Wir klären auf

Heidi Klum postet verdächtiges Foto mit Tom - Fans fragen sich: Haben die etwa geheiratet? 

+
Heidi Klum und Tom Kaulitz in Cannes.

Heidi Klum hat mit einem Post bei Instagram große Verwirrung bei ihren Fans gestiftet. Die Follower spekulieren wild über eine Hochzeit mit ihrem Freund Tom Kaulitz. Das steckt hinter dem Bild.

Cannes - Was will uns Heidi Klum (44) mit diesem Bild sagen? Während des Halbfinals von Germany‘s next Topmodel postete die Model-Mama ein Bild von sich und ihrem Freund Tom Kaulitz (28) bei Instagram, das für viel Spekulationen sorgt.

Sie, in einem Brautkleid ähnelnden Dress verhüllt, der 16 Jahre jüngere Tokio-Hotel-Boy im eleganten Anzug. Tom gibt Heidi einen Kuss auf die Wange, sie strahlt über das ganze Gesicht. Alles wirkt harmonisch, als hätten die beiden... - Die Szene erweckt zumindest bei Heidis Fans den Eindruck, als hätten sie und Tom geheiratet - ihre Instagram-Follower spekulieren heiß darüber.

❤️

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

Heidi Klums Follower diskutieren bei Instagram

Mehr als 1300 Kommentare finden sich bereits nach einer Stunde unter dem mysteriösen Bild. Auch Toms Bruder Bill Kaulitz kommentiert das Bild und hinterlässt jede Menge roter Herzen.

„Sieht aus wie ein Hochzeitskleid?!“, vermutet User donut5724. „Irgendwie seltsam aber auch total süß. Viel Glück euch 2!“, kommentiert sleepydeer_. „Ich wünsche euch alles erdenklich Gute. Nutzt die Zeit und die Liebe. Denn Liebe kennt kein Alter“, freut sich sonne_ela für die beiden.

So richtig sicher sind sich ihre Fans aber nicht: „Hast du geheiratet? Voll schön - oder gemodelt mit dem Kleid???“, schreibt anna_elsperger.

Heidi Klum und Tom Kaulitz: Auftritt bei Filmfestival in Cannes

Doch so romantisch der Gedanke an eine Hochzeit auch ist, so klar steht auch fest: Nein, die beiden Turteltäubchen haben nicht geheiratet!

Heidi Klum und und ihr 16 Jahre jüngerer Freund Tom Kaulitz trugen die beiden Outfits beim 71. Filmfestival in Cannes. Sie waren bei der amfAR-Benefiz-Veranstaltung zu Gast. Ein Bild vom dortigen roten Teppich klärt alles auf.

Heidi Klum und Tom Kaulitz in Cannes.

Also keine Hochzeitsglocken, sondern „nur“ ein Bild, auf dem das Model und ihr Musiker ihre Liebe präsentieren. Womöglich wollte Heidi auch nur das zum Ausdruck bringen, ohne jeglichen Hintergedanken. Vielleicht wollte uns Heidi einfach nur sagen: Schaut her, wie sehr wir uns lieben.

Nicht nur Heidi Klum zog bei ihrem Auftritt in Cannes die Blicke auf sich. Auch zwei weitere Topmodels sorgten für Aufsehen: Irina Shayk lief ohne Unterwäsche über den roten Teppich, Kendall Jenner trug nichts unter ihrem durchsichtigen Kleid.

Lesen Sie auch: Heidi Klum postet heißes Oberweiten-Selfie - Fans reagieren erstaunlich

heu

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kritik für Trauer-Auftritt bei royaler Hochzeit: Das sagt Victoria Beckham selbst dazu

Für ihren Auftritt bei der royalen Hochzeit erntete Victoria Beckham wegen ihres Outfits und ihrer düsteren Miene viel Kritik. Jetzt äußert sich die 44-Jährige selbst …
Kritik für Trauer-Auftritt bei royaler Hochzeit: Das sagt Victoria Beckham selbst dazu

Belästigung am Filmset: Vorwürfe gegen Schauspieler Morgan Freeman 

Morgan Freeman soll acht Frauen sexuell belästigt haben. Sie werfen dem Hollywood-Schauspieler vor, sich bei Dreharbeiten unangemessen verhalten zu haben.
Belästigung am Filmset: Vorwürfe gegen Schauspieler Morgan Freeman 

Geplantes Ed Sheeran-Konzert in Düsseldorf: Politik mischt sich ein

Im Juli soll der Sänger Ed Sheeran in Düsseldorf unter freiem Himmel auftreten. Das geplante Konzert sorgt für viel Diskussion - jetzt auch in der Politik.
Geplantes Ed Sheeran-Konzert in Düsseldorf: Politik mischt sich ein

Kein Hochzeitstanz: Diese Royal-Dame ließ George Clooney abblitzen

George Clooney tanzte auf der Hochzeitsparty von Meghan und Prinz Harry gleich mit mehreren Frauen. Doch eine Royal-Dame ließ den Schauspieler eiskalt abblitzen.
Kein Hochzeitstanz: Diese Royal-Dame ließ George Clooney abblitzen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.