Bares für Rares

Horst Lichters Ehefrau darf Trödel-Veto einlegen

Horst Lichter hört auf seine Frau Nada. Foto: Daniel Bockwoldt
+
Horst Lichter hört auf seine Frau Nada. Foto: Daniel Bockwoldt

Im Fernsehen verhökert Horst Lichter so manche Kostbarkeit. Der Trodel-König begibt sich aber auch gerne selbst auf die Suche nach Fundstücken. Allerdings gibt es da noch eine höhere Instanz.

Essen (dpa) - Trödel-König und Fernsehkoch Horst Lichter (57) muss erst seine Ehefrau fragen, wenn er selbst ein altes Schätzchen kaufen will.

In den Anfangsjahren seiner ZDF-Show "Bares für Rares" hätte er am liebsten alles gekauft, sagte er der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". "Ich habe aber einen Deal mit meiner Frau gemacht. Ich muss ihr jetzt von allem, was ich gerne haben möchte, vorher Bilder schicken und sagen, was der Händler haben möchte. Und dann gibt sie das Okay oder sagt Nein."

Er sei nun seit 22 Jahren mit seiner Frau zusammen, sagte der TV-Koch. "Wir haben uns kennengelernt in einer Zeit, in der ich bei der Bank hohe Verpflichtungen hatte, als mich kein Schwein kannte und ich jeden Tag 14 oder 15 Stunden in meinem Laden stand." Seine Frau habe mit ihm eine Zeit durchlebt, in der es keine Aussicht auf Erfolg gegeben habe. "Dass ich mit meiner Frau heute, in guten Zeiten, noch zusammen bin, ist natürlich umso schöner."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Prinz William beichtet Beziehungs-Ausrutscher: Kate außer sich - „Was ist los mit dir?“

Prinz William leistete sich einen Ausrutscher bei seiner heutigen Herzogin Kate. Sie hält ihm das wohl heute noch vor und er weiß nicht, was ihn geritten hat.
Prinz William beichtet Beziehungs-Ausrutscher: Kate außer sich - „Was ist los mit dir?“

Böser Verdacht um 100 Millionen Euro: Jetzt geht Spaniens Ex-König Juan Carlos ins Exil - vielsagender Brief publik

Der emeritierte spanische König Juan Carlos teilt seinem Sohn in einem Brief mit, dass er Spanien verlassen wird. Dadurch erspart er König Felipe VI. eine schwierige …
Böser Verdacht um 100 Millionen Euro: Jetzt geht Spaniens Ex-König Juan Carlos ins Exil - vielsagender Brief publik

Gefragt – Gejagt (ARD): Offensiver Schlagabtausch zwischen Moderator Alexander Bommes und Jäger Klussmann

Der ARD-Moderator Alexander Bommes hat sich im Rahmen der Quizshow „Gefragt – Gejagt“ (ARD) einen Schlagabtausch mit Jäger Sebastian Klussmann geliefert.
Gefragt – Gejagt (ARD): Offensiver Schlagabtausch zwischen Moderator Alexander Bommes und Jäger Klussmann

Ex-König Juan Carlos verlässt Spanien

Ermittlungen gegen Spaniens Ex-König Juan Carlos wegen angeblicher Schmiergeldzahlungen hatten nicht nur ihn in Verruf gebracht, sondern auch dem Königshaus geschadet. …
Ex-König Juan Carlos verlässt Spanien

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.