Es fällt sofort auf!

Herzogin Kate trägt Gucci-Bluse - und macht dabei peinlichen Fehler

+
Herzogin von Cambridge besucht ein Kinderzentrum. Bei ihrem Outfit macht Herzogin Kate (37) einen Fehler. 

Herzogin Kate (37) ist immer perfekt gestylt. Auf einen Termin hat die Dreifach-Mutter scheinbar nicht genau auf ein wichtiges Detail ihre Bluse geachtet.

Bei ihrer Kleidung überlässt Herzogin Kate (37) wohl nichts dem Zufall. Die Frau von Prinz William hält sich stets an den Royalen-Knigge. Ihre königlichen Pflichten erfüllt die Mama von drei Kinder - George (5), Charlotte (3) und Louis (10 Monate) - mit Bravour. 

Modisch legt die 37-Jährige offenbar viel Wert auf Tradition und Stil. Für einen Besuch in einem Kinderzentrum hat Herzogin Kate eine dunkle Hose im angesagten Marlene-Look gewählt. Dazu hat die 1,75 Meter große Schwägerin von Meghan eine fliederfarbene Seidenbluse mit einer Schluppe gewählt. Das Gucci-Blüschen kostet übrigens schlappe 890 Euro im Gucci-Onlineshop

Herzogin Kate übersieht wichtiges Detail

Bei Kates Outfit fällt Fashionistas natürlich sofort etwas auf: Herzogin Kate trägt diese Schluppenbluse offensichtlich falsch herum. Die Knopfleiste wird nämlich bei diesem Designer-Modell auf dem Rücken getragen. Ups!

In der Produktbeschreibung auf der Webseite des Designers heißt es wörtlich: „Die Schleife ist inzwischen ein charakteristisches Element des Gucci Hemds aus Seide und lenkt die Aufmerksamkeit auf die subtile Weiblichkeit des Ausschnitts. Die Rückseite dieses Hemds besitzt einen durchgehenden Knopfverschluss entlang der Mitte.“

Hatte Kate keine Hilfe beim Anziehen?

Herzogin Kate hat die Bluse wohl einfach wie eine ganz normale Bluse angezogen. Knöpfe auf, Arme in die Ärmel und Knöpfe an der Brust zuknöpfen. Ohne fremde Hilfe lassen sich die Knöpfe am Rücken auch nicht schließen. Vielleicht hat die 37-Jährige einfach keine Hilfe beim Anziehen gehabt und das Problem pragmatisch gelöst.  

Beim Termin machte Herzogin Kate eine gute Figur. Die Herzogin von Cambridge ist Schirmherrin von 17 Organisationen und engagiert sich besonders stark für Kinder. Ob eine Schluppenbluse falsch oder richtig herum getragen wird, ist dann eigentlich fast egal. 

Lesen Sie auch: Vor ein paar Monaten kursierten Gerüchte über ein neues royales Baby: Ist Herzogin Kate zum vierten Mal schwanger?

Bei Meghan Markle läuft in jedem Fall der Baby-Countdown. Der Palast befindet sich angeblich schon in Alarmbereitschaft. Meghan Markle (37) und Prinz Harry (34) erwarten ihr erstes gemeinsames Kind und ein Hollywood-Star ist als Pate im Gespräch.

ml  

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Endlich Neuigkeiten! So geht es Costa Cordalis wirklich

Die Fans machen sich Sorgen um Schlagerstar Costa Cordalis (74). Inzwischen gibt es endlich Neuigkeiten.
Endlich Neuigkeiten! So geht es Costa Cordalis wirklich

Lena Gercke: Model zeigt sich heiß auf Foto - Fans trauen ihren Augen nicht

Model Lena Gercke zeigt sich heiß auf einem Foto bei Instagram. Ihre Fans sind geschockt. Das Outfit und die Figur der GNTM-Gewinnerin sorgen für böse Kritik.
Lena Gercke: Model zeigt sich heiß auf Foto - Fans trauen ihren Augen nicht

DSDS-Sängerin hat heimlich Schmuddel-Fotos von sich ins Netz geladen - aber eines wirft Fragen auf

In einschlägigen TV-Formaten wie DSDS haben Millionen Zuschauer sie schon gesehen. Doch sie hat heimlich auch Schmuddel-Fotos von sich ins Netz geladen.
DSDS-Sängerin hat heimlich Schmuddel-Fotos von sich ins Netz geladen - aber eines wirft Fragen auf

Sie kassierte dafür 100 Euro: Daniela Katzenberger ließ sich hüllenlos knipsen - Hier geht‘s zu den Fotos

Vor ihrer großen TV-Karriere hat sich Daniela Katzenberger einst als Model versucht - und dabei mehrfach die Hüllen fallen lassen. Wir zeigen die Bilder ihrer …
Sie kassierte dafür 100 Euro: Daniela Katzenberger ließ sich hüllenlos knipsen - Hier geht‘s zu den Fotos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.