Malheur

Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh

+
Hillary Clinton in einer BBC-Talkshow in London. Foto: Ian West

Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.

London (dpa) - Hillary Clinton (69) hat sich während eines Aufenthalts in Großbritannien einen Zeh gebrochen. Das berichtete die ehemalige US-Außenministerin der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge bei einer Aufzeichnung für die BBC-Talkshow Graham Norton.

Auf Bildern von dem TV-Auftritt, der am Freitag ausgestrahlt werden soll, war Clinton mit einem orthopädischen Schuh am linken Fuß zu sehen.

"Ich rannte in hohen Schuhen und einer Tasse Kaffee in der Hand die Treppe hinunter. Ich unterhielt mich über die Schulter und mein Absatz verfing sich und ich fiel rückwärts", erzählte Clinton. Vom britischen Gesundheitsdienst NHS, über den viele Briten schimpfen, zeigte sie sich begeistert. "Ich bin hervorragend behandelt worden", sagte Clinton.

Die demokratische Politikerin stellt in Großbritannien ihr neues Buch "What happened" (Was passiert ist) vor. Sie versucht darin, ihre Niederlage gegen Donald Trump in der Präsidentschaftswahl von 2016 zu erklären.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene

Bei den Ermittlungen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe werden einem Medienbericht zufolge auch dessen Zahlungen an …
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene

Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße

Post vom fast 70-jährigen Thronfolger. Mit einem hübschen Foto vom Sommerfest.
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Video

Volltreffer ins Glück: Deutsche Fußballer voll im Baby-Fieber!

Der Baby-Boom ist auch an einigen bekannten Sportler nicht vorbeigegangen. Welche Fußballprofis seit diesem Jahr stolzer Papa sind und wen es erst kürzlich erwischt hat, …
Volltreffer ins Glück: Deutsche Fußballer voll im Baby-Fieber!

Diddy will Football-Team kaufen

Auf Twitter bewirbt sich der Musiker um den Kauf der Carolina Panthers. Ihr derzeitiger Besitzer will sich nach Rassismus- und Sexismus-Vorwürfen zurückziehen
Diddy will Football-Team kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.