krimis, es gibt aber große qualitative Unterschiede. So wie es bei Büchern den Arztroman gibt, aber auch Dostojewski."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

GZSZ: Zieht Sophie jetzt etwa den Schlusstrich nach ihrer Affäre mit Jonas?

Ein neuer GZSZ-Vorschauclip besorgt die Fans: Ist es etwa schon vorbei zwischen Jonas und Sophie?
GZSZ: Zieht Sophie jetzt etwa den Schlusstrich nach ihrer Affäre mit Jonas?

Royals in Rage: Bestimmte Szene in Netflix-Serie trifft die Queen zutiefst 

Die Netflix-Serie „The Crown“ erfreut sich großer Beliebtheit. Schon lange wird gemunkelt, dass auch das englische Oberhaupt, Queen Elizabeth II., ein Fan davon ist. Nun …
Royals in Rage: Bestimmte Szene in Netflix-Serie trifft die Queen zutiefst 

Überraschende Beichte: Sarah Lombardi packt auf dem Oktoberfest aus

Sarah Lombardi verbrachte den Montag auf dem Oktoberfest in München. Dort wurde die Sängerin von einem allseits bekannten Star entjungfert.
Überraschende Beichte: Sarah Lombardi packt auf dem Oktoberfest aus

Ist Daniel Küblböck gar nicht gesprungen? Ein Aspekt wird bisher kaum beachtet

Viele glauben, Daniel Küblböck habe Selbstmord begangen. Doch einige Freunde und Weggefährten des Sängers sind sich sicher: Er wollte leben, ist nicht aktiv gesprungen.
Ist Daniel Küblböck gar nicht gesprungen? Ein Aspekt wird bisher kaum beachtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.